Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Sprachausbildung, Studium generale, Grundpraktikum usw.
Gesperrt
chris´^^
Beiträge: 217
Registriert: 27.11.2006 21:53

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von chris´^^ » 06.01.2007 19:06

hi!

ich bin auf der suche nach einem Nachschlagewerk für Grundlagen der Elektrotechnik. Bin zur Zeit im ersten Semester und ein Werk zum Überblick gewinnen wäre mir ganz lieb. Soll natürlich auch noch in den späteren Semestern (mind bis Hauptstudium) hilfreich sein.

Vlt kann mir ja gerade jmd aus den höheren Semestern n heißen Tipp (aber negative Erfahrungen) mitteilen.


thx, chris
\"Every gun that is made, every warship launched , every rocket fired, signifies in the final sense a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and not clothed.\"

-President Dwight D. Eisenhower

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von fabian » 06.01.2007 19:42

Ich habe hier das Buch von Lunze, Einfuehrung in die Elektrotechnik. Deckt den groeszten Teil der ET-Vorlesungen im Grundstudium ab, aber ehrlichgesagt habe ich da nie reingeschaut. Die eigenen Mitschriften haben mir immer genuegt.

Was allgemein Elekrotechnik und Schaltungstechnik angeht, so ist mein Favorit \"The Art Of Electronics\" von Horowitz und Hill. (Gibt es auch auf Deutsch.)
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

Dennis
Beiträge: 112
Registriert: 17.10.2004 12:00
Contact:

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von Dennis » 07.01.2007 17:40

Lunze ist gut, allerdings brauchst Du dann ab den Dyn. Netzwerken (3. Semester) den zweiten Teil (Lunze-Theorie der Wechselstromschaltungen).
Das reicht für das Grundstudium. Generell sind die Vorlesunen eigentlich ausführlich genug, aber hin und wieder war ich doch ganz dankbar, dass ich diese beiden Bücher hatte

macoio
Beiträge: 754
Registriert: 11.10.2004 12:32
Contact:

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von macoio » 07.01.2007 17:47

guggst du auch hier: BuchArtikel

andi
Beiträge: 508
Registriert: 10.09.2006 18:17
Contact:

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von andi » 07.01.2007 18:02

Nur stehen da bei ET leider nur Bücher, die mit 4 und 5 bewertet wurden.

Dennis
Beiträge: 112
Registriert: 17.10.2004 12:00
Contact:

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von Dennis » 07.01.2007 21:54

Wenn Du noch mal genau hinsiehst, wirst Du feststellen, dass z.B. der Lunze einmal mit 2 und einmal mit 5 bewertet wurde. Die Begründung der 5 is irgendwie nicht so der Bringer und sicherlich zu hart.
Ich selbst würde das Buch auf jeden Fall mit 2 bewerten und ich weiß, dass der Schwarz\'sche Lehrstuhl es auch für die Konzeption seiner Vorlesungen benutzt hat, so schlecht kann das also nicht sein, er hat es ja schließlich auch empfohlen (zumindest sein Dr. Mögel, der hat bei uns die Vorlesung gehalten)

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von Frankynstone » 07.01.2007 22:20

Nun, ich hab gerade erst einige ET-Bücher geschenkt bekommen, alle sehr interessant und nützlich mit viel Theorie und mit viel Praxis. Aber irgendwie alles DDR-Bücher :) ich habe keine Ahnung, ob es aktuell überhaupt brauchbare Bücher gibt. Aber bei eBay gucken kann man ja.

Empfehlenswert scheinen mir zu sein:

Grafe u. a.: \"Grundlagen der Elektrotechnik\", Verlag Technik Berlin (Lehrbuch für Ingenieurschulen der Elektrotechnik, inklusive Übungen und Lösungen)
--> Band 1 erklärt Strom, Spannung, Widerstand, Stromkreise, Kirchhoff, Reihen-, Parallel- und gemischte Schaltung von Widerständen, Zweipoltheorie, Ersatzschaltungen, Leistung und Energie, anpassung, Feldtheorie (Spannungsfeld, Strömungsfeld, Stromstärke- und dichte, Leiter und Nichtleiter, magnetische Felder, Kräfte, Eisenkerne etc.)
--> Band 2 erklärt Arten von Wechselgrößen, deren Kennwerte und darstellung, Zeigerbilder, frequenzabhängige Schaltelemente und deren Verschaltung im Sinne von Band 1, Berechnung von Wechselstromkreisen, Energie und Leistung, Ortskurven, Eigenschaften realer, technischer Bauelemente inklusive Transformator, Vierpoltheorie, Drehstrom, Stromkreise bei nichtsinusförmiger Erregung, Schaltvorgänge.

Funke, Liebscher: \"Grundschaltungen der Elektronik\", Verlag Technik Berlin (Lehrbuch für die Berufsbildung, sehr übersichtlich und nicht zu umfangreich überstreicht es die Vorlesungen für analoge und digitale Schaltungstechnik, erklärt Gleichrichter, Transverter, Verstärker aller Art, Operationsverstärker, Frequenzgeneratoren, digitale Schaltungstechnik, sequentielle Schaltungen, Modulation und Demodulation sicherlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

Horst Völz: \"Elektronik\", Akademie-Verlag Berlin (ein 1000-seitiger Wälzer, der von Akkumulator bis Zentraleinheit einen Gesamtüberblick über Schaltungstechnik, Informationstechnik, Sensorik, Anzeigetechni, Datenverarbeitung, Automaten, Mikroelektronik und Herstellungsverfahren gibt; dieses Buch begleitet einen durchs ganze Studium und Berufsleben)

Trzeba: \"Grundlagen der Schaltungstechnik\", S. Hirzel Verlag Leipzig (Erich Trzeba lehrte Grundlagen der Informationstechnik an der damaligen Ingeneurhochschule Dresden, das Buch ist für die Studienrichtung Informationstechnik also besonders interessant betreffs Systemtheorie, Wechselspannungstechnik, analoge Schaltungen, nichtlineare Schaltungen und Systeme, enthält jede Menge Ersatzschaltungen, Kennlinein, Taylor- und Fourier-Reihen, Vierpolparameter und Matrizen, Versträrker, Oszillatoren, aktive Filter)

Kühn: \"Handbuch TTL- und CMOS-Schaltkreise\", Verlag Technik Berlin (deckt weitgehend die Vorlesung digitale Schaltungstechnik ab, Systematik der Schaltkreise, Gatter, Flipflops, Übersichten über die Baureichen von CMOS, TTL, I²C, Schottky, Kennwerte und Standards, Impulsgeneratoren, Zähler, Teiler, Register, Decoder, Multiplexer, Addierer, programmierbare Schaltkreise, Treiber, Empfänger)

Philippow: \"Taschenbuch Elektrotechnik\", Verlag Technik Berlin (der Herausgeber Eugen Philippow kommt von der Technischen Hochschule Ilmenau, Bücher fassen mehrere Vorlesungsskripten zusammen, enorm viele Formeln, zahlreiche Grafiken, knappe Erklärungen)
--> Band 1 behandelt allgemeine Grundlagen, theoretische Elektrotechnik, lineare Netzwerke, umfangreicher Mathematik für die ET, Drehstrom, Messtechnik, Werkstoffe auf ca. 860 engst bedruckten Seiten platzt dieses Buch aus allen Nähten
--> Band 3 bahandelt Bauelemente und Bausteine der Informationstechnik und beginnt mit Geräteentwicklung, Fertigungstechnologien für Bauelemente und Geräte nämlich, Halbleiterbauelemente, Vakuumbauelemente, Optoelektronik, halbleitende Gläser, Elementarbausteine wie Verstärker, Generatoren, Modulatoren, Schallwandler, Filter, A/D- und D/A-Wandler (Quantisierungstechnik), auch dieses Buch explodiert förmlich auf 950 Seiten Finselschrift


Es gibt natürlich auch Bücher mit Praxisbezug, die sind besonders gut für Belege zu gebrauchen, für die man was bauen muss und für Bastler. Z. B.:

Rumpf, Pulvers: \"Transistor-Elektronik\", Verlag Technik Berlin (Anwendung von Halbleiterbauelementen und integrierten Schaltungen, Grundlagen über Halbleiter, Linearversträrker, Bausteine und -gruppen der Digitaltechnik, Störsicherheit)

Fischer, Schlegel: \"Transistor- und Schaltkreistechnik\", Militärverlag (Geschichtliches, physikalische Grundlagen, Kennwerte von Transistoren, integrierte Schaltungen, analoge und digitale Schaltungstechnik, HF-Leistungsstufen, Messtechnik, Nomogramme und Rechenhilfen, Anwendungsbeispiele)

Wer nur eine Berufsausbildung machen will, weil das Studium vielleicht doch zu hochtrabend ist, der findet hier einen Überblick:

Koehler, Autorenkollektiv: \"Wissensspeicher Nachrichtentechnik\", transpress Verlag für Verkehrswesen, Berlin (sehr anschaulich mit den wichtigsten Berechnungen, viele Grafiken: Elektrotechnik, Elektronik, Messtechnik, Elektrozeichnen, Mathe, Werkstroffe, Fernmeldeverkehr, Stromversorgung, Vermittlungstechnik, Übertragung, Übertragungstechnik, Kabelanlagen, Funksendetechnik, Fernsehtechnik, Tontechnik, Akustik, Elektromechanik)

Spanneberg, Franz, Preißler, Renz, Sandrock: \"Elektrotechnik für Berufsschulen, Technologie, Gesamtausgabe\", Handwerk und Technik, Hamburg (ja, mal ein Lehrbuch aus Westdeutschland, aber es ist sehr interessant auch für Mechatroniker, Stromkreise, Anlagen, Ladungen, Gefahren, Nichtleiter, magnetische Wirkungen, Wechselstromkreis, Halbleiter, Messtechnik, Informationsverarbeitung, Spannungserzeugung, Transformieren, Schutzmaßnahmen, Installationsanlagen, Antriebe, Leistungselektronik, Steuern, Regeln, Wärmetechnik, Beleuchtung, Blitzschutz, Empfangsanlagen, Formelsammlung)

Allerdings muss ich darauf hinweisen, dass man mit den Vorlesungsskripten aus dem Downloadportal hier, seinen eigenen Mitschriften und Übungslösungen (offiziell auf den Seiten einiger Profs) schon einen mächtigen Wissensspeicher hat.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

mIST
Beiträge: 392
Registriert: 03.11.2004 20:54

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von mIST » 07.01.2007 22:56

Kann beide Lunze Bücher nur empfehlen. Einfach vor der Prüfung einmal durchlesen und du hast keine offenen Fragen mehr (die lesen sich sogar aussergewöhnlich gut)
Mitleid bekommt man geschenkt. Neid muss man sich hart erarbeiten.

Drölf
Beiträge: 343
Registriert: 11.08.2005 17:51

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von Drölf » 07.01.2007 23:21

\"grundlagen und bauelemente der elektrotechnik\" von heinz-josef bauckholt

das buch ist so einfach und verständlich geschrieben, das könnte auch deine kleine schwester oder dein hund verstehen.

geht aber nur bis fachhochschulniveau ;-)

aber wenn du ET1 damit gecheckt hast, fällt dir das weiterführende auch nicht mehr schwer
blubb

Bob der Baumeister
Beiträge: 254
Registriert: 05.12.2003 11:29
Contact:

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von Bob der Baumeister » 08.01.2007 01:45

Wie wärs mal mit \"Analoge Schaltungen\" von Seifart und \"digitale Schaltungen\" von Seifart/Beikirch
Ist zumindest für die späteren Semester vielleicht ganz hilfreich...

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 96
Registriert: 26.10.2006 20:59
Contact:

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von Juergen » 08.01.2007 08:31

ich hab mir irgendwann mal die beiden isbns aufgeschrieben, keine ahnung warum:

ISBN: 3778512803 (Lunze)
ISBN: 3-446-210561 (Taschenbuch der elektronik)

Slash
Beiträge: 32
Registriert: 20.01.2005 21:37
Contact:

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von Slash » 08.01.2007 10:10

Wenn du ein Tabellenbuch suchst würd ich dir den Friedrich Elektrotechnik / Elektronik empfehlen, da ist eigentlich alles drin was man als elektrotechniker so braucht, ansonsten schließ ich mich den anderen an, die Lunze Bücher sind ganz OK wenn man was nicht verstanden hat.
Gute Menschen reizen die Geduld, böse die Fanasie!

chris´^^
Beiträge: 217
Registriert: 27.11.2006 21:53

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von chris´^^ » 09.01.2007 21:47

hi. war heute in der buchhandlung (BTU) und da musste die verkäuferin leider mitteilen, dass der gute herr lunze schon seid einiger zeitnichtmehr unter uns weilt und das buch seid 1990 nichtmehr gedruckt wird.

schade eigentlich. würde dennoch gern das buch haben wollen. vlt braucht es ja einer der studies aus dem höheren semestern nichtmehr und möchte es verkaufen.

also erstema danke für die tipps.


weiterhin sprang mir das taschenbuch der Elektrotechnik ins auge... hat sich das jmd mal angeguckt/benutzt?
\"Every gun that is made, every warship launched , every rocket fired, signifies in the final sense a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and not clothed.\"

-President Dwight D. Eisenhower

andi
Beiträge: 508
Registriert: 10.09.2006 18:17
Contact:

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von andi » 09.01.2007 21:49

Tja chris, wer lesen kann usw... steht schon geschrieben, dass es das Buch nicht mehr im Handel gibt und man es sich in der SLUB besorgen muss. Pad hat sich dort heute ein solches ausgeliehen.

Pad
Beiträge: 43
Registriert: 13.11.2006 21:27

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von Pad » 09.01.2007 21:52

richtig, wir haben uns auch eins gekauft, und bisher für gut empfunden, es heißt \"Grundgebiete der Elektrotechnik 1\" und ist aus dem Hanser Verlag.

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Lehrbuch/Nachschlagewerk ET

Beitrag von Hoffi » 10.01.2007 18:14

E-Technik-bücher
schau mal hier da gibt es vielle bücher zum kleinen preis..

sonst kann ich auf alle fälle die bibel empfehlen: Lineare Steuerungs- u Reglungtheorie!
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

Gesperrt

Zurück zu „Studium allgemein“