Hoch und Höchstfreq. - Fragen...

Informationstechnik
Gesperrt
Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Hoch und Höchstfreq. - Fragen...

Beitrag von MrGroover » 29.07.2006 09:59

Ich glaub, ich stell mich gerade etwas ungeschickt an, was die S-Parameter angeht. Was bedeutet es, wenn Symmetrie bezüglich eines Tores gilt, bzw. bezüglich aller Tore? Oder auch andersrum, wie bekomm ich aus ner gegebenen S-Matrix raus, bzgl. welchen Tores Symmetrien bestehen? Meine Lösungsmitschriften aus den Übungen sind diesbezüglich nicht gerade vielsagend, bzw. nur auf die Aufgaben zugeschnitten und irgendwie nicht so recht allgemein anwendbar...


Happy_ET_Student
Beiträge: 43
Registriert: 24.05.2004 16:42

Hoch und Höchstfreq. - Fragen...

Beitrag von Happy_ET_Student » 29.07.2006 12:04

Meiner Ansicht nach müsste zwischen den entsprechenden Toren auch gelten:

S_{ik}=S_{ki}

Sonst wäre die Symmetrie ja nur bezüglich der Eingänge gegeben.
/* Verrückter Bastler */


Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Hoch und Höchstfreq. - Fragen...

Beitrag von MrGroover » 29.07.2006 12:16

Hmm, um das mal etwas konkreter zu machen, bei der Aufgabe 3 des 2. Teils ist ein Dreitor mit den Eigenschaften Symmetrie bezüglich aller 3 Tore, reziprok und verlustlos gegeben. Die letzteren beiden sind einfach zu Verarbeiten, verlustlos = Unitärität der Matrix und reziprok = S_{ik} = S_{ki}. Wie würde meine Matrix allerdings aussehen, wenn ich nur wüsste, dass das Dreitor symmetrisch bzgl aller Tore ist und nichts weiter bekannt sei (in wiefern das sinnvoll ist, ist erstmal egal)?

Olaf Römer
Beiträge: 525
Registriert: 14.07.2004 18:57
Contact:

Hoch und Höchstfreq. - Fragen...

Beitrag von Olaf Römer » 30.07.2006 11:40

so ich geh mal \'n Strick holen jetzt ...


___
ach und für die, die\'s noch nicht wissen: ->Quelle
[quote]Die Prüfung im Fach Hoch- und Höchstfrequenztechnik findet am 31.07.06 in der Zeit von 14:50-18:10Uhr im HÜL/S386 statt![/quote]

Olaf Römer
Beiträge: 525
Registriert: 14.07.2004 18:57
Contact:

Hoch und Höchstfreq. - Fragen...

Beitrag von Olaf Römer » 30.07.2006 14:49

Frage: Was ist das y_1, genauer y_1 = y_0 + j b_{ST1}, in Aufgabe 4 im Teil I? Was ist das für ein Leitwert? Wie kommt der zustande? Ich stehe gerade selbst auf der Leitung ..

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Hoch und Höchstfreq. - Fragen...

Beitrag von MrGroover » 30.07.2006 16:14

Der erste Schritt in der Lösung bestand ja darin, den Anpasskreis, also G=1-Kreis um 3/8 in Richtung Verbraucher zu drehen. Der Trick führt dazu, dass man am Punkt des Verbrauchers ist, der kompensiert werden soll und somit durch eine Anpassung auf den gedrehten G=1 Kreis gewährleistet, dass man durch die 3/8 lange Leitung wieder im eigentlichen G=1 Kreis ist.
Das y1 ist dann also der Punkt, in dem sich die Realteillinie des y0 und des gedrehten G=1 Kreises schneiden. Der Kurzschluss an Stichleitung 1 erzeugt bekantermaßen nur Blindleitwerte, also kann man von y0 max. den Imaginärteil verändern. Und dieser wird so verändert, dass man auf dem gedrehten G=1 Kreis landet und zwar mit nem möglichst kurzen Leitungsstück.
Ich hoffe, es ist jetzt klar, was das y1 is?

Happy_ET_Student
Beiträge: 43
Registriert: 24.05.2004 16:42

Hoch und Höchstfreq. - Fragen...

Beitrag von Happy_ET_Student » 30.07.2006 16:56

Hallo Forum,
ich versuche gerade die Smith-Chart-Zusatzaufgabe zu lösen und ich habe folgendes Problem dabei: Wenn ich am Ausgang anpassen soll, muss ich dann wenn ich der Leitung weiter gegen Ausgang folge in Richtung Last (denn der Transistor ist ja Generator) oder Richtung Generator (denn ich messe ja in den Transistor hinein) drehen?
Ich hab ja eine Vermutung, aber ich will einen Mehrheitsentscheid ;-)
/* Verrückter Bastler */

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Hoch und Höchstfreq. - Fragen...

Beitrag von MrGroover » 30.07.2006 18:04

Laut Musterlösung wird Richtung Last gedreht. Macht ja auch Sinn, wenn man den Transistor als aktives Bauelement, sprich Generator betrachtet...


Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Hoch und Höchstfreq. - Fragen...

Beitrag von MrGroover » 31.07.2006 18:41

:-O, auch wenn es nu zu spät is... Aber du scheinst ja echt auch Leute gewartet zu haben, nur als keiner kam, biste wohl doch zur Klausur?

Dr. Remo Kirsch
Beiträge: 13
Registriert: 05.12.2003 12:32

Hoch und Höchstfreq. - Fragen...

Beitrag von Dr. Remo Kirsch » 08.02.2007 11:50

Hallo, ich wollte noch einmal auf die Symmetrie zurückkommen. Die ersten beiden Bedingungen waren klar: Sii=Sjj und Sik=Ski. Aber was ist mit der dritten Bedingung?

Gesperrt

Zurück zu „IT“