Eingangstests

Antworten
Benutzeravatar
kbumml
Beiträge: 63
Registriert: 05.01.2004 23:34
Wohnort: DD

Eingangstests

Beitrag von kbumml » 01.07.2009 18:13

Eingangstest Ottomotor:(01.07.09)

-Gleichung für die Leistung (und jeweils was rechnen)
-Gleichung für p_me

-Zündhaken erklären und zeichnen

-Warum wird bei hohen Lasten Luft-Kraftstoffgemisch angefettet?

-und noch irgendwas..........

Benutzeravatar
zman
Beiträge: 269
Registriert: 23.06.2005 00:28
Name: Kai
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Mechatronik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Wohnort: Colmnitz/Meine

Re: Laborpraktikum Verbrennungsmotor

Beitrag von zman » 01.07.2009 18:22

kbumml hat geschrieben:-und noch irgendwas..........
Und zwar:
Unterschied zwischen den Belastungseinrichtungen (Wirbelstrombremse und GSM) erklären und warum dieser Unterschied für die GSM spricht.
Alle Anfallenden Arbeiten Auf Andere Abwälzen, Anschließend Anscheissen - Aber Anständig!

Benutzeravatar
zman
Beiträge: 269
Registriert: 23.06.2005 00:28
Name: Kai
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Mechatronik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Wohnort: Colmnitz/Meine

Re: Laborpraktikum Verbrennungsmotor

Beitrag von zman » 01.07.2009 23:20

Vielleicht noch mal etwas detaillierter:

1.
Belastungseinrichtungen am Prüfstand (Wirbelstrombremse und GSM) Unterschied? Vorteil der GSM?
Wirbelstrombremse: 2-Quadranten-Betrieb (M-n-Diagramm); GSM: 4-Quadranten-Betrieb
Vorteil der GSM: Schleppmomente können simuliert werden

2.
Zündhaken erklären und zeichnen!
Mitteldruck über Zündwinkel

3.
Warum wird bei hohen Lasten und hoher Drehzahl das Luft-Kraftstoffgemisch angefettet? Wie verhält sich dabei der spezifische Kraftstoffverbrauch?
Abgastemperatur wird geringer (weniger Belastung des Abgastraktes);
Brenngeschwindigkeit wird erhöht, dadurch mehr Mitteldruck (Leistung); spez. Kraftstoffverbrauch wird größer


4.
4-Takt-Ottomotor (z=2), Hubraum: V_H = 2400cm^2=2,4 \cdot 10^{-3} m^3, Drehzahl: 1800min^{-1} = 30 s^{-1}, Drehmoment: M=200Nm
Taschenrechner war nicht erlaubt, deshalb nur näherungsweise (\pi = 3). Und passt auf die Einheiten auf!
Formel für die Leistung angeben, Leistung berechnen
P=2\pi \cdot n \cdot M = 6 \cdot 30 s^{-1} \cdot 200 Ws =36kW (Nm = Ws!)
Formel für den effektiven Mitteldruck angeben, Mitteldruck berechnen
p_{me}=\frac{2 \pi \cdot M \cdot z}{V_H} = \frac{6 \cdot 200 Nm \cdot 2}{2,4 \cdot 10^{-3}m^3} = 10 \cdot 10^5 \frac{N}{m^2} = 10 bar
Zuletzt geändert von zman am 14.07.2009 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Alle Anfallenden Arbeiten Auf Andere Abwälzen, Anschließend Anscheissen - Aber Anständig!

Benutzeravatar
kbumml
Beiträge: 63
Registriert: 05.01.2004 23:34
Wohnort: DD

Re: Laborpraktikum Verbrennungsmotor

Beitrag von kbumml » 14.07.2009 08:24

Einganfstest: Dieselmotor(16.07.2009)

-Hochdruck AGR zeichnen und Vor/Nachteile erläutern

-was passiert mit NOx, CO ,HC und Partikel wenn bei konstanter Drehzahl Last erhöht/verringert wird?

-innermotorische Maßnahmen zur Abgasreduzierung aufzählen

mehr fällt mir nicht mehr ein .......

Herkules
Beiträge: 8
Registriert: 18.06.2008 20:54

Re: Laborpraktikum Verbrennungsmotor

Beitrag von Herkules » 14.07.2009 12:47

Eingangstest Diesel andere Gruppe

Partikelfilter Druckdiagramm (Druckverlustmessung eines Partikelfilters über Beladungszeit

Partikelfilter zeichnen

2 Messtechniken für Abgas erklären (Streulichtmessverfahren und Smoke Meter oder Opaziometer) konnte man sich aussuchen


mehr fällt mir nicht ein....????

Benutzeravatar
Mietzekatze<3
Beiträge: 33
Registriert: 11.01.2009 17:13
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Laborpraktikum Verbrennungsmotor

Beitrag von Mietzekatze<3 » 17.04.2012 08:50

Hier mal der Eingangstest 4/2012

Otto
1.Temperaturkennfeld in Pme=f(n) plus
2. Laststeuerungselement bei Saugmotor
3. wie verhalten sich Abgase (ich glaubee 02 Nox und nochwas ) bei hoher Last niediger Last bei konstanter Drehzahl
4. Berechnung
Spezifischer Krafststoffverbrauch
Luftzahl



Diesel
1. Niederdruck AGR zeichnen und und VOr- und Nachteile gegenüber Hochdruck AGR
2.
3. 5 Möglichkeiten Abgasemissionen beim Diesel zu beeinflussen und 2 davon erläutern
4. Wie verhalten sich Schwärzungszahl und Nox (TradeOff) bei hoher und bei niedriger AGR

peterspauli
Beiträge: 7
Registriert: 04.04.2012 22:37

Eingangstest Dieselmotor und Abgasnachbehandlung Abgasmessung

Beitrag von peterspauli » 21.04.2015 10:20

vom 21.04.2015 (soweit ich mich erinnern kann ;) )

Eingangstest Dieselmotor

Diagramm Zylinderdruck über Zylindervolumen mit Kennpunkten (wie Zündzeitpunkt ...)
Diagramm normierter Summenheizverlauf mit Kennpunkten
Unterschied von Heiz- und Brennverlauf
die beiden Druckaufnehmer nennen mit Druckbereich

Eingangstest Abgasnachbehandlung Abgasmessung

3 gesetzlich regulierte gasfömige Abgasbestandteile nennen und die dazugehörige Art der Messung
Partikelfilter Zeichnen und erklären / was hat negativen Einfluss auf die Funktion des Partikelfilters
Wodurch kommt es zur Entstehung von Stickoxiden, welche Auswirkungen haben sie

Antworten

Zurück zu „Verbrennungsmotoren - Laborpraktikum“