Akustikklausur WS 05/06

Informationstechnik
karima1
Beiträge: 18
Registriert: 25.10.2004 11:09

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von karima1 » 02.02.2007 13:26

kann jemanden von euch die Klausurlösung ins Netz stellen?

danke sehr

Fster
Beiträge: 87
Registriert: 04.08.2004 08:14

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Fster » 02.02.2007 18:16

Lässt sich doch zusammen machen: hier schonma die 1.:
a)63,27dB b)73,27dB c)73,68dB

und die 2.:
a)69,01dB b)75,03dB c)3

Angaben ohne Gewähr,da nur schnell gerechnet, aber müsste prinzipiell stimmen!(Feedback wär scheen)
Gruß[:]

Benutzeravatar
Maiko
Beiträge: 348
Registriert: 14.10.2004 11:14
Name: Maik
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Maiko » 03.02.2007 11:27

Jo, also das wäre schön, wenn wir in den nächsten Wochen hier die vorhandenen Klausuren der verschiedenen Fächer durchgehen können. Ich werd mich auch bald wieder aktiv daran beteiligen und werde auch meine Ergebnisse posten bzw. Feedback geben.

Auf eine gute Zusammenarbeit :-)
"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."

madsleeper
Beiträge: 22
Registriert: 03.03.2004 21:18
Contact:

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von madsleeper » 05.02.2007 10:06

Aufgabe 3:

Lösung: k= + - (w/c)*wurzel(r)

w soll dabei omega sein :)

madsleeper
Beiträge: 22
Registriert: 03.03.2004 21:18
Contact:

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von madsleeper » 05.02.2007 10:59

Mal noch ne Frage zur Aufgabe 8...
Könnte es sein, dass in der Aufgabenstellung zwecks Abschrift was vergessen wurde? Denn man braucht ja zur Bestimmung der Resonanzfrequenz in Teilaufgabe b) das Volumen des Hohlkörpers.... in c) ist jenes dann gefragt, jedoch ist nichts gegeben, was eine Berechnung ermöglicht (meiner Ansicht nach)... es sei denn, man hat schon die Resonanzfrequenz in b) irgendwie anders, mir nicht bekannt, berechnet.

Limes
Beiträge: 98
Registriert: 27.10.2004 06:30
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: München

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Limes » 05.02.2007 13:04

die Frage ist schon richtig, du berechnest erstmal dein Ma, dann dein Za und somit durch die Formel für Q dein f_0, da sollten so 48,54Hz rauskommen. Als nächstes löst du die Formel für f_0 nach Na auf und bestimmst aus deinem Na das V, ich komm da auf 4,976 * 10³ cm³

Limes
Beiträge: 98
Registriert: 27.10.2004 06:30
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: München

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Limes » 05.02.2007 13:19

bei der 3 komm ich auf k=w/c mit w =! Omega, wo kommt das Wurzel(r) her?

Fster
Beiträge: 87
Registriert: 04.08.2004 08:14

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Fster » 05.02.2007 16:38

Zur 8 das stimmt was Limes sagt, aber bei der 3. komm ich auch auf das Wurzel aus r und dieses w sollte schon das omega sein! (en anderes w kommt doch gar ni vor in dem wust)

:=(:=(:=(

Dennis
Beiträge: 112
Registriert: 17.10.2004 12:00
Contact:

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Dennis » 06.02.2007 12:39

Bei Aufgabe3 soll man doch nur zeigen, dass diese Wellengleichung in Kugelkoordinaten erfüllt wird, oder? Das wird sie bei mir, wie kommt Ihr da auf ein Formel-Ergebnis?

Fster
Beiträge: 87
Registriert: 04.08.2004 08:14

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Fster » 06.02.2007 12:55

Naja das kleine k is ja ne Konstante, die man praktisch so ersetzen muss, dass diese Summe 0 wird und wenn das möglich ist, schreibt man halt hin wie man k ersetzt und sagt damit dass die Gleichung lösbar wird!

Dennis
Beiträge: 112
Registriert: 17.10.2004 12:00
Contact:

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Dennis » 06.02.2007 13:05

ne, k ist die Wellenzahl ;-), die ist per Definition omega/c
Vergleich mal mit der entspr. Übungsaufgabe (Nr. 9!)

Benutzeravatar
Maiko
Beiträge: 348
Registriert: 14.10.2004 11:14
Name: Maik
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Maiko » 06.02.2007 14:33

Jetzt mal mein Senf dazu:

1. und 2.:
siehe Fster, hab ich auch so

3.
stimme ich Tscherno und Limes zu
-> die PDGL ist (nach Einsetzen der Wellenzahl) erfüllt

4.
a)
Ls=40phone
S=1sone

b)
Ls=50phone
S=2sone

c)
Lp=50dB

5. und 6. und 7.
siehe Script

8.
siehe Limes

Kann jemand noch 4. bestätigen?
"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."

Limes
Beiträge: 98
Registriert: 27.10.2004 06:30
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: München

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Limes » 06.02.2007 14:37

[quote]

4.
a)
Ls=40phone
S=1sone

b)
Ls=50phone
S=2sone

c)
Lp=50dB

Kann jemand noch 4. bestätigen?[/quote]
hier ich, hab ich auch so

Fster
Beiträge: 87
Registriert: 04.08.2004 08:14

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Fster » 06.02.2007 15:53

Oh gott, naklar dass mit dem k steht sogar bei mir auf meinem A4-Blatt drauf! Habs nochma nachgerchnet, stimmt definitiv, was Limes sagt! Den Rest kann ich auch so bestätigen!

Hat jemand zufälligerweise noch paar Aufgaben oder alte Klausuren zum Üben gefunden???
Also die älteren an unsrer uni, sind ja ni gerade zu vergleichen mit der aus letztem semester und da scheinen auch andere Schwerpunkte in der vorlesung drangegkommen zu sein!

Für jeden Tipp wär ich sehr dankbar!
:-O

Benutzeravatar
Maiko
Beiträge: 348
Registriert: 14.10.2004 11:14
Name: Maik
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Maiko » 06.02.2007 16:41

Falls du nichts mehr zu tun hast, dann fang doch mit LN an und rechne die beiden alten Klausuren ;-)
Da können wir dann alsbald die Lösungen vergleichen :-)

Alte Klausuren und andere Übungsaufgaben zu Akustik gibts nämlich nicht mehr!
"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von MrGroover » 06.02.2007 18:33

@Fster: aus gut unterrichteten Kreisen weiß ich, dass die Wiederholerklausur aus dem SS06 der vom WS05/06 sehr sehr ähnlich war. Ältere Klausuren sind nur bedingt zum Vergleich geeignet, da die Professur gewechselt hat...

karima1
Beiträge: 18
Registriert: 25.10.2004 11:09

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von karima1 » 06.02.2007 20:32

kann mir jemanden von euch sagen,welche Formel benutzt man für die 2.Aufgabe c) ?
ich habe die Formel von kohärente Signale benutzt,da die Schallquellen gleich sind,aber ich komme auf das Ergebnis 3 ,und wenn ich mit der Formel von inkohärente Signale berechne ,dann komme ich auf (8=5+3).

Dennis
Beiträge: 112
Registriert: 17.10.2004 12:00
Contact:

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Dennis » 06.02.2007 21:37

Du benutzt die Formel des Summenpegels:

 \\Large 10 log \\sum_{i=1}^n 10^{0.1 \\frac{L_i}{dB}}dB=\\\\
10log[n 10^{0.1 \\frac{L_p}{dB}}]

und löst das ganze nach n auf, dann bekommst Du die absolute Zahl der nötigen gleichartigen Schallquellen.
Bei diesen Rechnereien gehst Du immer von inkohärenten Quellen aus, da sich die Druckquadrate addieren, so kommt man auf die Formel, die wir in den Übungen verwendet haben.
Es ergibt sich dann 8, 5 Quellen sind schon da, also Ergebnis ist 3
- Editiert von tscherno am 06.02.2007, 22:05 -

karima1
Beiträge: 18
Registriert: 25.10.2004 11:09

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von karima1 » 06.02.2007 22:16

vielen dank \"tscherno\":-)

Fster
Beiträge: 87
Registriert: 04.08.2004 08:14

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Fster » 06.02.2007 22:32

@MrGroover: Thx, dass is gut zu wissen ;)

@Maiko: bin Istler, da steht für mich LN ni auf dem Speiseplan und das is glaube auch gut so ;-)

Psychodoc
Beiträge: 938
Registriert: 12.11.2003 20:29
Contact:

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Psychodoc » 06.02.2007 23:43

[quote]aus gut unterrichteten Kreisen weiß ich, dass die Wiederholerklausur aus dem SS06 der vom WS05/06 sehr sehr ähnlich war[/quote]

naja... aber soweit ich gehört habe meine die Frau Prof., dass ihr so ein Fehler nicht nochmal passieren wird...

und aus noch besser unterrichteten Kreisen kenne ich jemanden der sich darüber ziemlich ärgert... *grmpf*

Wurden in der Vorlesung eigtl. \"Tipps\" gegeben auf was wir uns in der Klausur dieses Jahr einstellen sollen, bzw. wie die Klausur aussehen wird ???

Benutzeravatar
Maiko
Beiträge: 348
Registriert: 14.10.2004 11:14
Name: Maik
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Maiko » 06.02.2007 23:57

Also meinst du, dass die Klausur komplett anders aussehen wird?

Von genaueren Tipps und Hinweisen weiß ich leider nichts!
"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."

Fster
Beiträge: 87
Registriert: 04.08.2004 08:14

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Fster » 07.02.2007 09:38

Naja der eine Ü-Leiter hat doch am Anfang extra gesagt, dass die Klausur aus dem besteht, was in der Übung dran kam und deswegen sollte man sich jetz ni zu heiß machen!
Wird scho passen...8-)

christoph
Beiträge: 4
Registriert: 03.02.2007 10:58

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von christoph » 07.02.2007 14:10

Kann mal bitte jemand die Formel für die Güte bei so nem Helmholzresonator posten? Steht die im Skript? Ich wüsste nicht wo.

Psychodoc
Beiträge: 938
Registriert: 12.11.2003 20:29
Contact:

Akustikklausur WS 05/06

Beitrag von Psychodoc » 07.02.2007 14:19

[img]http://www.burosch.de/news/news-bilder/ ... tik313.gif[/img]
von
http://www.burosch.de/news/Raumakustik_Teil_3.html

keine Garantie... das ist so das erste was mir mein Freund google gesagt hat ... bin auch gerade am Helmholtzresonieren ;)

Edit: hmm, ja, oben genannte Formel bringt ein Volumen von knapp 100 cm³ , also was völlig anderes als Limes? weiter vorne....

Danke Tscherno für deine Formel...
- Editiert von Psychodoc am 07.02.2007, 15:04 -

Gesperrt

Zurück zu „IT“