Klausur Mathematik 2

Antworten
Benutzeravatar
ThatGuy
Beiträge: 537
Registriert: 23.02.2011 11:59
Geschlecht: männlich
Matrikel: 2010

Klausur Mathematik 2

Beitrag von ThatGuy » 11.08.2011 06:25

Die Klausur Mathematik 2 findet am Freitag, 12.08.2011 in der Zeit von 07:45 - 10:45 Uhr (180 min)
im HSZ/AUDI/H (Namen A-N) bzw. HSZ/0003/H (Namen O-Z) statt, wie auf der Webseite von Prof. Wensch angekündigt.

Die Raumeinteilung wurde erst gestern Nachmittag dort eingetragen.

gwf
Beiträge: 8
Registriert: 22.07.2010 12:14

Re: Klausur Mathematik 2

Beitrag von gwf » 11.08.2011 10:39

mal ne frage zu den probeklaussuren.
hat jemand bei der 4.d) von der tesarbeit jemand ne lösung?
wie stell ich da das dgl auf?
mfg gwf

Benutzeravatar
FSW
Beiträge: 297
Registriert: 14.10.2008 09:14
Name: Frank
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: Klausur Mathematik 2

Beitrag von FSW » 11.08.2011 12:13

y'''-2y''+y'-2y=0 mit y=f(x)

gesucht ist ein System, in dem maximal erste Ableitungen drin vorkommen. Daher definiert man:

u(x)=y'(x) und v(x)=y''(x)=u'(x). Damit kann man die DGL höherer Ordnung umformen:

v'-2v+u-2y=0 und erhält das System:

\left( \begin{matrix}  y' \\  u'\\  v'   \end{matrix} \right) =  \left( \begin{matrix}    0 & 1 & 0 \\   0 & 0 & 1 \\  2 & -1 & 2    \end{matrix} \right)  \cdot \left( \begin{matrix}   y \\  u\\  v  \end{matrix} \right)

Weitere Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Frobenius-Normalform

Dann EW und EV berechnen so wie es da steht.
Das Gute an den schlechten Dingen ist, das auch sie ein Ende haben.

Porsti
Beiträge: 5
Registriert: 21.10.2010 10:30

Re: Klausur Mathematik 2

Beitrag von Porsti » 11.08.2011 13:43

FSW hat geschrieben:y'''-2y''+y'-2y=0 mit y=f(x)

gesucht ist ein System, in dem maximal erste Ableitungen drin vorkommen. Daher definiert man:

u(x)=y'(x) und v(x)=y''(x)=u'(x). Damit kann man die DGL höherer Ordnung umformen:

v'-2v+u-2y=0 und erhält das System:

\left( \begin{matrix}  y' \\  u'\\  v'   \end{matrix} \right) =  \left( \begin{matrix}    0 & 1 & 0 \\   0 & 0 & 1 \\  2 & -1 & 2    \end{matrix} \right)  \cdot \left( \begin{matrix}   y \\  u\\  v  \end{matrix} \right)

Weitere Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Frobenius-Normalform

Dann EW und EV berechnen so wie es da steht.
thx hat sehr geholfen

WhoAmI
Beiträge: 17
Registriert: 09.12.2010 18:35

Re: Klausur Mathematik 2

Beitrag von WhoAmI » 11.08.2011 13:54

dito. Vielen Dank, jetzt hab ich es auch verstanden! ;)

Benutzeravatar
FSW
Beiträge: 297
Registriert: 14.10.2008 09:14
Name: Frank
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: Klausur Mathematik 2

Beitrag von FSW » 12.08.2011 14:06

und, wie fandet ihrs?
Das Gute an den schlechten Dingen ist, das auch sie ein Ende haben.

Benutzeravatar
ThatGuy
Beiträge: 537
Registriert: 23.02.2011 11:59
Geschlecht: männlich
Matrikel: 2010

Re: Klausur Mathematik 2

Beitrag von ThatGuy » 15.08.2011 07:54

Recht umfangreich. Und relativ wenig Zeit, um alles zu bearbeiten. Allerdings waren die Aufgaben meines Erachtens alle machbar.

Benutzeravatar
ThatGuy
Beiträge: 537
Registriert: 23.02.2011 11:59
Geschlecht: männlich
Matrikel: 2010

Re: Klausur Mathematik 2

Beitrag von ThatGuy » 18.08.2011 09:34

Kann sich noch jemand an die Funktion aus Aufgabe 3 (die mit der Fourier-Entwicklung) erinnern? Wie war die noch mal genau definiert? Hab gerade bemerkt, dass ich mir die eventuell falsch notiert habe. Müsste das sonst in den Aufgaben ausbessern.

Seitz
Beiträge: 75
Registriert: 15.11.2010 21:54

Re: Klausur Mathematik 2

Beitrag von Seitz » 18.08.2011 20:18

ich glaube 0 für 0<x<pi/2
IxI für x<pi/2

Gena
Beiträge: 55
Registriert: 08.11.2010 18:09
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Klausur Mathematik 2

Beitrag von Gena » 18.08.2011 21:24

hey,

so wie du es hochgeladen hast, stimmt es schon.
da bin ich mir zu 99#% sicher:D
man könnte ja auch mal eine mail an den herrn wensch senden :lol:

mfg

Benutzeravatar
ThatGuy
Beiträge: 537
Registriert: 23.02.2011 11:59
Geschlecht: männlich
Matrikel: 2010

Re: Klausur Mathematik 2

Beitrag von ThatGuy » 19.08.2011 07:53

DAAAAAANG! Und ich hab das in der Klausur genau andersrum gemacht! Habe bei der Aufgabe einen Dreieckimpuls symmetrisch zur y-Achse gezeichnet und das dann auch so gerechnet. Die definierte Funktion ist aber eine Art symmetrischer Sägezahn unterhalb der x-Achse. Wenn man die 2\pi-periodisch fortsetzt, ergeben sich zwar auch wieder Dreieckimpulse, aber es sieht wesentlich anders aus.

Was macht man nicht alles für dumme Fehler in einer Prüfungssituation! Hoffentlich hab ich's dann wenigstens auch falsch abgeschrieben, sodass es als Folgefehler gewertet wird.

[EDIT] Hab das für die Musterlösung noch mal durchgerechnet; Durch meinen Fehler waren bei mir lediglich alle Koeffizienten positiv. Tatsächlich sind aber die geradzahligen a_k negativ. Der Wert bleibt ansonsten gleich.

Benutzeravatar
ThatGuy
Beiträge: 537
Registriert: 23.02.2011 11:59
Geschlecht: männlich
Matrikel: 2010

Re: Klausur Mathematik 2

Beitrag von ThatGuy » 26.08.2011 10:26

So, die Musterlösung ist inzwischen fertig. Habe sie gerade im Dateibereich hochgeladen. Sollten sich trotz meiner akribischen Prüfung doch irgendwo Fehler eingeschlichen haben, bitte noch mal Bescheid geben.

Antworten

Zurück zu „2. Semester: Diskussionen“