Klausuren

Antworten
Tommes
Beiträge: 255
Registriert: 17.10.2005 19:03
Name: Thomas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Klausuren

Beitrag von Tommes » 23.05.2008 21:49

Fertigungssysteme der Elektronik

Klausur SS2007
Hier mal meine Erinnerungen anmerkung: wir durften alle Unterlagen benutzen
1) M/M/1 System da die Kennlinie bestand über rho und viele berechungen dazu
2) Erzeugnisflußgraph zu System mit einer einzigen Rückkopplung, dazu dan Gesammtprozesdauer (das mit den c´s ) und Auslegung des einzelner Komponenten des Systems
3) Johnson Algorithmus und Bedingungen für die Gültigkeit
4) Semi - Aktiv - Verzögerungsfreie Pläne im Gant Diagramm zuordnen
5) Vor und nachlaufzeiten bestimmen
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Benutzeravatar
MisterGoetze
Beiträge: 43
Registriert: 23.11.2012 15:41
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2012
Wohnort: Dresden

Re: Klausuren

Beitrag von MisterGoetze » 03.08.2016 08:53

Hallo, hier mal ein paar Stichpunkte zur heutigen Klausur vom Teil Fertigungsplanung (SS2016):
  • Fertigungssystem mit unendlicher Warteschlange gegeben. Bestimmen von Bestand N bei gegebenem Lambda und deltat. Verkehrswert und Flussfaktor bei gegebenem deltat(prozess) bestimmen. Dieses Fertigungssystem wurde dann durch ein M/M/1 System approximiert. Berechnung von Bestand, Verweilzeit, Flussfaktor und mittlere Warteschlangenlänge (bei gegebenem lambda und Prozesszeit). Maximaler Verkehrswert gegeben und daraus Flussfaktor bestimmen. Diagramm zeichnen mit Bestand in Abhängigkeit vom Durchsatz für M/M/1 und M/D/1. Wenn die Wartschlange nun stattdessen gleich 2 gesetzt wird, wie hoch ist der Durchsatz für den Überlaufautomaten?
  • Fertigungsflussgraph: Einfacher Prozess bei dem eine LP bedruckt wird und gegebenenfalls gereinigt. Nur eine Rückkopplung. Zeiten für die einzelnen Proyesse waren gegeben. Intensitätskoeffizienten bestimmen und dann Gesamtprozessdauer. Wenn für das gesamte fertigungssystem gelten soll: lambda = 150h^-1: Wie hoch sind dann die Kapazitäten für den Siebdruck und die Reinigung? Zeichnen vom Bestand in Abhängigkeit vom Durchsatz für unbegrenzte und begrenzte Serverkapazität.
  • JOhnson und Jackson Algorithmus anwenden. Letzte Teilaufgabe: Ist eine effiziente Lösung des Reihenfolgeproblems möglich, wenn es sich um einen OpenShop handelt? Nennen Sie mind. 3 Kriterien, die das verhindern.
  • Gantt-Diagramme gegeben und Klassen von Ablaufplänen zuordnen (je 2 Punkte!)
  • Netzplan gegeben. Die organisatorische Reihenfolge war gegeben und sollte im NP ergnzt werden. Bestimmung von frühestem und spätestem Termin. Einzeichnen des kritischen Weges.
Ich hoffe, das hilft.
Gruß
Am Anfang ist es immer gut, nicht der Letzte zu sein. - LeCrocodile

Antworten

Zurück zu „Fertigungssysteme der Elektronik“