Lebensprozesse Seminar

Mikromechatronik
Gesperrt
meddle
Beiträge: 487
Registriert: 18.10.2004 17:46
Contact:

Lebensprozesse Seminar

Beitrag von meddle » 23.04.2007 20:08

Hallo,
das Seminar am Donnerstag, 26.04.07 findet nicht, wie heute von Prof. Poll angekündigt im Raum BAR I/54 statt, sondern ganz normal im PAU/212

ciao jens
- Editiert von meddle am 23.04.2007, 21:46 -

Erik mit k
Beiträge: 89
Registriert: 14.10.2006 12:13
Contact:

Lebensprozesse Seminar

Beitrag von Erik mit k » 23.04.2007 20:21

Da hast du dich bestimmt beim Datum vertan... Soll bestimmt 26.04 heißen
\"Mir muss eine Sache Spaß machen, sonst werde ich krank.\" - Heinrich Böll

Mein Webseite

Quentin
Beiträge: 501
Registriert: 28.02.2005 12:10

Lebensprozesse Seminar

Beitrag von Quentin » 23.04.2007 20:33

Oho wie aufmerksam...
\"Ihr versaut mir die Ozonschicht!\"

Erik mit k
Beiträge: 89
Registriert: 14.10.2006 12:13
Contact:

Lebensprozesse Seminar

Beitrag von Erik mit k » 23.04.2007 20:39

Muss doch alles seine Ordnung haben... ^^
\"Mir muss eine Sache Spaß machen, sonst werde ich krank.\" - Heinrich Böll

Mein Webseite

meddle
Beiträge: 487
Registriert: 18.10.2004 17:46
Contact:

Lebensprozesse Seminar

Beitrag von meddle » 23.04.2007 20:46

Danke fürs aufmerksame Lesen! Habs korrigiert

ccu
Beiträge: 249
Registriert: 21.10.2004 17:09

Lebensprozesse Seminar

Beitrag von ccu » 23.04.2007 22:21

Prof. Poll hat mich nach der Vorlesung gefragt, ob wir Mechatroniker überhaupt das Seminar hätten, denn es sei einer von uns zu ihm gegangen und hätte gefragt, wo das Seminar denn stattfinde.
Er meinte dann BAR I 54 und nicht, wie vom Studenten vermutet, im PAU 212.
Was stimmt denn nun? Wie aktuell ist denn dein Information und woher?

Gute Nacht...

meddle
Beiträge: 487
Registriert: 18.10.2004 17:46
Contact:

Lebensprozesse Seminar

Beitrag von meddle » 24.04.2007 07:26

Hallo Peek,
der Student war ich und die Info vom Rabenau ist die aktuellere und richtige. PAU 212 ist korrekt. Und ja, die Übung ist für die Mechas fakultativ.

Gesperrt

Zurück zu „Mikromechatronik“