Hallo!

Sprachausbildung, Studium generale, Grundpraktikum usw.
joker_begins
Beiträge: 4
Registriert: 18.07.2005 10:08

Hallo!

Beitrag von joker_begins » 18.07.2005 10:11

Hallo! Ich plane ab dem nächsten Semester Elektrotechnik zu studieren. Bin jetzt auf dieses Forum gestoßen und wollte Euch mal nur so fragen wie der Studiengang so ist.
muss man viel zuhause lernen oder klappts auch wenn man 2 wochen vor den klausuren anfängt die uni zu besuchen?

mfg

Fred
Bang boom Bang!

anoPha
Beiträge: 81
Registriert: 21.10.2004 14:10

Hallo!

Beitrag von anoPha » 18.07.2005 10:17

lol

thomas23
Beiträge: 14
Registriert: 17.03.2005 15:37
Contact:

Hallo!

Beitrag von thomas23 » 18.07.2005 10:35

aus meiner sicht auch: \"lol\"
auf das niveau der dummen frage herab gelassen sage ich mal:
die uni solltest du schon das ganze semester lang besuchen.... es sei denn du hast ein verdammt gutes selbststudium(\"zu hause lernen\") und bringst dir wirklich \"alles\" selbst bei. sowas solls ja geben.... kenn ich aber nicht perönlich :P
aber abgammeln kannst du hier 100%tig nicht!

meddle
Beiträge: 487
Registriert: 18.10.2004 17:46
Contact:

Hallo!

Beitrag von meddle » 18.07.2005 10:45

ACK
Ich glaube ein Selbstläufer ist kein Ingenieursstudium...

joker_begins
Beiträge: 4
Registriert: 18.07.2005 10:08

Hallo!

Beitrag von joker_begins » 18.07.2005 11:00

ihr seid ja komisch.....
alles spießer oder was?
:slayer:
Bang boom Bang!

derMuttiIhrSohn
Beiträge: 185
Registriert: 09.02.2004 18:59
Contact:

Hallo!

Beitrag von derMuttiIhrSohn » 18.07.2005 12:49

ich sags mal so... auf englisch heißts nicht umsonst \"full time student\"...
und wenn du 2 wochen vor der prüfung anfängst mit lernen, ohne ein einziges mal bei einer VL/Übung gewesen zu sein, wirst du mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nach 2 semestern abermals den studiengang wechseln werden.
0 SWS left.

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Hallo!

Beitrag von Simplimus » 18.07.2005 19:12

Dieses Studium ist ein Job, ninetofive, wenn du verstehst, was ich meine, meistens reicht das nicht mal. Studium ist was anderes als Schule, das kann ich dir sagen. Von mir auch noch ein ganz großes LOL

Studere: => sich bemühen
Studium kann man auch mit Lieblingsbeschäftigung übersetzen. Das sollte es auch sein, sonst gehst du gaaanz schnell hier baden.
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

Benutzeravatar
lordi
Beiträge: 260
Registriert: 13.10.2004 18:09
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004

Hallo!

Beitrag von lordi » 18.07.2005 19:27

So lustig ist das nun auch wieder nicht. Auf die einfache frage: \"muss man viel zuhause lernen oder klappts auch wenn man 2 wochen vor den klausuren anfängt die uni zu besuchen?\", lässt sich doch auch eine ganz einfache antwort geben: Man muss viel zuhause lernen!
Ob man das nun 2 wochen vor den klausuren zuhause oder übers ganze semester verteilt in den vorlesungen macht, ist doch egal. Das letztere ist aber sicherlich um einiges einfacher und weniger stressig :-O
http://www.bio-wasserstoff.de/h2/ --> Die Lösung für das Energieproblem!?
http://www.richey-web.de/biowasserstoff ... /index.htm --> Das neueste zum Thema!

Psychodoc
Beiträge: 938
Registriert: 12.11.2003 20:29
Contact:

Hallo!

Beitrag von Psychodoc » 18.07.2005 19:47

[quote]ihr seid ja komisch.....
alles spießer oder was?[/quote]

also ich bin alles andere als das... und bin damit bisher so ziemlich auf die Schauze gefallen, habe in 10 Tagen meine 2.te W in E-Tech, wenn das nicht klappt bin ich weg vom Fenster!

Versuch also gleich von Anfang an Dir das lernen beizubringen (nicht wie in der Schule mit Hausaufgaben abschreiben oder nicht machen... das klappt im ABI prima).
Hier an der Uni ist es jedem egal ob Du da warst oder dir vor der KLausur auch nur 1 x den Stoff angeschaut hast (der Prof ruft nicht bei deinen Eltern an und fragt warum du nicht da warst). Wenn Du Dir nicht von Anfang an beibringst Selbststudium nach dem Studium zu betreiben ist E-Technik für Dich nach dem 4. Semester vorbei, egal auf wievielen Partys Du besoffen warst oder egal mit wie vielen coolen Freunden Du hier abgehangen hast...

unbekannt
Beiträge: 162
Registriert: 17.10.2004 15:37

Hallo!

Beitrag von unbekannt » 18.07.2005 20:45

[quote]Ob man das nun 2 wochen vor den klausuren zuhause oder übers ganze semester verteilt in den vorlesungen macht, ist doch egal. Das letztere ist aber sicherlich um einiges einfacher und weniger stressig :-O[/quote]

Wobei es sehr schwierig ist, sich für letzteres zu begeistern, wenn das erstere in der Schule einwandfrei funktioniert hat :(

Waschhausernst
Beiträge: 137
Registriert: 03.11.2004 17:07
Contact:

Hallo!

Beitrag von Waschhausernst » 18.07.2005 20:45

[quote]ihr seid ja komisch.....
alles spießer oder was?
:slayer:[/quote]

also hey, auf dähmliche fragen gibs eigentlich nur dähmliche antworten (ganz besonders von mir:-O).
nun freu dich deines lebens, dass du sogar ernsthafte resonanzen bekommen hast.

aber hey, du scheints so vor selbstvertrauen zu strotzen; ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass bei dir irgendwas schief gehen könnte.
ich sehe kein problem für dich, den überaus profanen und populärwissenschaftlich gehaltenen stoff in zwei wochen reinzuziehen.
hast du vieleicht schon mal über ein doppelstudium nachgedacht? also wenn du mich fragst, ich würde dir noch chemie dazu empfehlen. is bestimmt einen blick wert!
Wer den Hopfen nicht ehrt, ist das Bierchen nicht wert.

unbekannt
Beiträge: 162
Registriert: 17.10.2004 15:37

Hallo!

Beitrag von unbekannt » 18.07.2005 20:46

[quote]hast du vieleicht schon mal über ein doppelstudium nachgedacht? also wenn du mich fragst, ich würde dir noch chemie dazu empfehlen. is bestimmt einen blick wert![/quote]

Zeit hätte er bestimmt, aber das ist doch heutzutage so teuer :-O

joker_begins
Beiträge: 4
Registriert: 18.07.2005 10:08

Hallo!

Beitrag von joker_begins » 18.07.2005 20:53

@waschhausernst :blowup:
also ich habe nicht vor mit maschbau aufzuhören....
Bang boom Bang!

unbekannt
Beiträge: 162
Registriert: 17.10.2004 15:37

Hallo!

Beitrag von unbekannt » 18.07.2005 21:04

[quote]@waschhausernst :blowup:
also ich habe nicht vor mit maschbau aufzuhören....[/quote]

Und dann machste Lehramt ET, Maschbau und ET?!

Jesse Blue
Beiträge: 110
Registriert: 18.07.2005 15:31
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Hallo!

Beitrag von Jesse Blue » 18.07.2005 21:07

Ich empfehle dir bei der Fertigungstechnikklausur im erstensemester nicht vor 45 min vorm ende hinzugehen, da ich es auch so gemacht habe und ich habe es auch geschafft den schein zu bekommen.

Machst das schon richtig!

Aber bei den restlichen fächern solltest du dich dahintersetzen, da ich mit der art mathe verhauen habe. Wobei es eher sowas wie ein blackout war, weil ich die aufgaben danach nicht mehr so schlimm fand.

Also das war jetzt doch mal ehrlich!

Hey aber ich kenne auch einen der macht gleichzeitig ein Mathestudium und ein Physikstudium, und damit leute fragen warum macht er noch Hebräisch nebenbei. Also so unrealistisch ist deine ausgangsposition doch nicht, da es solche leute wirklich gibt.

Jetzt bleibt für dich nur noch die frage, bist du schlauer kopf oder nur ein sprücheklopfer.

Ps. ich fasse das bisher von dir hier nur als verarsche auf, oder was meint ihr!8-)

Benutzeravatar
Stormbreaker
Beiträge: 909
Registriert: 06.06.2004 13:07
Name: Gesine Schwan
Geschlecht: weiblich
Matrikel: 2012
Angestrebter Abschluss: Doktor

Hallo!

Beitrag von Stormbreaker » 18.07.2005 21:20

E-Technik ist nur was für die harten Jungs, also überlegs dir 3 Mal.
Einen Tag nachdem Bundespräsident Köhler in China war, wird zB der Bau einer Transrapidstrecke über 750km abgesagt. Dieses Jahr, vor wenigen Wochen ist das ThyssenKrupp-Siemens-Konsortium getrennte Wege gegangen. Dies kann und darf nicht sein und genau deshalb nehme ich ab jetzt das Ruder in die Hände!

Waschhausernst
Beiträge: 137
Registriert: 03.11.2004 17:07
Contact:

Hallo!

Beitrag von Waschhausernst » 18.07.2005 21:28

[quote]@waschhausernst :blowup:
also ich habe nicht vor mit maschbau aufzuhören....[/quote]

...naja, das entscheidet ja letzten endes die prüfung.

is ja ein allerliebstes smiley, was du mir da zum geburtstag geschenkt hast. haste fein gemacht!
Wer den Hopfen nicht ehrt, ist das Bierchen nicht wert.

strohmas
Beiträge: 74
Registriert: 07.02.2005 16:45

Hallo!

Beitrag von strohmas » 18.07.2005 21:39

was gehtn hier ab, habt ihr alle zu wenig stroh gesoffn?
ma ne frage:
wer will mit mir nächstes semester schulgarten und heimatkunde studieren :-O

(ps: fresst ma strohkugeln, die sind übelst lecker hab ich letztens erst selbst gemacht; fragt de waschhausmuddi, der wird euch sagen dass die übelst geil schmecken)

Anna-Fee
Beiträge: 1
Registriert: 18.07.2005 21:06

Hallo!

Beitrag von Anna-Fee » 18.07.2005 21:40

Hallo liebes Forum,
also ich interessiere mich auch für Elektrotechnik und wollte schon die selbe Frage stellen. Naja. Vielleicht nicht im selben Sinne. Ich habe nicht vor die Uni zu schwänzen und dann alles kurz vor den Klausuren zu lernen. :-)
Es ist nur schade, dass hier im Beitrag sich das Gefühl einstellt, man müsste nur lernen und das der Studiengang extrem schwer ist. :(
Ist es denn wirklich so?
Also ich spiele mit dem Gedanken entweder Maschinenbau oder Elektrotechnik zu machen.
Mir wurde auch schon Mechatronik vorgeschlagen.
Dazu habe ich schon einen anderen interessanten Beitrag in diesem Forum gelsen. Sehr nett. Dank euch!

Ich würde mich nun sehr freuen, wenn jemand auf das Thema des Studienganges entwas näher eingehen würde.
Also z.b. schaffen es die Profs einen für die Fächer zu motivieren?
Ich habe z.b. aus Berlin gehört, dass es dort oft gar nicht der Fall ist. :-(
In diesem Sinne...

LG
Anna

PS
@waschhausernst: Zum GebTag viel Glück! :-)
Da sind reichlich Geschäfte wie das Showgeschäft.

Waschhausernst
Beiträge: 137
Registriert: 03.11.2004 17:07
Contact:

Hallo!

Beitrag von Waschhausernst » 18.07.2005 21:52

@anna:
mal ne kurze meinung vom waschhausernst:
mechatronik kann ich dir natürlich nur empfehlen:-O
wieviel du machen musst hängt ja auch von dir selbst ab, ist ja von typ zu typ verschieden.
ich finde, wenn man durchgängig seine übungen macht und auch mal unklarheiten aus der vorlesung durchgeht, muss man sich nicht totmachen, so wie es hier rüberkam.

es ist schon schwierig im allgemeinen, aber das ist nun mal uni. und ich glaube nicht, dass es einen einfachen ingenieurs-studiengang gibt!

zum thema profs: es gibt solche und solche. außerdem ist es ja auch stark stoffabhängig. manches geht nunmal meist nicht gleich in den kopf.
bin aber im großen und ganzen zufrieden mit unseren profs.
aber du wirst glaube ich eh andere haben, da sie ja immer wechseln von jahrgang zu jahrgang.

nuja, wie heißts: probieren geht über studieren :-O

p.s. hab ni geburtstag, war nur ne redensart von mir. trotzdem danke ;-)
Wer den Hopfen nicht ehrt, ist das Bierchen nicht wert.

Jesse Blue
Beiträge: 110
Registriert: 18.07.2005 15:31
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Hallo!

Beitrag von Jesse Blue » 18.07.2005 22:05

Also ich werde mal für die für MT sprechen. Ich denke mal du hast schon mitbekommen, das du bei MT zwischen MB und ET stehst. Wir machen in Mathe meist(ansonsten aber mehr) die gleich vorlesung wie MB, wobei wir auch hintendran die härteren Klausuren bekommen, und meist fast ohne alles schreiben müssen. ET schreibt Mathe mit unterlagen, wobei das auch bestimmt nicht einfacher ist. Prof. Hinze ist soweit auch ganz i.o., wobei er auch mal seinen rappel bekommt und zwei folien ohne kommentar schreibt.

In ET-VL machen wir dann natürlich weniger, wobei wie jetzt im zweiten semester, der stoff schon das selbe ist, aber wir nur halb so viel ÜB und VL dafür haben, folglich wir weniger in die tiefe gehen. Wir haben aber sehr ähnlich Aufgabenstellung, wobei ET mit den Aufgabe am ende doch ein etwas schnelleres tempo vorgelegt hat und somit mehr stoff geschafft hat.
ET und Mathe habe wir in anderen vorlesungen als ET. Zu den Prof bei uns, der ist auch ganz i.o.(ist ne frau) sie bemüht sich sichtlich, wobei ihr modegeschmack etwas komisch ist.

Info haben wir mit den ETlern zusammen, und wir machen in der richttung wohl das meiste von den dreien, wobei wir uns wohl erst dann jetzt zum 3.Semester von ET trennen. :-(
Der Prof in Info ist sehr i.o. der bringt immer Süßes mit, und macht wie in der schule auch mal spiele.

Zu TM müsste ich noch was sagen. ET hat es nur ein semester wir 3 und MB 4. Der Prof ist irgendwie komisch, da er seine vorlesung immer so lacks hält, und auf eine eigenartige weise probiert komisch zu sein. Er macht halt immer den eindruck, dass man das fach nicht so ernst nehmen muß.
Die anderen Profs erwähnen es nicht selten, das man sich hinsetzen muß und motivieren ganz gut würde ich sagen.

Die anderen Fächer will ich mal lassen, da sie manchmal schon langweilig werden, aber auch sehr unterschiedlich sein können von Studiengang zu Studiengang. Die Vier sind wohl schon der kern bei MT.

Du solltest schon nach deinen vorlieben schauen, da z.B. mathe wohl bei MB am einfachsten ist.

strohmas
Beiträge: 74
Registriert: 07.02.2005 16:45

Hallo!

Beitrag von strohmas » 18.07.2005 22:33

[quote]Prof. Hinze ist soweit auch ganz i.o., wobei er auch mal seinen rappel bekommt und zwei folien ohne kommentar schreibt.[/quote]

naja, is aber auch kein wunder wenn der k-block dem prof hinze keinen respekt zollt (es gibt eben viele leute, die ihre kauleiste ni schliessn können, wenn der prof anfangen will)

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

Hallo!

Beitrag von fabian » 18.07.2005 22:35

[quote]naja, is aber auch kein wunder wenn der k-block dem prof hinze keinen respekt zollt (es gibt eben viele leute, die ihre kauleiste ni schliessn können, wenn der prof anfangen will)[/quote]
Ob im Saal Ruhe herrscht oder nicht hat der Prof ganz alleine in der Hand.
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

mojo777
Beiträge: 578
Registriert: 11.10.2004 18:43
Contact:

Hallo!

Beitrag von mojo777 » 18.07.2005 22:49

aber hinze ist einer der besten profs....
auch wenns manche verkennen.....
post++;

strohmas
Beiträge: 74
Registriert: 07.02.2005 16:45

Hallo!

Beitrag von strohmas » 18.07.2005 22:54

[quote]Ob im Saal Ruhe herrscht oder nicht hat der Prof ganz alleine in der Hand.[/quote]

...hat er doch auch in der hand, wenn der prof zwei folien ohne einen mucks vollschreibt, merken die schon, dass die den geräuschpegel etwas senken sollten. Das machen die dann auch immer. Ich habs noch nicht erlebt, wie er ist, wenns immer noch laut is!?

Gesperrt

Zurück zu „Studium allgemein“