Seite 1 von 1

FMT03 Konstruktionselemente

Verfasst: 18.04.2007 13:14
von Tingeltangelbob
Hallo Leute.
Wie ich heute erfahren habe, wurde in Konstruktionselemente die Endnote falsch gebildet und ans Prüfungsamt gemeldet.
Laut Dr. Nagel bekommt man z.B. mit ner 1,7 in der Prüfung und ner 1,3 im Beleg eine 1,7 als Endnote.

Laut Prüfungsordnung kriegt man dann aber eine 1,5 da beide Noten zu 50% gewichtet werden. Die Aufschlüsselung laut Dr. Nagel(40% Beleg, 40% Klausur, 20% Hausaufgaben) ist also falsch.(siehe Prüfungsordnung)

Allerdings hält es das Prüfungsamt nicht für nötig, das nach Bekanntwerden bei allen FMT03ern zu ändern. Nur wer hingeht, bekommt es geändert. Toll, dass man sowas durch Zufall mal erfährt. Wer sich nicht beschwert, erhält die schlechtere Note.

Also ist die Sache prüfungsamttechnisch-effizient zu lösen und jeder Einzelne kleckert in den ohnehin schon knappen Öffnungszeiten hin und lässt seine Note ändern.

Viel Spaß mit der neuen Note....

Andi

FMT03 Konstruktionselemente

Verfasst: 18.04.2007 15:43
von Tingeltangelbob
Jo, nur ihr habt die Noten ja noch nicht... Ihr könnt euch dann zu gegebener Zeit aufregen :-)

FMT03 Konstruktionselemente

Verfasst: 18.04.2007 16:15
von Santaclause
Also gehen die Hausaufgaben gar nicht mit ein? Es zählt nur Klausur und Beleg?!

FMT03 Konstruktionselemente

Verfasst: 18.04.2007 16:36
von Tingeltangelbob
Korrekt. Laut DPO
(Seite20) gilt 50% Wertung.

Ist echt zum Kotzen. Wenn man nicht ständig aufpasst wird man von vorne bis hinten beschissen.
Ist ja auch nicht das erste Mal... wenn ich nicht aufgepasst hätte, hätte ich in TET eine um 0,3 schlechtere Endnote erhalten als die beiden Einzelleistungen...

Dieses Prüfungsamt ist echt das Letzte... Da brauchen die immer schon Monate um mal en Ergebnis zu veröffentlichen, die Öffnungszeiten sind unter aller Sau und dann passieren trotzdem noch en Haufen Fehler...

FMT03 Konstruktionselemente

Verfasst: 18.04.2007 17:31
von riSetik
ööhm.. was hast du denn fürne note für die HAs bekommen?