Der neue Matheprofessor

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Hans Oberlander » 02.04.2007 13:37

Naja heute 30 min Mathe gehabt.

Sieht mir sehr nach dem Typ Lupascu aus. Ist das wieder so ein neuer, warum spielen wir immer Versuchskarnickel für die Profs :(

Können die nicht mal Leute vorne hinstellen mit bissl Erfahrung. Und jemanden der ordentlich und in ordentlicher Größe schreiben kann.

Da bringt auch der schicke Anzug nicht viel, wenn die Lehrmethode nicht korrekt ist.

Dafür das sein Gehalt bei TVÖD 11 oder so liegt :(

Erik mit k
Beiträge: 89
Registriert: 14.10.2006 12:13
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Erik mit k » 02.04.2007 14:01

Ja scheint so zu sein. Verwirrend ist, dass er statt einer 1 immer nur l schreibt... Mit seiner kleinen Schrift und irgendwelchen Kommas daneben kann man scho mal was verwechseln...

Aber so schlimm wie Doru kann er ja nicht werden. Der Stoff in Mathe ist nu mal Mathe und nicht Werkstoffe. Wenn man da Verständnissprobleme hat kann man sich mehr behelfen als in dem anderen Fach.


Das jeder Professor irgendwann mal angefangen hat, sollte aber auch klar sein. Woher soll man denn Erfahrung nehmen, wenn man vorher nicht unterrichtet hat? Wie soll denn ein Noob ein Pro werden, wenn er sich nicht damit beschäftigt? In dem Fall halt an der Uni lehrt. Erfahrung bekommt man ja schließlich nicht aus dem Nichts. ..

Das es uns trifft ist natürlich ärgerlich, aber viel ändern kann man da ja schließlich auch erstmal nicht. So is das halt. Damit muss man nu umgehen und fertig.
\"Mir muss eine Sache Spaß machen, sonst werde ich krank.\" - Heinrich Böll

Mein Webseite

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Hans Oberlander » 02.04.2007 14:12

Das Problem ist, das die ja nicht wie Lehrer auf Didaktik und ähnliches geprüft werden, gehe ich jetzt mal von aus.

Das mit der | und 1 ist mir auch aufgefallen. Hätten sie ihn lieber erstmal in ein Seminar gesteckt ;-)

Benutzeravatar
henry
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.2007 14:23
Name: henry
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von henry » 02.04.2007 14:29

Schnickschnack.

Lupascu war absolut in Ordnung, wenn auch etwas überfordert.
Der neue Mathe Prof macht einen sehr sympathischen Eindruck. Denke, der wird seine Sache ordentlich machen. Das Professoren keine Didaktik haben, ist auch absolut verständlich und sinnvoll. Schließlich sind wir hier an einer UNIVERSITÄT(!), und nicht an einer Schule.

mfg henry
"I'm not against all wars. I'm against dumb wars" -Barack Obama

andi
Beiträge: 508
Registriert: 10.09.2006 18:17
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von andi » 02.04.2007 15:29

Mal nicht voreilig urteilen. Wir hatten gerade mal eine halbe Stunde mit dem Kerl, das sagt noch gar nichts.
Wegen der komischen \"1\" von ihm: hab gehört, dass die Amis das gerne so schreiben. Vielleicht war er lange im Amiland? :(

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Hans Oberlander » 02.04.2007 15:52

@ Henry: Weißt du überhaupt was Didaktik ist? Die Theorie/Praxis vom Lehren. Und was soll der Prof machen? Uns etwas lehren!

Naja mal schauen, hoffen wir das beste. Und vor allem hoffentlich schreibt er demnächst grösser^^

Zitat Wikidingsen

[quote]Didaktik ist eine Unterdisziplin der Pädagogik und wird von einigen als deren Herzstück bezeichnet. Als \"Allgemeine Didaktik\" beschäftigt sie sich unabhängig von spezifischen Lerninhalten mit der Gestaltung von Lernangeboten und der Lerntechnik. Mit dem Lehren und Lernen bestimmter Lehrinhalte beschäftigt sich die Fachdidaktik, das Lernen in bestimmten Schulstufen wird in Stufendidaktiken thematisiert. Das Lernen mit mediengestützten Lernangeboten wird in der Mediendidaktik bearbeitet.

Lange Zeit bezog sich Didaktik allein auf schulischen Unterricht und galt als Bezugsdisziplin für das Handeln von Lehrer/innen vor allem der Primar- und Sekundarstufe. Andere Lernkontexte, wie Erwachsenen- und Weiterbildung, Lernen in beruflichen Kontexten oder der Hochschule wurden ausgeblendet oder vernachlässigt. Die Fixierung auf das Handeln der Lehrenden ist in den 90er Jahren durch die Diskussion über den Konstruktivismus relativiert worden. Didaktik ist nicht mehr (allein) Handlungswissenschaft für Lehrer/innen, sondern beschäftigt sich ganz allgemein mit allen lernförderlichen Arrangements, wie es vor allem die Konstruktivistische Didaktik betont. So hat in den 1990er Jahren etwa die Mediendidaktik ganz wesentliche Impulse für die Didaktik-Diskussion gebracht. Mit der zunehmenden Bedeutung verschiedener Lernkontexte außerhalb von Schule konstituiert sich Didaktik als kontextübergreifende Disziplin, die sich mit der Gestaltung von Lernangeboten beschäftigt.

Nach Jank und Hilbert Meyer Didaktische Modelle, 1994 befasst sich Didaktik mit der Frage, \"wer was wann mit wem wo wie womit warum und wozu lernen soll.\" Diese Auffassung korrigiert die in der Lehrerausbildung weitverbreitete \"Vulgärdefinition\" [Jank und Meyer, a. a. O.], derzufolge sich Didaktik nur um das was kümmere, in Abgrenzung zur Methodik, die sich mit dem Wie des Unterrichtens befasst. Sachgerechter erscheint es, Methodik als eine Teildisziplin der Didaktik zu verstehen.[/quote]

chris´^^
Beiträge: 217
Registriert: 27.11.2006 21:53

Der neue Matheprofessor

Beitrag von chris´^^ » 02.04.2007 18:10

ich denk auch, dass man da nicht allzu früh urteilen sollte.

wie gesagt, wir hatten ihn gerade mal 30min.
und auf einen neuen Prof müssen wir uns ersteinmal einstellen, genauso wie er sich auf uns einstellen muss.
auch für ihn isses nicht leicht, wenn er gleich am ersten tag den ministerpräsidenten die hand drücken muss und das während seiner ersten vorlesung.

röbenack hat die k\'s total verhunzt und voigt machts nun mit der 1.
aber wenn man sich an den Stil des Profs gewöhnt hat, dann kommt man damit schon klar.
\"Every gun that is made, every warship launched , every rocket fired, signifies in the final sense a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and not clothed.\"

-President Dwight D. Eisenhower

LoveBuzz
Beiträge: 261
Registriert: 03.11.2006 00:46
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006

Der neue Matheprofessor

Beitrag von LoveBuzz » 02.04.2007 18:17

mein erster eindruck ist, dass er ein ganz schöner schnösel ist... irgendwie werd ich röbi vermissen!

Erik mit k
Beiträge: 89
Registriert: 14.10.2006 12:13
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Erik mit k » 02.04.2007 18:45

Röbi war eher ein Knuddelbär... Das macht ihn so sympathisch. Wie er mit Einsatz und schwingenen Schrittes Mathe vermittelt hat.... Da merkte man den Tangotänzer in ihm. Diese Leidenschaft... ^^

Aber ja, der Herr Voigt macht nen netten Eindruck, aber ihm fehlt die Körperfülle, um Röbenack zu ersetzen. ^^
\"Mir muss eine Sache Spaß machen, sonst werde ich krank.\" - Heinrich Böll

Mein Webseite

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Hans Oberlander » 02.04.2007 18:48

Der Röbi hat ja mal nen Hörnerschlitten für seinen kleinen Sohn von mir abgekauft :-O

SmiBo
Beiträge: 1
Registriert: 02.04.2007 18:19

Der neue Matheprofessor

Beitrag von SmiBo » 02.04.2007 18:58

sagt ma hat schon irgendjemand n Skript von dem gefunden? ... weil der hat das mit seiner tollen Nummerierung ja mit seim Skript begründet ... oder ?!?
mach mer los...

chris´^^
Beiträge: 217
Registriert: 27.11.2006 21:53

Der neue Matheprofessor

Beitrag von chris´^^ » 02.04.2007 18:59

ne... der hats damit begründet, dass röbi bei der 4 aufgehört haben soll....
\"Every gun that is made, every warship launched , every rocket fired, signifies in the final sense a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and not clothed.\"

-President Dwight D. Eisenhower

Tank
Beiträge: 238
Registriert: 24.10.2006 18:48
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Tank » 02.04.2007 19:01

schenkt ihm bunte kreide ;)

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Hans Oberlander » 02.04.2007 19:06

Die liegt da zu hauf rum^^

Wir schenken ihm ein \"ich schreibe grösser\" Kreide ::-O

Erik mit k
Beiträge: 89
Registriert: 14.10.2006 12:13
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Erik mit k » 02.04.2007 19:28

Ja, was der brauch ist Kreide mit \"Font Size +5\" ... xD
\"Mir muss eine Sache Spaß machen, sonst werde ich krank.\" - Heinrich Böll

Mein Webseite

olm
Beiträge: 67
Registriert: 02.08.2005 16:25
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von olm » 02.04.2007 19:36

zur 1/I: naja das wir man ja wohl verkraften, ist halt Faul oder will Kreide sparen damit wie keine Studiengebühren zahlen müssen
zum Rest: Also Didaktik sollte man als Prof schon haben, und gross schreiben auch. Aber bevor ihr euch das ganze Semester darüber hier aufregt sagt ihm das doch einfach, das Grösserschreiben sollte durch nen Zwischenruf zu erledigen sein. Der macht das villeicht auch zum ersten mal und gegen Verbesserungsvorschläge hat er bestimmt nix.

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Hans Oberlander » 02.04.2007 20:20

Nen Zwischenruf hatter schon bekommen. :=(

Erik mit k
Beiträge: 89
Registriert: 14.10.2006 12:13
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Erik mit k » 03.04.2007 13:09

Da sind wir ja mal auf Morgen gespannt, ob unser Zögling dann schon größer schreibt... ^^
\"Mir muss eine Sache Spaß machen, sonst werde ich krank.\" - Heinrich Böll

Mein Webseite

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Hans Oberlander » 03.04.2007 16:41

unbekannter Nr. 1: Und, haben sie den neuen Prof schonma kennen gelernt, wie finden sie den?
unbekannter Nr. 2: Dazu will ich mich nicht äussern.

:-O

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Frankynstone » 03.04.2007 19:18

Wir 2003er waren auch schon Versuchskarnickel und ich kann berichten, dass auch Profs lernfähig sind. Also einfach mal auf den guten Mann zugehen, mit ihm reden, ruhig auch deutlich und immer wieder die gleichen Hinweise, denn nur durch Wiederholung funktioniert das Auswendiglernen. Bei Profs nicht anders, als bei Grundschülern.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von Frankynstone » 04.04.2007 21:01

Vielleicht findet ihr hier was über Didaktik und so: http://www.bruehlmeier.info/

Brühlmeier schreibt sehr interessante Artikel über allerlei Themen, die Bildung betreffen. Gerade eben habe ich http://www.bruehlmeier.info/sprachfeminismus.htm gelesen und stimme ihm zu.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

Benutzeravatar
henry
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.2007 14:23
Name: henry
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von henry » 05.04.2007 16:26

[quote=selinaz][quote=henry]Schnickschnack.
Das Professoren keine Didaktik haben, ist auch absolut verständlich und sinnvoll. Schließlich sind wir hier an einer UNIVERSITÄT(!), und nicht an einer Schule.
mfg henry[/quote]

zu heiß geduscht?
mal nen bissl didaktik würde nen großen sprung in der lehrqualität bringen.[/quote]

Einen großen Sprung in der Lesequalität würde sich ergeben, wenn du ab und zu Großbuchstaben verwenden und dir Gedanken über deine Satzkonstruktion machen würdest.

[quote]sich vorne hinstellen und nen blatt papier abmalen kann glaub fast jeder.[/quote]

Ich kenne mindestens eine Person, die das nicht kann.

[quote]uni hin oder her, lehre ist wichtig[/quote]

Genau aus diesem Grund ist Didaktik womöglich eher kontraproduktiv. Ein Prof. Schwarz oder ein Prof. Blochwitz hatten in ihrem ganzen Leben kein Didaktik- Unterricht -> und sind trotzdem super Professoren, von denen man hundertmal mehr lernen kann als von irgendwelchen Lehrern mit Didaktik- Kenntnissen. Von der Qualität her sind die Professoren wesentlich besser als alle Lehrer, die ich bis jetzt in meinem Leben hatte.

Wer Probleme mit selbständigem Lernen hat, der sollte an eine FH gehen. Dort ist das ganze verschulter, das liegt einem womöglich eher. Eine FH hat auch ihre Vorteile. Dort kriegt man eben alles vor die Nase gesetzt und muss sich selber nicht drehen.

[quote] und bei dem gehalt,
reicht nicht zusagen: wir sind an der uni, darum wurden zb evaluationen eingeführt.[/quote]

Tut mir leid, aber diesen [logischen?] Schluss kann ich nicht nachvollziehen.

mfg henry
"I'm not against all wars. I'm against dumb wars" -Barack Obama

Benutzeravatar
FruF
Beiträge: 536
Registriert: 13.10.2006 16:29
Name: The FruF
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: De
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von FruF » 05.04.2007 16:35

/me stellt fest
Henry is ein Quoter
und es nervt ;)
Bild

Benutzeravatar
henry
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.2007 14:23
Name: henry
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von henry » 05.04.2007 16:50

[quote=Hans Oberlander]@ Henry: Weißt du überhaupt was Didaktik ist? Die Theorie/Praxis vom Lehren. Und was soll der Prof machen? Uns etwas lehren![/quote]

Uihh, bitterböser Fehler. Die Didaktik beschäftigt sich mit der Unterrichtslehre, nicht mit der universitären Lehre. Der Unterschied hierzu ist der, das Kinder und Jugendliche mit dem universitären Anspruch nicht mit halten können. Deshalb beschäftigt man sich in der Didaktik damit, wie man ihnen Lerninhalte auf einfache und anschauliche Weise beibringen kann. In der universitären Lehre soll einem aber vor allem selbstständiges Lernen beigebracht werden, damit man später in der Lage ist, auch selbstständig zu arbeiten. Dies unterscheidet eben den Ingenieur vom Ingenieur (FH). Ebenso wird durch das \"Vorkauen\" die Kreativität der Studenten nicht gerade gefördert.

Was das spezielle Problem mit Prof. Voigt angeht: Prof. Schwarz will ja demnächst das Gespräch mit ihm suchen. Ich denke, da wird der Herr über einige Dinge aufgeklärt werden. Wenn er demnächst weiterhin nur vom Skript abschreibt, so hätte das zumindest den Vorteil, das ich Montag und Mittwoch etwas länger schlafen kann;-). Auf der anderen Seite: Mathe ist nunmal langweilig. Ohne Beispiele aus der E- technik wird dies auch so bleiben...

[quote]Naja mal schauen, hoffen wir das beste. Und vor allem hoffentlich schreibt er demnächst grösser^^[/quote]

Habe auch schon überlegt, ob man ihn immer wieder darauf aufmerksam machen müsste. Allerdings hab ich jetzt das Skript- das reicht mir vorerst. Und die Übungen beim Köcher sind ja diesbezüglich sehr hilfreich.

mfg henry
"I'm not against all wars. I'm against dumb wars" -Barack Obama

Benutzeravatar
henry
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.2007 14:23
Name: henry
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Der neue Matheprofessor

Beitrag von henry » 05.04.2007 16:51

[quote=FruF]/me stellt fest
Henry is ein Quoter
und es nervt ;)[/quote]

Wer ist denn /me?

mfg henry
"I'm not against all wars. I'm against dumb wars" -Barack Obama

Gesperrt

Zurück zu „Talk Jahrgang 2006“