LE2 Klausur

Makromechatronik
Gesperrt
monchichi
Beiträge: 13
Registriert: 14.02.2006 16:45

LE2 Klausur

Beitrag von monchichi » 27.07.2007 19:46

ich hätt zwecks der klausur gern mal folgendes gewusst:

wann war gleich nochmal die konsultation? ich fürchte ja die hab ich schon verpasst, oder? :(
falls die schon war, gibts da inzwischen nen paar schwerpunkte?

darüber hinaus würd mich noch interessieren, was für hilfsmittel zugelassen sind. auf der page kann ich diesbezüglich nix finden.

und sind diese schönen Simplorer übungen prüfungsrelevant? ich denke ja, dass sowas in der klausur schwer einzubauen ist ..

schonmal danke an die weiterhelfer ;)

Benutzeravatar
mrpiggi
Beiträge: 52
Registriert: 20.06.2006 18:25
Name: Falk
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

LE2 Klausur

Beitrag von mrpiggi » 27.07.2007 22:21

konsultation war heute! schwerpunkte liefer ich später, wollte die noch zusammensammeln und abgleichen, hilfsmittel: taschenrechner, 1 seite (nicht 1 blatt) handgeschriebene formelsammlung, taschenrechner, simplorer ist meiner meinung nach nicht prüfungsrelevant, aber der ICE-Beleg
Halt die Klappe, ich hab Feierabend...

Drölf
Beiträge: 343
Registriert: 11.08.2005 17:51

LE2 Klausur

Beitrag von Drölf » 28.07.2007 10:49

irgendwer wollte doch auch noch die musterlösungen von Dr lehnert einscannen und mal hierhochladen/sonstwie verteilen?
blubb

Benutzeravatar
mrpiggi
Beiträge: 52
Registriert: 20.06.2006 18:25
Name: Falk
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

LE2 Klausur

Beitrag von mrpiggi » 28.07.2007 10:59

Für die Übungsaufgaben? Ist doch alles hier
Halt die Klappe, ich hab Feierabend...

monchichi
Beiträge: 13
Registriert: 14.02.2006 16:45

LE2 Klausur

Beitrag von monchichi » 28.07.2007 13:20

naja ne, ich glaub er meint die letzte übung mit den raumzeigern.
das würde mich dann auch mal interessieren.
wer das hat könnte es ja bitte mal hochladen ;)

sook_netaction
Beiträge: 332
Registriert: 21.11.2004 16:49
Contact:

LE2 Klausur

Beitrag von sook_netaction » 28.07.2007 13:28

Zu den Raumzeigern: Das haben wir in der Vorlesung auch gerechnet. Meiner Meinung nach sind aber falsche Ergebnisse angegeben wurden. So richtig hat Mr. Gü aber gestern auch nicht drauf antworten können.
Erfolg verführt / Ehrgeiz verblendet / Eitelkeit vernichtet / Erkenntnis kann die Hölle sein


Jesse Blue
Beiträge: 110
Registriert: 18.07.2005 15:31
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

LE2 Klausur

Beitrag von Jesse Blue » 28.07.2007 22:27

Er meinte, dass es den rahmen sprengen würde und es wohl nur die leute nachvollziehen könnten, die es soweit schon gerechnet haben. Irgendwie ist er wohl davon ausgegangen, dass es nicht so viele soweit gebracht haben, wo er wohl auch richtig gelegen hat! :-)

Ich hatte z.B. bisher einfach zu viele prüfungen dieses semester um dies noch vor zu bereiten. ;-(

Benutzeravatar
mrpiggi
Beiträge: 52
Registriert: 20.06.2006 18:25
Name: Falk
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

LE2 Klausur

Beitrag von mrpiggi » 29.07.2007 09:06

So, die Schwerpunkte für die Klausur findet ihr hier. Ergänzungen und Korrekturen gerne hier posten...
Halt die Klappe, ich hab Feierabend...

Schmarkus
Beiträge: 65
Registriert: 17.06.2004 19:40
Contact:

LE2 Klausur

Beitrag von Schmarkus » 29.07.2007 09:34

Sorry, ich war leider nicht zur vorletzten Vorlesung wo das mit den gemittelten DGL vom Buck-Converter dran kam.
Kann mir vielleicht jemand seine Aufzeichnen zukommen lassen oder einfach mal was in diesen Thread reinschreiben?
Das wäre echt nett.

Mfg Markus :-)

martinwagner
Beiträge: 1
Registriert: 17.07.2006 14:02

LE2 Klausur

Beitrag von martinwagner » 30.07.2007 12:04

Mittelung im Zustandsraum ist eigentlich recht einfach:
du brauchst ein Schaltvariable q (q=1 -> Schalter zu, q=0 schalter offen).
Dann stellst du die DGLs für die beiden Schaltzustände auf. Auf das gemittelte Modell kommst du dann, in dem du die beiden Systeme über deine Schaltvariable aktivierst (system für offenen Schalter mit 1-q und mit q für geschlossenen Schalter multiplizieren) und dann beide Gleichungssysteme addieren. Dann ist für q=1 das eine aktiviert, und für q=0 das andere, allerdings jetzt in einem System. Dann musst du die eigentliche Mittelung ausführen, über nen Integral, das so ähnlich aussieht wie der arithmetische Mittelwert und dann die Schaltfrequenz, die in dem Integral in dem Duty-Cylcle auftritt, gegen unendlich laufen lässt. So die Theorie. Bei unseren (einfachen) Topologien, kannste aber einfach das gemittelte Modell hinschreiben, indem du einfach deine diskrete variable q durch eine kontinuierlcihe d (duty-cycle) ersetzt...

Benutzeravatar
mrpiggi
Beiträge: 52
Registriert: 20.06.2006 18:25
Name: Falk
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

LE2 Klausur

Beitrag von mrpiggi » 30.07.2007 14:27

Hat jemand von euch ne Ahnung, wie man bei der Aufgabe 1.5.2 die virtuelle Sperrschichttemperatur ausrechnen kann. es ist ja kein thermischer Widerstand oder etwas vergleichbares gegeben und wie man da noch die Kühlluftgeschwindigkeit reinzaubert ist mir auch unklar. Vielleicht weiß ja einer von euch rat...
Halt die Klappe, ich hab Feierabend...

Drölf
Beiträge: 343
Registriert: 11.08.2005 17:51

LE2 Klausur

Beitrag von Drölf » 30.07.2007 15:14

kann mal jemand den lösungsweg im script2 für die aufgaben 3.6 und 3.8 auf seite 99 bzw 100 erklären?

besonders die 3.8 ist mir völligst unerklärlichstenstenst :O

und wie komm ich denn immer auf \\frac{I_{da}}{I_{danenn}} ???

taucht ja in jeder formel auf, aber ich hab keine ahnung, wie man das bestimmt...

I_danenn müsste ja P_nenn / U_di0 oder U_di0 / R oder sowas sein

aber wie kommt man auf I_da?


¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤

hat jemand mal nen link zur prüfungsankündigung odeer kann man sagen, wann und wo die ist?
- Editiert von Drölf am 30.07.2007, 22:49 -
blubb

Benutzeravatar
zwobot
Beiträge: 76
Registriert: 13.10.2004 16:01
Contact:

LE2 Klausur

Beitrag von zwobot » 30.07.2007 21:48

Mich würde mal interessieren was der Aussteuerungsgrad ist ,der in Augabe 2.3 gesucht wird.

Drölf
Beiträge: 343
Registriert: 11.08.2005 17:51

LE2 Klausur

Beitrag von Drölf » 30.07.2007 23:34

[quote=zwobot]Mich würde mal interessieren was der Aussteuerungsgrad ist ,der in Augabe 2.3 gesucht wird.[/quote]

http://www.unileoben.ac.at/~etechnik/Ge ... kripten_G/

Files_G/El_Antriebst/T_Pulswechselrichter.pdf

zeilenumbrüche entfernen und dann seite 2 unten...

\\alpha = \\frac{U_{ref}}{U_{dreieck}

bezieht sich auf das ansteuerverfahren... also bspw natural sampling
blubb

Waschhausernst
Beiträge: 137
Registriert: 03.11.2004 17:07
Contact:

LE2 Klausur

Beitrag von Waschhausernst » 31.07.2007 17:40

Hallo,

was will der Prof denn zu PLL (Phases Locked Loop?) wissen? Hab darüber keine Aufzeichnungen gefunden.

Genauso weiß ich nicht so recht was er zu den Photovoltaik Dingern wissen will - MittelfrequenzTrafo und 50Hz Trafo.
Ich sehe da die Verläufe, aber was soll ich da konkret rauslesen, bzw in der Klausur womöglich beantworten.

Havarieverhalten: Schmelz- und Löschintegral berechnen ist klar - das Grenzintegral und der Kurzschlussstrom ist dann gegeben?

Was muss man zu dem gemittelten DGL-System wissen, bzw was muss man damit machen können?

Der Schonzeitwinkel (HGÜ) repräsentiert doch die Spannungszeitfläche, welche der Thyristor während des Ausschaltvorgangs benötigt, oder?

Danke schon mal, wenn sich einer bemüht mir zu helfen! :-)
Wer den Hopfen nicht ehrt, ist das Bierchen nicht wert.

Drölf
Beiträge: 343
Registriert: 11.08.2005 17:51

LE2 Klausur

Beitrag von Drölf » 31.07.2007 17:51

zum PLL: ich nehme an, man sollte script 2 ab seite 131 mal gelesen haben, wo das behandelt wird

zu den photovoltaikzeug... hatte er nicht gesagt, er will die topologie sehen? also ne reihenschaltung der PV-zellen, glättungskond. parallel und daran nen einphasen-wechselrichter... stell ich mir so vor...

zum DGL-system... keine ahnung... entweder man solls vielleicht aufstellen, oder es reicht zu wissen, dass man über das tastverhältnis den ausgangsstrom dynamisch einstellen kann, ohne dass es instabil wird...:(

zum schonzeitwinkel: wir hatten da ne etwas längere rechnung gemacht, wo am ende rauskommt, dass, wenn U_{di01} = U_{di02}, dann ist \\alpha_1 = \\gamma_2
blubb

Gesperrt

Zurück zu „Makromechatronik“