[ET 2] Aufgabe 3.44

Antworten
Scholaly
Beiträge: 61
Registriert: 27.11.2008 18:38

[ET 2] Aufgabe 3.44

Beitrag von Scholaly » 28.07.2009 19:30

Kann mir bitte jemand seinen Lösungsweg zur Aufgabe 3.44 geben?(hatten wohl nur die MTler)

Wenn ich "klein" anfange und erstmal nur ne Spule mit reinem Luftspalt verwende, komm ich fast auf die gleiche formel, nurdass ich ein w statt w² dastehen hab

trm
Beiträge: 151
Registriert: 19.10.2008 09:55
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2012

Re: [ET 2] Aufgabe 3.44

Beitrag von trm » 28.07.2009 21:07

Ich denk mal man muss hier den Widerstand der Luft und den des dazu kommenden Eisenblocks parallel schalten. Das ist der einzigste Trick dabei.

Benutzeravatar
TFWalther
Beiträge: 207
Registriert: 16.11.2008 19:01
Name: Tillmann Walther
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: [ET 2] Aufgabe 3.44

Beitrag von TFWalther » 29.07.2009 09:09

wenn du "klein" anfängst, musst du die magnetische Durchflutung Psi ansetzten welche sich aus der Summe aller magnetischen Flüsse zusammensetzt (Psi = w*magnetischer Fluss (wie auch immer der Buchstabe heißt))

P.S. Wie macht man eigentlich hier diese coolen Formeln?

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: [ET 2] Aufgabe 3.44

Beitrag von MrGroover » 29.07.2009 20:43

TFWalther hat geschrieben:P.S. Wie macht man eigentlich hier diese coolen Formeln?
Anleitung zum Verwenden der Formeln. Verwendet wird das dann mit dem [formel] BB-Code.

Cobe
Beiträge: 105
Registriert: 13.11.2007 15:55
Name: Rene
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden

Re: [ET 2] Aufgabe 3.44

Beitrag von Cobe » 30.07.2009 10:25

Ich hab auch Probleme bei dieser Aufgabe.
Allgemein ist die Induktionsformel kein Problem, wird ja auch im Albach erklärt auf Seite 217ff. Aber auf die x-Abhängigkeit wie in der Lösung steht, komme ich nicht. Ab welchem Schritt muss ich da was ändern, wenn ich gerechnet habe wie es im Buch steht, oder sollte da ein kompletter anderer Ansatz genommen werden?

Antworten

Zurück zu „2. Semester: Diskussionen“