Prüfungsmitschrift TET

Board für die Elektrotechniker
Gesperrt
mIST
Beiträge: 392
Registriert: 03.11.2004 20:54

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von mIST » 03.03.2007 13:36

Ich find es absolut genial, dass es bei vielen Prüfungen des Hauptstudiums immer so gute Prüfungsmitschriften vom 03er Jahrgang gibt und muss ehrlich sagen, dass ich es ein wenig schlecht find, dass aus unserem Jahrgang da nicht wirklich viele Bemühungen gibt diese Praxis weiterzuführen.

Um das zu Ändern eröffne ich hier mal einen TET Prüfungsmitschriftsthread, in den Jeder mal seine Erinnerungen an die TET Prüfung eintragen kann, so dass Am Ende eine (hoffentlich) komplette Prüfungsmitschrift erstellt werden kann.




Teil B
Aufgabe 1:

Gegeben ist ein Würfel mit der Kantenlänge a=5mm mit folgender Feldverteilung:

E = \\frac{E_0}{a^3}(2xyz,x^2z,x^2y)
E0=500V/m

a) ist das Feld ein Potentialfeld - Begründung
b) Wie groß ist die Spannung zwischen den Ecken (0,0,0) und (a,a,a)
c) Wie groß ist die Raumladung p(x,y,z)
d) Wie groß ist die Gesamtladung Q des Würfels
Mitleid bekommt man geschenkt. Neid muss man sich hart erarbeiten.

MasTaT
Beiträge: 97
Registriert: 29.01.2004 14:31
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von MasTaT » 04.03.2007 00:29

da ist doch wohl nicht der erste, welcher einsieht, dass klausuren nur dann online sind, wenn sie auch jemand abschreibt und zur verfuegung stellt...die statistiken sprechen wohl (leider) fuer sich...

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von MrGroover » 04.03.2007 09:19

Allerdings bei jeder Klausur der gleiche Hinweis: Als Artikel macht sich das besser... Danke jedenfalls schon mal für den Anfang.

rainyx
Beiträge: 261
Registriert: 24.10.2004 20:37
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von rainyx » 04.03.2007 10:39

Man kann es ja auch hier zusammentragen und anschliessend in einen Artikel kopieren.
(Ich kann hier leider nichts ergänzen da ich nicht mitgeschrieben habe.)
Always learn from history, to be sure you make the same mistakes again

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von MrGroover » 04.03.2007 11:02

[quote]Man kann es ja auch hier zusammentragen und anschliessend in einen Artikel kopieren.[/quote]
Dafür wird sich dann nur wieder keiner opfern wollen... Also gleich in nen Artikel und die Sache ist erledigt. Diskutieren, über Zahlenwerte oder was auch immer, kann man ja hier durchaus weiterhin...

mIST
Beiträge: 392
Registriert: 03.11.2004 20:54

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von mIST » 04.03.2007 14:07

Okay... ich hab das mal in einen Artikel geschrieben... Dann schreibt mal noch bisschen was zum Teil A - da sind meine eigenen Erinnerungen nicht mehr ganz so gut

Artikel
Mitleid bekommt man geschenkt. Neid muss man sich hart erarbeiten.

StinkePunk
Beiträge: 124
Registriert: 06.02.2006 01:07
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von StinkePunk » 04.03.2007 16:20

Aufgabe B2

a)

Berechnen Sie das innere Magnetfeld.

b) war das mit der inneren Inuktivität

Aufgave A7 oder A8

Gegeben ist unendlich langer linienhafter Leiter und eine Leiterschleife, welche mit einer Geschwindigkeit Vx aus dem durch den Leiter verursachten Magnetfeld bewegt wird. Berechnen Sie die in der Leiterschleife induzierte Spannung!

Barta
Beiträge: 145
Registriert: 13.10.2004 14:30
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von Barta » 04.03.2007 17:19

Aufgabe A1
Beweisen Sie, das es eine Magnetfeldbeschreibung dieser Art nicht geben kann B=(z,y,-x)

Aufgabe A2
Leiten sie die Poisson Gleichung her

Aufgabe A3
Welche Ursache bewirkt bei einer Materialänderung folgende Phänomene:
a) Enorm1 ungleich Enorm2
b) Hn1 ungleich Hn2

Aufgabe A4
Gegebene Anordnung von 2 Kugelladungen (1 hatte eine keine Ladung) über geerdetem ideal leitfähigem Material.

a) Skizzieren Sie den Feld verlauf.
b) Skizzieren Sie die Verteilung der Ladung
c) Nennen Sie den Effekt, der den Ladungsausgleich beschreibt

Aufgabe A5
Gegeben war die Formel für den Kapazitätsbelag eines Leiter, berechnen sie den Leitwertbelag.

Aufgabe A6
Geben Sie die Größenordnung der Geschwindigkeit eines fließenden Elketrons bei A=5A und einem Leiterquerschnitt r=10mm an.
b) Wie verändert sich die Geschwindigkeit bei Zunahme des Leiterquerschnittes
c) Wie verändert sie sich bei einer 25% erhöhten Anzahl an Ladungsträgern

Aufgabe A7
Gegeben war eine Anordung aus 5 Kammern, wobei wie äußeren und die mittleren ideal leitfähige Gebite waren. Dazwischen waren 2 Ladungsgebiete (durch eine Leitungskammer getrennt), eine mit Positiven und eine mit Negativen Ladungen. Am rechten Rand lag das Nullpotenzial und Links lag das Potenzial U.

a) Skizzieren Sie den Verlauf des Potenzials und der Feldstärke
b) Berechnen sie Emax

Aufgabe A8 (6Punkte)
Gegeben war ein Linienleiter und parallel dazu eine Spule mit einer Wicklung, welche sich mit Vx aus dem Feldgebiet herausbewegte.

Geben Sie den formalen Zusammenhang zwischen der induzierten Spannung und der Geschwindigkeit an.

Aufgabe A9 (6Punkte)
Gegeben war ein runder Kupferleiter mit einem bestimmten kappa, einem Strom I=5A, einem Radius und einer radialKomponente der Feldstärke Er=1V/m

a) Berechnen sie die z-Komponente der Feldstärke an der Leiteroberfläche.
b) Berechnen sie das Verhältnis der Poyntingvektoren: Sz/Sr
c) In welche Richtung zeigt der Poyntingvektor Sz und welcher Effekt verbrigt sich dahinter

Aufgabe 10
Gegeben war ein Koaxialkabel mit Werten:

Bestimmen Sie die Innere Induktivität Li des kabels.
- Editiert von Barta am 05.03.2007, 16:25 -
Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurst Brat Gerät ;-)

robsbart
Beiträge: 198
Registriert: 26.02.2004 13:38

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von robsbart » 04.03.2007 17:55

[quote]Aufgabe A6
Geben Sie näherungsweise die Geschwindigkeit eines fließenden Elketrons bei A=5A und einem Leiterquerschnitt r=10mm an.[/quote]
Ich würd sagen das war eher: Geben Sie die Größenordnung der Geschwindigkeit eines fließenden....

oder? bin mir nich 100%tig sicher

Barta
Beiträge: 145
Registriert: 13.10.2004 14:30
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von Barta » 04.03.2007 20:19

Kommt genau genommen auf das selbe hinaus ....
Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurst Brat Gerät ;-)

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von Hoffi » 05.03.2007 13:01

[quote]Kommt genau genommen auf das selbe hinaus ....[/quote]
falsch das eien hat einen genau wert gesucht, die wollten aber nur wissen ob 10^-3 oder doch was anderes
und nach deiner Ausage wollten sie wie wie schnell die genau sind aber das konnte man nicht berechen da die e-Anzahl nicht geben war!
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von MrGroover » 05.03.2007 14:50

@Hoffi: Was will uns der Autor damit sagen?

Barta
Beiträge: 145
Registriert: 13.10.2004 14:30
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von Barta » 05.03.2007 16:26

Habs korrigiert, außerdem war ich froh mich an wenigstens an den Großteil der Aufgaben errinnern zu können...
Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurst Brat Gerät ;-)

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von MrGroover » 05.03.2007 17:24

[quote]Habs korrigiert[/quote]
Sehr schön, allerdings warte ich persönlich nur darauf, bis sich mal eine Person != MrGroover findet, die das in den Artikel einarbeitet. ;)

mIST
Beiträge: 392
Registriert: 03.11.2004 20:54

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von mIST » 07.03.2007 16:37

du bist aber auch ungeduldig...
Der Thread + Artikel steht jetzt gerade mal 4 Tage
Mitleid bekommt man geschenkt. Neid muss man sich hart erarbeiten.

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von MrGroover » 16.03.2007 10:00

Danke an m!ST, der sich geopfert hat...

maxmagmilch
Beiträge: 126
Registriert: 12.10.2004 14:11

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von maxmagmilch » 03.04.2007 10:32

hat wer ne ahnung wann die ergebnisse endlich rauskommen?

Did you bleach your works?

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von MrGroover » 03.04.2007 12:37

Der gute Prof war in den Ferien nicht da und somit gab es keine Zweitkorrektur und keinen, der sein letztes Wort gegeben hat. Da der Prof ja nun wieder da ist, sollte es nicht mehr allzu lange dauern...

Benutzeravatar
AnSi
Beiträge: 1072
Registriert: 11.12.2003 20:05
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor

Prüfungsmitschrift TET

Beitrag von AnSi » 03.04.2007 14:44

2 Wochen

Gesperrt

Zurück zu „ET“