TM Klausur 2010 Aufgabe 3

Antworten
Lyra
Beiträge: 25
Registriert: 23.11.2010 10:03
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

TM Klausur 2010 Aufgabe 3

Beitrag von Lyra » 18.07.2011 14:04

Hallo,
weiß jemand, wie die dritte Aufgabe vom letzten Jahr funktioniert? Meiner Meinung nach habe ich 3 Gleichungen und 4 Unbekannte( Fb, Fcv, Fch und Mc). Ohne Gelenk lässt sich das doch nicht lösen, oder?

Wäre nett, falls noch jemand antworten könnte! Danke!

Benutzeravatar
Sancho.Pansa
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2010 19:10
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: TM Klausur 2010 Aufgabe 3

Beitrag von Sancho.Pansa » 18.07.2011 16:23

Hi,
du hast schon recht, dass du nur 3 Gleichungen und 4 Unbekannte hast. Darauf folgt allderdings nur, dass du eine statisch Unbestimmte hast. Also brauchst du eine Rand-/Übergangsbedingung mehr um dann die Differenzialgleichungen der Biegelinie zu lösen.

Hoffe das hilft dir weiter.

Benutzeravatar
felix_2.0
Beiträge: 9
Registriert: 18.01.2011 09:21
Geschlecht: männlich
Matrikel: 2013
Angestrebter Abschluss: Doktor

Re: TM Klausur 2010 Aufgabe 3

Beitrag von felix_2.0 » 18.07.2011 17:22

Hi,

mit der 3. Aufgabe quäl ich mich eben auch herum.
Kann mir jemand alle Rand - und Übergangsbedingungen nennen? Ich komm einfach nicht drauf.
Danke schonmal.


Gruß, Felix

Benutzeravatar
Sancho.Pansa
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2010 19:10
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: TM Klausur 2010 Aufgabe 3

Beitrag von Sancho.Pansa » 18.07.2011 18:47

1. v2 (z=0) = 0
2. v2 (z=3b) = 0
3. v2' (z=0) = 0
4. v1 (z=b) = 0
5. v1' (z=b) = - v2' (z=3b)

ben0225
Beiträge: 52
Registriert: 29.07.2009 06:52
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2014
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: TM Klausur 2010 Aufgabe 3

Beitrag von ben0225 » 18.07.2011 20:42

Hallo, ich habe hier eine Lösung ausgerechnet. Weiß nicht ob ihr etwas ähnliches bekommen habt.
F_ch=0
F_B=-F_cv=(9/8)*q*b
M_c=-(15/8)q*b*b
v(D)=(39/16)*q*b^4/(EI)

Benutzeravatar
Sancho.Pansa
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2010 19:10
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: TM Klausur 2010 Aufgabe 3

Beitrag von Sancho.Pansa » 18.07.2011 22:06

@ben0225
F_B = q0*3b - F_cv

also kann deine Lösung meiner Meinung nach nicht stimmen.

Ich hab folgendes raus (kein Plan obs stimmt):
F_cv = (27/8)q*b
F_B = - (3/8)q*b
M_c = (21/8)q*b^2
v(D) = (27/16) q*b^4/EI

ben0225
Beiträge: 52
Registriert: 29.07.2009 06:52
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2014
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: TM Klausur 2010 Aufgabe 3

Beitrag von ben0225 » 19.07.2011 08:05

@ Sancho.Pansa
Vielen Dank!
Bei den ersten drei habe ich deine Lösungen bekommen. Aber ich habe v(D)=-(75/8)*q*b^4/(EI)

Hier ist mein Lösungsweg. Es wäre sehr nett, wenn jemand mir zeigen könnte, wo der Fehler ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sancho.Pansa
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2010 19:10
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: TM Klausur 2010 Aufgabe 3

Beitrag von Sancho.Pansa » 19.07.2011 10:14

hey ben,

ich glaube du solltest beachten, dass EI*v'' = - Mb ist.

Da ich den 2. Schnitt anders gewählt habe als du, bzw mein z-v-Koordinatensystem (z läuft bei mir vom Punkt D ->B), können wir nicht auf die gleiche Lösung kommen, weil ich bei der Berechnung von c1 noch M_0*b mit drin hab.
Es sei denn du musst, wenn du den Bereich als b-z definierst, an der Stelle z=0 doch noch M_0*b miteinbeziehen.

Hoffe das war jetzt nicht zu durcheinander..
MfG

PS: kann natürlich auch einfach sein, dass deine Lösung richtig und meine falsch ist ;)

Benutzeravatar
Sancho.Pansa
Beiträge: 10
Registriert: 21.10.2010 19:10
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: TM Klausur 2010 Aufgabe 3

Beitrag von Sancho.Pansa » 19.07.2011 11:56

ok. ich hab bei mir auch noch einen Fehler gefunden.
Jetzt hab ich für v an der Stelle D auch was negatives raus, wie es denke ich auch sein müsste.

Also meine Lösungen für die Aufgabe sind:

F_c_v = \frac{27}{8}qb

F_B =- \frac{3}{8}qb

M_c = \frac{21}{8}qb^2

v_1(z_1=0) = - \frac{69*qb^4}{16*EI}

ben0225
Beiträge: 52
Registriert: 29.07.2009 06:52
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2014
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: TM Klausur 2010 Aufgabe 3

Beitrag von ben0225 » 19.07.2011 12:13

@Sancho.Pansa
Vielen Dank für deine Hilfe! jetzt stimmen unsere Lösungen.

Antworten

Zurück zu „2. Semester: Diskussionen“