ET Versuch I/1: kleinst möglicher Messbereich

Antworten
eactor
Beiträge: 59
Registriert: 04.10.2007 16:41
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

ET Versuch I/1: kleinst möglicher Messbereich

Beitrag von eactor » 26.10.2008 18:27

Hallo
ich hab mir eben mal den vortest angeschaut aus der pdf. Da steht folgende Aufgabe:
1. Gegeben ist ein Messwerk mit folgenden Daten I = 50 µA (Vollausschlag) und RI = 1.9kOhm

1.1 Geben Sie den kleinst möglichen Messbereich für Spannung und Strommessug an.
...

Jetzt die Frage was heißt kleinst möglich, müsste das nicht größt möglich heißen. Der kleinste den ich wahrnehmen kann ist der kleinste Teil meiner Skala oder? Kein Plan? Danke für eure Ideen.

eactor

eactor
Beiträge: 59
Registriert: 04.10.2007 16:41
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: ET Versuch I/1: kleinst möglicher Messbereich

Beitrag von eactor » 26.10.2008 21:17

Ok ich hab jetzt eine Idee zur Lösung:
Den kleinst möglichen Messbereich erhalte ich von meinem Messwerk ohne zusätzliche Widerstände die ich in Reihe bzw Parallel geschalten habe. Wenn ich dann Widerstände dazu schalte erhalte ich dementsprechend größere Messbereiche. Also so weit richtig?

eactor

Antworten

Zurück zu „3. Semester: Diskussionen“