[ETPr] 1.versuch

Antworten
-jume-
Beiträge: 24
Registriert: 23.07.2008 16:55

[ETPr] 1.versuch

Beitrag von -jume- » 04.12.2008 16:26

tag
hab morgen den versuch 1 und sitz grad über den eingangstests ausm forum hier.
bezieh mich jetzt gerade auf diesen hier: et1
so und nun erste aufgabe, gegeben ist ja I mit 50μ und Ri=1.9kΩ, toll soweit aber wie krieg ich daraus den kleinstmöglichen messbereich für I und U?
hmm... bei 1.2 hab ich auch nicht wirklich ne idee wie das gehen soll weil wenn ich U= I*R rechne komme ich auf 0.095 V und keine 1V...also schätz ich mal muss ich was dazu schalten...irgendwie steh ich grad total aufm schlauch dazu, wäre nett wenn ihr mir helfen könntet:D
achso 1.3...also ich schätze mal, ich muss den mittelwert berechnen...was bei normaler wechselspannung ja...öhm... 0 ist? wegen positiver und negativer amplitude? und bei ner diode dazu würde sich ein mittelwert ergeben, richtig?
mfg jume

Darnok
Beiträge: 116
Registriert: 12.01.2008 18:15
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [ETPr] 1.versuch

Beitrag von Darnok » 04.12.2008 19:51

viewtopic.php?f=36&t=6818

das zur 1.1. deine 0,095V stimmen also. der kleinste bereich für I ist 50µA.

bei der 1.2. setzt du einfach Rges = U/Imax an. damit bekommst du einen gesamtwiderstand von 20kOhm --> es muss ein widerstand von 18,1kOhm in reihe geschaltet werden.

zu 1.3. würde ich auch so sehen. mit der diode ergibt sich eine spannung von U = Û/sqrt(8). durch die diode werden nur die positiven bzw. negativen halbkurven durchgelassen --> U = Û/2. den effektivwert bekommst du dann, indem du durch wurzel 2 teilst. ergebnis s.o..

ich hoffe es stimmt alles,

darnok

Antworten

Zurück zu „3. Semester: Diskussionen“