Begriffsdefinition: "Spannungsdomäne"

Informationstechnik
Gesperrt
Benutzeravatar
Stormbreaker
Beiträge: 909
Registriert: 06.06.2004 13:07
Name: Gesine Schwan
Geschlecht: weiblich
Matrikel: 2012
Angestrebter Abschluss: Doktor

Begriffsdefinition:

Beitrag von Stormbreaker » 06.03.2008 11:57

Hallo,

in den Seminarlösungen zu Analogen Schaltungen geht es um die Funktion des Kondensators am Eingang der Schaltung:
\"Der Kondensator trennt die Spannungsdomänen der Quelle und des eigentlichen Eingangs der Schaltung\".
Eine Domäne ist ein beherrschter Bereich, ein Dominator ein Beherrscher, wonach eine Spannungsdomäne ein von einer Spannung beherrschter Bereich sein dürfte. Mit einem Spannungsbereich sowie einem Spannungspotenzial kann ich auch etwas anfangen...
-google.de liefert mir bloß 10 Einträge für \'Spannungsdomäne\',
-wikipedia.de liefert mir keinen Eintrag für \'Spannungsdomäne\',
-dict.leo.org liefert mir weder einen Eintrag für \'Spannungsdomäne\' noch für \'voltage domain\',
wohl aber weiß ich, dass es im Englischen \'voltage domain\' gibt:
-Mein Oxford \'Englisch zu Englisch\'-Wörterbuch liefert mir keinen Eintrag für \'voltage domain\'
-en.wikipedia.com liefert mir keinen Eintrag für \'voltage domain\'
-11.500 Einträge für \'voltage domain\' bei google.de..

Nun, wer kann mir erklären wie ich mit dem Begriff umgehen soll?

MfG, T. Braun

PS: Hat jemand die ungefähren Aufgabenstellungen zur letzten AS-Klausur?
- Editiert von Barack Obama am 06.03.2008, 12:09 -
Einen Tag nachdem Bundespräsident Köhler in China war, wird zB der Bau einer Transrapidstrecke über 750km abgesagt. Dieses Jahr, vor wenigen Wochen ist das ThyssenKrupp-Siemens-Konsortium getrennte Wege gegangen. Dies kann und darf nicht sein und genau deshalb nehme ich ab jetzt das Ruder in die Hände!

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

Begriffsdefinition: "Spannungsdomäne"

Beitrag von fabian » 06.03.2008 13:55

Na, haenge Dich doch nicht an dem Begriff auf. Der Kondensator am Ein- und Ausgang entkoppelt gleichspannungsmaessig, also davor und dahinter koennen andere Gleichspannungen anliegen (Bias etc.), waehrend wechselspannungsmaessig der Kondensator eben nicht trennt.
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

Gesperrt

Zurück zu „IT“