Klausuren

Antworten
Benutzeravatar
ThatGuy
Beiträge: 537
Registriert: 23.02.2011 11:59
Geschlecht: männlich
Matrikel: 2010

Klausuren

Beitrag von ThatGuy » 27.02.2015 14:18

Die Modulprüfung wurde dieses Semester (WS2014/15) in Form zweier getrennter Einzelprüfungen zu den jeweiligen Vorlesungsteilen durchgeführt.

Hier die Aufgaben der Teilklausur Zerstörungsfreie Prüfung elektronischer Baugruppen (Dr.-Ing. Oppermann). Als Hilfsmittel war ein beidseitig handbeschriebenes A4-Blatt mit Notizen sowie ein Taschenrechner zugelassen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
ThatGuy
Beiträge: 537
Registriert: 23.02.2011 11:59
Geschlecht: männlich
Matrikel: 2010

Re: Zerstörungsfreie Prüfung

Beitrag von ThatGuy » 27.02.2015 14:20

Aufgaben der Teilklausur Mikro- und Nano-Zerstörungsfreie Prüfung (Prof. Meyendorf). Als Hilfsmittel waren sämtliche Aufzeichnungen aus der Vorlesung zugelassen. Der Übersichtlichkeit halber würde ich hier gleichfalls nur ein einzelnes Blatt als Spickzettel empfehlen, da einem innerhalb von 90 Minuten nicht viel Zeit zum Blättern in irgendwelchen ausgedruckten Unterlagen bleibt.

Für die Punkteverteilung kann ich keine Garantie geben, da dies in der Prüfung nicht im Einzelnen aufgeschlüsselt war. Es wurde lediglich gesagt, dass Multiple-Choice-Fragen mit 4 und Aufgaben, für deren Beantwortung im Original eine ganze Seite Platz zur Verfügung stand, mit 10 Punkten bewertet werden. Insgesamt ließen sich zudem 144 Punkte erreichen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

cOder89
Beiträge: 8
Registriert: 19.10.2009 17:36

Re: Klausuren

Beitrag von cOder89 » 15.02.2016 17:12

Die Prüfung Zerstörungsfreie Prüfung bei Dr. Oppermann war heute fast identisch der Klausur im Vorjahr! Ich empfehle jedem die Zusammenfassung zu lesen (letzte Folie). Hier kam genau das dran. Die Aufgabe mit der Zuordnung bestimmter Fehler (Voids etc.) zu den bildgebenden Verfahren (US, Radiologie, CT..) war identisch und gab 16 Punkte!

Sehr fair und super nett gewesen von Herr Dr. Oppermann!
Vielen Dank an dieser Stelle!

cOder89
Beiträge: 8
Registriert: 19.10.2009 17:36

Re: Klausuren

Beitrag von cOder89 » 17.02.2016 12:45

Die Mikro- und Nano-Zerstörungsfreie Prüfung (Prof. Meyendorf) war haar genau und exakt die selbe wie letztes Jahr. Also 1,0 sollte garantiert sein!

PS: Herr Meyendorf fragte am Anfang ob jemand die Prüfung vom letzten Jahr mal gemacht hat (wobei alle still waren). Da keiner antwortete meinte er: "Naja, die jenigen hätten sich jetzt gefreut.. schade.. ."

Benutzeravatar
MisterGoetze
Beiträge: 43
Registriert: 23.11.2012 15:41
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2012
Wohnort: Dresden

Re: Klausuren

Beitrag von MisterGoetze » 13.02.2017 13:51

Die Prüfung bei Dr. Oppermann war wieder sehr ähnlich zu der von ThatGuy geposteten.
Ein paar Änderungen/ zusätzliche Aufgaben gab es doch:
  • Es waren insgesamt 60 Punkte zu erreichen.
  • Die Tabelle mit der Systematisierung wurde abgefragt.
  • Zu Rangordnungsoperatoren gab es eine Aufgabe.
  • Nennen Sie ein Bespiel für direkt und indirekt ionisierende Strahlung.
  • Was sind die Aufgaben der Klassifikation?
  • Kettencode 8er Nachbarschaft sollte an einem Beispiel durchgeführt werden.
  • In einem Diagramm sollte eine Binarisierungsschwelle eingezeichnet werden.
  • Qualitätskostengrundmodell: Berechnung p* (da gab es drei Punkte... bei einer Formel schon erstaunlich wie die da zusammen kommen sollen).
Es reicht eigentlich die Zusammenfassungsvorlesung sich einzuprägen, die Vorlesung und das Praktikum zu besuchen und sich auf den erlaubten Zettel besagte Zusammenfassung nochmals zusammenzufassen. Das reicht dicke zum Bestehen.

Viel Erfolg an die nachfolgenden Jahrgänge.
Am Anfang ist es immer gut, nicht der Letzte zu sein. - LeCrocodile

Benutzeravatar
Ph1r3ph0x
Beiträge: 11
Registriert: 18.11.2011 09:59
Matrikel: Ich bin doch kein Student.

Re: Klausuren

Beitrag von Ph1r3ph0x » 01.04.2017 18:59

Hier mal die neue "Mikro- und Nano-Zerstörungsfreie Prüfung" Prüfung von Prof. Heuer. :D
War, wie er angekündigt hat: zu jedem Kapitel mehrere Fragen unterschiedlicher Schwierigkeit. Gut machbar, wenn man das Skript durchgearbeitet hat. Ich denke, er hat auch sehr fair bewertet.

Ich wünsche allen folgenden Jahrgängen viel Erfolg! ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Zerstörungsfreie Prüfung“