Seite 1 von 1

Mathematik 3 - Klausur

Verfasst: 23.02.2012 12:10
von ThatGuy
Die Klausur Mathematik II/1 wird, wie auf der Webseite von Prof. Wensch bekanntgegeben, am Montag, den 27.2.2012, in der Zeit von 08:30-10:30 Uhr geschrieben.

Seit gestern nachmittag ist nun auch die Raumaufteilung bekannt:

Re: Mathematik 3 - Klausur

Verfasst: 27.02.2012 22:23
von googlehupf
Hey,
hat jemand von euch die Aufgabe 1 c) ohne Taschenrechner ordentlich lösen können - was hätte man substituieren müssen?

Re: Mathematik 3 - Klausur

Verfasst: 28.02.2012 08:35
von ThatGuy
Die habe ich zurückgestellt und am Ende nicht mehr fertig gekriegt. Habe mir die noch mal angesehen und festgestellt, dass man das tatsächlich in kartesischen Koordinaten lösen muss, da

z = \frac{x^2 + y^2}{2} mit \varrho(x,y,z) = \frac{1}{\sqrt{2z + x^2 y^2}}

eine gewölbte Fläche über dem quadratischen Bereich x \in [1;2] \; \cap \; y \in [1;2] der xy-Ebene ist (sollte man sich mal aufzeichnen). Schätze, dass da eine Koordinatentransformation á la

u := x^2 bzw. v := y^2

oder so ähnlich Abhilfe schafft, um die Fläche "geradezubiegen". Habe es aber nicht fertig gerechnet.

Re: Mathematik 3 - Klausur

Verfasst: 28.02.2012 23:46
von googlehupf
Also wenn ich kurz Herrn Wensch zur Aufgabe 1c zitieren darf:
"Wesentlich fuer diese Loesung ist die Berechnung des Flaechenelements und Aufstellen des Integrals. Es handelt sich ja nur um eine Teilaufgabe. Das Integral ist dann in der Tat nicht weiter vereinfachbar."

Re: Mathematik 3 - Klausur

Verfasst: 29.02.2012 11:45
von FSW
Zitat von Prof. Ludwig dazu (mit Blick auf den Aufgabenzettel): Ist schon ganz schön entschärft wurden, aber es gibt wenigstens eine schwere Integrationsaufgabe ...

Re: Mathematik 3 - Klausur

Verfasst: 29.02.2012 12:34
von Astarte
Dr. Wensch hat gefragt, wie wir es fanden. Er wollte es fair gestalten- hat er auch geschafft.

Re: Mathematik 3 - Klausur

Verfasst: 29.02.2012 21:07
von et-xmp-82
Ich hab die Klausur aufgrund einer Nachprüfung leider nicht mitschreiben können. Kann mir jemand sagen, was er so alles herangenommen hat?

Re: Mathematik 3 - Klausur

Verfasst: 29.02.2012 21:23
von Gena
kurvenintegral in polarform
berechnung der masse nach vorgabe der dichte
wegunabhängiges kurvenintegral
satz von gauß
holomorphe funktion finden
laurant-reihe für drei ringgebiete
reelles integral von - bis - unendlich
abbildung

plus zusatzaufgabe

reicht dir das :)


mfg

Re: Mathematik 3 - Klausur

Verfasst: 01.03.2012 12:42
von ThatGuy
googlehupf hat geschrieben:Das Integral ist dann in der Tat nicht weiter vereinfachbar."
Also sollte man sich nach seiner Aussage nicht allzu sehr den Kopf darüber zerbrechen und irgendwelche Substitutionen oder Transformationen anwenden? Na gut, dann ist das Aufstellen an sich nicht das Problem. Prof. Ludwig meinte aber schon die 1c) mit der schweren Integrationsaufgabe, oder?

Ansonsten fand ich die Klausur sehr machbar. Von den Klausuren dieses Semester wohl noch die einfachste (selten, dass man das mal sagt...).
et-xmp-82 hat geschrieben:Kann mir jemand sagen, was er so alles herangenommen hat?
Etwas gedulden musst Du Dich schon noch. Oder Du schickst mir eine PN.

Re: Mathematik 3 - Klausur

Verfasst: 01.03.2012 17:46
von et-xmp-82
Gena hat geschrieben:kurvenintegral in polarform
berechnung der masse nach vorgabe der dichte
wegunabhängiges kurvenintegral
satz von gauß
holomorphe funktion finden
laurant-reihe für drei ringgebiete
reelles integral von - bis - unendlich
abbildung

plus zusatzaufgabe
Vielen Dank! Das dürfte fürs Erste genügen.