5.Übung MOSFET

Antworten
etler
Beiträge: 19
Registriert: 10.06.2008 21:16

5.Übung MOSFET

Beitrag von etler » 19.02.2009 11:48

hallo
mir ist nicht klar, warum man beim zeichnen des niederfrequenzersatzschaltbildes R1 parallel R2 einfach weglässt...haben wir ja glaube so in der übung gemacht, indem wir es gestrichelt gezeichnet haben?!...und RL haben wir auch bloß gestrichelt gezeichnet
man könnte ja das damit begründen, dass ein mos keinen eingangsleitwert hat, aber eigentlich ist das doch die äußere beschaltung und nicht der mos selber, deswegen verstehe ich das nicht.und einen grund um RL wegzulassen fällt mir nicht ein.
wäre nett wenn jemand mal ne idee dazu hat.danke schonmal!
ps: ist die letzte übungsaufgabe mit den 2 mos transistoren auch prüfungsrelevant oder eher nicht?was meint ihr?

MathiasR
Beiträge: 12
Registriert: 27.02.2008 19:15

Re: 5.Übung MOSFET

Beitrag von MathiasR » 19.02.2009 12:00

Man lässt sie auch nicht einfach weg. Es war nur gestrichelt, damit der ungeübte Student besser unterscheiden kann, wie das MOS ESB aussieht und wo dann die äußeren Elemente hinkommen. ;)

Benutzeravatar
DasMuh
Beiträge: 284
Registriert: 12.05.2008 17:01
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: 5.Übung MOSFET

Beitrag von DasMuh » 19.02.2009 12:43

*klugscheiß* das war doch auch 6. übung ;)

zum p.s.: herr komarow meinte, sowas dürfte eigentlich nich drankommen und wenn man überlegt, wie vielen der einzelne MOS oder BJT schon arge probleme bereitet, dann dürfte das keinesfalls in der klausur auftauchen. die einzelschaltungen versteh ich inzwischen relativ gut, aber bei dieser doppelschaltung klinkt sich mein hirn aus. ich vermute die ist noch nicht mal so richtig schwer, aber ich kann da nich so richtig schön ansetzen :roll:

Antworten

Zurück zu „3. Semester: Diskussionen“