Informatik Prüfung

Antworten
derkoenigdeshundes
Beiträge: 14
Registriert: 04.01.2014 22:50

Informatik Prüfung

Beitrag von derkoenigdeshundes » 17.09.2014 16:13

Hat man Informatik bestanden, wenn man bei Info1 Note 3 und Info2 Note 5 bekommt ?
Oder muss man bei Info2 noch an einer Nachprüfung teilnehmen?

leuchtturm
Beiträge: 33
Registriert: 16.08.2013 21:16

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von leuchtturm » 17.09.2014 16:23

Wenn du das Praktikum bestanden hast, dann müsstest du bestanden haben, da deine Durchschnittsnote 4,0 ist. Steht alles in der Studienordnung drin.

derkoenigdeshundes
Beiträge: 14
Registriert: 04.01.2014 22:50

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von derkoenigdeshundes » 18.09.2014 11:35

Aber bei Hisqis gibt es keine Gesamtnote, nur Info1 3 und Info2 5. Gibt es später die Gesamtnote?

leuchtturm
Beiträge: 33
Registriert: 16.08.2013 21:16

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von leuchtturm » 19.09.2014 09:14

Denke ich mal nicht, weil die Gesamtnote dann bei Werkstofftechnik und Technische Mechanik auch dabei stehen müsste ;)

Rums
Beiträge: 150
Registriert: 27.10.2011 21:19

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von Rums » 19.09.2014 11:59

Mit 3,0 und 5,0 hat man bestanden. Das Praktikum ist nur ein Schein und zählt in die Gesamtnote nicht rein.

Umd es gibt Gesamtnoten in TM&WSK und auch für Info1&Info2. Bei Info ist es 50/50 bei TM/Werkstoffe war die Quote anders, da Technische Mechanik mehr zählt.

maxxe94
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2014 20:26

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von maxxe94 » 19.09.2014 12:28

Angenommen man hat bei Info 1 ne 3,3. Dann muss man ja Info 2 schreiben und mindestens ne 4,0 schaffen. Falls man das nicht schafft, darf man dann auch nochmal Info 1 eigentlich wiederholen?

Rums
Beiträge: 150
Registriert: 27.10.2011 21:19

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von Rums » 19.09.2014 16:39

Genau. Man muss erst Info 2 schreiben, bevor man nochmal an Info 1 ran darf. Gleiches gilt auch für TET1 und TET2 im 5. bzw. 6. Semester.

Ich fand Info 2 übrigens richtig ätzend :x ...

leuchtturm
Beiträge: 33
Registriert: 16.08.2013 21:16

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von leuchtturm » 20.09.2014 17:30

Info 2 ist einfach für alle ne sinnlose Vorlesung. Die die vorher schon programmiert haben, wissen das meiste in irgendeiner form. Die die voher noch nie programmiert haben, sind vollkommen überfordert, weil sofort mit Objektorientierter Programmierung angefangen wird.

MT_Student
Beiträge: 4
Registriert: 21.10.2013 23:18

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von MT_Student » 29.09.2014 17:57

Also darf man Info 1 wiederholen obwohl man es schonmal bestanden hat, wenn man in Info 2 durchgefallen ist und in Info 1 schlechter als 3,0 war?

schoene
Beiträge: 251
Registriert: 25.02.2005 11:42

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von schoene » 01.10.2014 20:40

leuchtturm hat geschrieben:Info 2 ist einfach für alle ne sinnlose Vorlesung. Die die vorher schon programmiert haben, wissen das meiste in irgendeiner form. Die die voher noch nie programmiert haben, sind vollkommen überfordert, weil sofort mit Objektorientierter Programmierung angefangen wird.
Die Empfehlungen in der Fachwelt ist aber, man sollte zuerst das objektorientierte Programieren lernen! Umgekehrt hat man beim programmieren schon zu eingefahrene Gleise und versucht immer alles in eine Klasse hinein zu programieren. Das ist aber völlig kontraproduktiv bei der Objektorientierter Programmierung.

Java wurde ausgewählt, weil Java in eingebetteten Systemen eine immer größere Bedeutung zu kommt. Alle Fachrichtungen an der Fakultät ET werden in Ihrem Berufsleben mit eingebetteten Systemen in Verbindung kommen und dann sicher auch in Java möglicht mehr als nur den Namen der Sprache kennen sollten. Alle Sprachen und vor allem Programiersprachen lernt man nur in dem man sie anwendet. Die Studenten, die im Mai angefangen haben alle Aufgaben aus der Vorlesung sofort selbst zu testen und auch den Teil 1 vom Praktikum schon Anfang Juni gelöst hatten, werden das sicher bestätigen. Darunter waren auch viele, die vorher noch nie programmiert hatten.

Rums
Beiträge: 150
Registriert: 27.10.2011 21:19

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von Rums » 02.10.2014 09:27

MT_Student hat geschrieben:Also darf man Info 1 wiederholen obwohl man es schonmal bestanden hat, wenn man in Info 2 durchgefallen ist und in Info 1 schlechter als 3,0 war?
So ist es. Allerdings weiss ich nicht wie oft man durch beide durchfallen darf. Müsste aber so sein, dass man beide Prüfungsleistungen je 3x schreiben darf. Zumindest hat Prof. Krauthäuser hier immer mal WP2ler im Bezug zu TET2 und TET1 erwähnt ...

Benutzeravatar
Master
Beiträge: 80
Registriert: 12.02.2012 15:30
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2011

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von Master » 14.10.2014 07:29

Rums hat geschrieben:
MT_Student hat geschrieben:Also darf man Info 1 wiederholen obwohl man es schonmal bestanden hat, wenn man in Info 2 durchgefallen ist und in Info 1 schlechter als 3,0 war?
So ist es. Allerdings weiss ich nicht wie oft man durch beide durchfallen darf. Müsste aber so sein, dass man beide Prüfungsleistungen je 3x schreiben darf. Zumindest hat Prof. Krauthäuser hier immer mal WP2ler im Bezug zu TET2 und TET1 erwähnt ...
_____
Hi Alle

Man darf beide Prüfungen jeweils drei Mal schreiben (genau wie das auch bei TET1 und TET2 im 5. + 6. Semester der Fall ist). Gewertet wird 50:50 und das Praktikum zählt in die Wichtung und Note nicht mit ein, aber man muss es bestanden haben, da sonst keine Modulnote eingetragen wird. Man bekommt also eine Gesamtnote in diesem Modul.
Bei Technische Mechanik und Werkstoffe wird auch eine Modulnote eingetragen, hier ist die Wertung 60% TM und 40% WS (jedenfalls war das bei uns so).

Informatik II war in der Tat eine ziemlich bescheidene Vorlesung und die Prüfung auch eher nicht sinnvoll angelegt, da man fast schon bestehen konnte, indem man nur die Wissensfragen beantwortet und in allen anderen Aufgaben einfach die Kopfzeile mit den richtigen Klammern hinschreibt ohne sich wirklich viel Programmcode ausdenken zu müssen.

Objektorientiert hin oder her. Programmieren lernen, indem man Programme schreibt - auch schön. Aber dieses Praktikum ist meiner Meinung nach kein guter Einstieg in die Programmierwelt (jedenfalls für diejenigen, die vorher noch nie programmiert haben), da diese Aufgabenstellung einfach viel zu theoretisch ist. Die Abläufe der ganzen Gatter ist doch recht schwer vorstellbar wenn dort immer nur Nullen und Einsen ausgetauscht werden und dann soll das ganze in Code getippt warden - finde ich persönlich dämlich. Die Aufgabe ist überhaupt nicht anschaulich. Ich frage mich, wieso man nicht was in die Richtung wie bei den MRT-Praktika programmieren kann. Die Beispiele dort sind alle viel anschaulicher, selbst die Fraktalaufgabe. Natürlich ist mir klar, dass der Umfang zu gering ist, aber man kann sich sicher in dieser Richtung auch eine umfangreichere Aufgabe ausdenken.
Dieses Praktikum ist das bisher unnötigste und sinnloseste in diesem Studium und ich weiß, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine bin.

Viele Grüße
- Wir alle sind Spieler im selben Spiel und wir spielen immerzu das gleiche Spiel. 4 gewinnt.
- Exzellenzuni, Exzellenzcluster. Sind wir jetzt auch alle von Haus aus exzellente Studenten? Dann gilt: Lernen adé.
- 1Live-Sektorkind

leuchtturm
Beiträge: 33
Registriert: 16.08.2013 21:16

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von leuchtturm » 14.10.2014 14:37

Master hat geschrieben: Gewertet wird 50:50 und das Praktikum zählt in die Wichtung und Note nicht mit ein, aber man muss es bestanden haben, da sonst keine Modulnote eingetragen wird. Man bekommt also eine Gesamtnote in diesem Modul.
Muss man das Praktikum wirklich bestehen? Ich weiß, dass das mehrmals gesagt wurde, aber laut Modulbeschreibung, werden die Klausuren mit jeweils 20% und das Praktikum mit 60% und der Note 5 gewertet, wenn man das Praktikum nicht bestanden hat. Gute Note kommt da natürlich keine raus, aber zumindest kann man mit KLausuren die gut genug sind da auch bestehen, oder habe ich hier was falsch verstanden?

Dem Rest des Beitrags kann ich eigentlich nur zustimmen.

Enegrie
Beiträge: 56
Registriert: 11.12.2008 16:56

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von Enegrie » 16.10.2014 12:33

Wegen des Praktikums müsst ihr euch keine Sorgen machen: Es scheint nur schwer - ist es nicht!

Fangt einfach früh an und geht zu den Konsultationen - dann habt ihr es geschafft!

Benutzeravatar
Master
Beiträge: 80
Registriert: 12.02.2012 15:30
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2011

Re: Informatik Prüfung

Beitrag von Master » 19.11.2014 16:09

leuchtturm hat geschrieben:
Master hat geschrieben: Gewertet wird 50:50 und das Praktikum zählt in die Wichtung und Note nicht mit ein, aber man muss es bestanden haben, da sonst keine Modulnote eingetragen wird. Man bekommt also eine Gesamtnote in diesem Modul.
Muss man das Praktikum wirklich bestehen? Ich weiß, dass das mehrmals gesagt wurde, aber laut Modulbeschreibung, werden die Klausuren mit jeweils 20% und das Praktikum mit 60% und der Note 5 gewertet, wenn man das Praktikum nicht bestanden hat. Gute Note kommt da natürlich keine raus, aber zumindest kann man mit KLausuren die gut genug sind da auch bestehen, oder habe ich hier was falsch verstanden?

Dem Rest des Beitrags kann ich eigentlich nur zustimmen.
Ja, das muss man. So war das zumindest bei uns. Aber der Professor hat auch gewechselt. Vielleicht ist das ja jetzt anders. Das glaube ich allerdings nicht.

Grüße
- Wir alle sind Spieler im selben Spiel und wir spielen immerzu das gleiche Spiel. 4 gewinnt.
- Exzellenzuni, Exzellenzcluster. Sind wir jetzt auch alle von Haus aus exzellente Studenten? Dann gilt: Lernen adé.
- 1Live-Sektorkind

Antworten

Zurück zu „2. Semester: Diskussionen“