[ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Antworten
spinnn
Beiträge: 358
Registriert: 17.10.2006 09:04
Name: spinnn
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

[ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von spinnn » 15.02.2010 19:22

Wer hat die gerechnet und hat schon was vernünftiges raus?
Bild

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Robsen » 15.02.2010 20:02

Da gäbe es erstmal diesen Thread:
viewtopic.php?f=172&t=5765&hilit=gesteuerte

meine Lösungen gibts morgen.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Robsen » 16.02.2010 15:39

So ich werfe dann mal meine Lösung in den Raum.
Hat jemand was anderes, bzw. kann die noch vorhandenen Lücken füllen?
Insbesondere Aufgabe 3 bereitet mir dann doch Schwierigkeiten.

Lösungsweg auf Wunsch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Robsen » 16.02.2010 17:39

Da ichs einmal eingescannt hab:
die H'-Parameter ausführlich berechnet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
para
Beiträge: 277
Registriert: 01.01.2007 15:43
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von para » 16.02.2010 18:32

Ich war mal so frei und hab die damaligen Lösungen von Stormbreaker aus dem oben verwiesenen Thread wieder in einigermaßen lesbares LaTeX verwandelt.
keine Garantie auf Richtigkeit - habe nur CopyPaste gemacht *
edit: Tippfehler in Aufgabe 1a) beseitigt

###############################################################################
Aufgabe 1
a)\begin{pmatrix} \underline{I}_1 \\ \underline{I}_2 \end{pmatrix} = \begin{pmatrix} -(j\omega C + \frac{1}{j\omega L}) & \frac{1}{j\omega L} \\ \frac{1}{j\omega L} & -(j\omega C+\frac{1}{j\omega L}+\frac{1}{R}) \end{pmatrix} \begin{pmatrix} \underline{U}_{10} \\ \underline{U}_{20}\end{pmatrix}
b)L=\frac{2}{{\omega}^2 C}\approx 6,33257nH
c)\underline{I}_k = \underline{I}_2 +\underline{I}_1\cdot \frac{1}{1-{\omega}^2LC
\underline{Y}_i = j\omega C(1+\frac{1}{1-{\omega}^2LC})
\underline{I}_{Kb}=\underline{I}_2 -\underline{I}_1
\underline{Y}_{ib}=0
i_R(t)=\sqrt{{\hat{I}_1}^2 +{\hat{I}_2}^2 + 2\hat{I}_1\hat{I}_2}cos(\omega t)
Aufgabe 2
\begin{pmatrix} \underline{U}_1 \\ \underline{I}_2 \end{pmatrix} =\begin{pmatrix} \frac{j\omega C}{5 + j\omega CR} & -\frac{j\omega CR}{5 + j\omega CR}\\ \frac{4+j\omega CR}{5+j\omega CR}& \frac{R}{5+j\omega CR}\end{pmatrix} \begin{pmatrix}\underline{U}_1\\ \underline{I}_2\end{pmatrix}.
c)\frac{\underline{U}_2}{\underline{U}_1} = \underline{H}_{21}^\' = \frac{4+j\omega CR}{5+j\omega CR}
d)\underline{Z}_{eL}=\frac{1}{\underline{H}_{11}^\'}=\frac{5+j\omega CR}{j\omega C}
e)\underline{Z}_{eK}=\frac{\underline{H}_{22}^\'}{\underline{H}_{22}^\'\underline{H}_{11}^\'-\underline{H}_{12}^\'\underline{H}_{21}^\'} = \frac{5+j\omega CR}{2j\omega C}
In der Aufgabe lässt sich zumindest eine versteckte Botschaft wiederfinden, welche da lautet: \"\underline{U}_S+\underline{U}_2=0\". Einfach mal das Ganze auf Englisch aussprechen und drüber schmunzeln... .

Aufgabe 3
a)u(t)=\frac{{\hat{U}_e}^2}{2U_0}(1+cos(2\omega t ))
b)u(t)=\frac{{\hat{U}_e}^2}{2U_0}(1+\frac{1}{\sqrt{1+((2\omega RC)^2)}}cos(2\omega t -arctan(2\omega CR)))
Aufgabe 4
a)R^*=(k\ddot{u})^2R
b)\frac{1}{\frac{1}{\ddot{u}} -j\frac{\ddot{u}R}{\omega kL_1}}
c)\frac{\underline{I}_1}{\underline{I}_2}(\infty)=0
\frac{\underline{I}_1}{\underline{I}_2}(0)=k\ddot{u}

Aufgabe 5
a)I_T=\frac{\hat{U}}{\sqrt{2}}\cdot\frac{1}{\sqrt{R^2 +(\omega L)^2}}
I_M=\frac{\hat{U}}{\sqrt{2}}\cdot\frac{1}{\sqrt{R^2 +(\omega L - \frac{1}{\omega C})^2}}
I_H=\frac{\hat{U}}{\sqrt{2}}\cdot\frac{1}{\sqrt{R^2 +(\frac{1}{\omega C})^2}}
b)L_T=\frac{R}{2\pi f_T} \approx 2,54648mH
c)C_H=\frac{1}{R2\pi f_H}\approx 4,97359\mu F
d)L_M=\frac{R}{2\pi (f_H-f_T)}\approx 363,783\mu H
f_0= \sqrt{f_Hf_T}\approx 1414,2135Hz
C_M=\frac{1}{{\omega_0}^2 L_M}\approx 34,8151\mu F
\varrho=\frac{f_0}{b}\approx 0,404061
e)\frac{I_T}{I_0}=\frac{R}{\sqrt{R^2 +(\omega L)^2}}; f_{-20dB}=\approx 4,97494kHz sowie [formel]-3dB@500Hz[/formel]
\frac{I_M}{I_0}=\frac{R}{\sqrt{R^2 +(\omega L-\frac{1}{\omega C})^2}}; f_{-20dB}=\approx 1,26297kHZ sowie [formel]-3dB@500Hz/4kHz[/formel]

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Robsen » 16.02.2010 19:04

In meiner Lösung ist ist H'11 falsch!
die Latex Lösung ist richtig (Fehler liegt bei: U2*R -> Quark)
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
para
Beiträge: 277
Registriert: 01.01.2007 15:43
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von para » 16.02.2010 19:33

Komm noch nicht so recht auf der 1a) bzw 1b) klar. Irgendwie fällt beim zusammensetzen immer das L raus.

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Robsen » 16.02.2010 19:42

1a) sollte eigentlich keine Probleme machen, ist bestimmt nur ein Vorzeichenfehler.

Und 1b:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
TFWalther
Beiträge: 207
Registriert: 16.11.2008 19:01
Name: Tillmann Walther
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von TFWalther » 17.02.2010 12:28

Ich rechne sie mal durch und schreibe hier, was mir so auffällt:

- zu 1 c: sorum, wie dein Pfeil ist wird \underline I_K positiv, also entweder Pfeil rumdrehen oder + und in der SKizze ist I_K and der Quelle einzuzeichnen und die Anschlüsse freizulassen (Der Kurzschlussstrom entspricht dem Quellenstrom)
- zu 2 a: siehe oben
zu 3. im Zeitbereich gibt es keine j's

lAmeR^
Beiträge: 65
Registriert: 05.02.2009 20:17
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von lAmeR^ » 18.02.2010 13:38

zur 1b)

warum gilt da der spannungsteiler? oO bin gerade irgendwie verwirrt, gilt der spannungsteiler in jeder Masche oder wie soll ich mir das vorstellen?

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Robsen » 18.02.2010 13:56

jap

Teilwiderstand1/Teilwiderstand2=Teilspannung1/Teilspannung2
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Robsen » 18.02.2010 15:54

Kann jemand bei der Aufgabe 3c) C=5,63 microF bestätigen?
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Flamefire
Beiträge: 73
Registriert: 20.11.2008 20:40

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Flamefire » 18.02.2010 17:23

So weit ich das sehe ist deine Ortskurve falsch.
Du hast den Kreis im negativen Imaginären.
Er muss aber positiv sein:

-j im Nenner unten -->+j im Zähler
-->Positiver Imaginärteil
Oder ahb ich mich vertan?

Benutzeravatar
TFWalther
Beiträge: 207
Registriert: 16.11.2008 19:01
Name: Tillmann Walther
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von TFWalther » 18.02.2010 17:48

zu 3 c: Ich hab C = \frac{1}{\omega R} raus (bin zu faul zum nachtippen 8-) )

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Robsen » 18.02.2010 17:53

Das stimmt, weiß nicht wie cih drauf gekommen bin, dass der nach unten geht.
u 3 c: Ich hab C = \frac{1}{\omega R} raus (bin zu faul zum nachtippen )
gut, das hab ich nicht ...
hab statt der 1 im zähler eine 0,5*Wurzel(4999)
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Flamefire
Beiträge: 73
Registriert: 20.11.2008 20:40

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Flamefire » 18.02.2010 18:23

Das Diagramm müsste so aussehen:

Bild
Man kann es sich auf dem TR anzeigen lassen: y=100*lg(I_T/I_0)
Man muss sich nur noch die x-Achse logarithmisch teilen...Mit der Variante kann man jz x=0,1..10000 und y=-20..0 eingeben
Besser wäre noch die x-Koordinaten entsprechend umzurechnen so als hätte man die auch logarithmisch eingeteilt

Bei 1a)
müsste das für Y22 nicht Y22=-(jwC+1/R-1/jwL) sein?
Kommt zumindest bei mir und Schema F raus.
Ströme durch R und C Fließen ab, der durch L aber zu!


Wie kamst du auf L und C bei 5d) ?
f_0=Wurzel(f_H*f_T) lt. Latex
Aber wie kommt man da drauf?

Benutzeravatar
franzman21
Beiträge: 86
Registriert: 19.10.2008 17:55
Name: Franz
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DD

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von franzman21 » 18.02.2010 20:52

5d würde mich auch ma interessieren...man kommt auch auf das ergebnis wenn man rechnet wie im skript beim bode-diagramm.da kommt im endeffekt die gleiche formel raus, nur das hinter dem (2piF) im nenner noch ein faktor steht (siehe log...)der rund 1 ist. aber ob das auch immer zutrifft?
"Ich hab ein Alkoholproblem? - Sie sind Mormone, für Sie haben alle Alkoholprobleme"

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Robsen » 18.02.2010 21:11

Ströme durch R und C Fließen ab, der durch L aber zu!
das ist zwar richtig, aber die Spannung über L ist U10 - U20, somit ist U20 negativ und jwL negativ -> positiv.

zur 5d)
Grenzfrequenz bedeutet u.a., dass Wirk- und Blindwiderstand gleich groß sind.
(Das erkennt man auch daran, dass in der Ortskurve die Grenzfrequenz am oberen oder unteren Extrempunkt des Kreises liegt.)
Das ergibt bei 2 Grenzfrequenzen 2 Gleichungen mit 2 Unbekannten:
-R = wu*L - 1/(wu*C)
+R = wo*L - 1/(wo*C)
das kann der Taschenrechner lösen.
Das + bzw. - vor dem R kommt daher, dass der Rechner nicht mit Beträgen arbeiten kann in diesem Fall, durch etwas logisches überlegen, kommt man aber drauf, dass die Vorzeichen so lauten müssen.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Fritze2
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2011 21:11
Matrikel: 2010

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Fritze2 » 19.02.2013 21:11

Hallo,

kann jemand eine ausführlichere Lösung für die 2a) hochladen oder mir einfach erklären wie man auf die Ergebnisse aus der Lösung kommt? Das wäre furchtbar nett, weil Ich da schon ne Weile dransitze...

viele Grüße

Horsti
Beiträge: 19
Registriert: 27.09.2010 14:41

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Horsti » 22.02.2013 16:34

Ich würde dir gerne helfen, nur häng ich selber an dieser Aufgabe fest. :?

Also wäre echt nett, wenn sich uns mal jemand annehmen könnte...

Lyra
Beiträge: 25
Registriert: 23.11.2010 10:03
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Lyra » 22.02.2013 18:56

Ich hab H_12 und H_22 genauso, die anderen beiden anders. Wo hängts denn bei euch?

Cobe
Beiträge: 105
Registriert: 13.11.2007 15:55
Name: Rene
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Cobe » 22.02.2013 20:48

Habe hier mal die H11 und H12 Parameter gelöst für euch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fritze2
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2011 21:11
Matrikel: 2010

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Fritze2 » 22.02.2013 23:16

Vielen Dank Cobe, für die 2 Lösungsvorschläge!

Also ich habe einfach ein Problem mit den gesteuerten Quellen. Ich weis meistens nicht so richtig wie ich die Formeln aufstelle und dann einsetzen soll, so dass ich ein Ergebnis erhält....

Ich habe es jetzt auch H22 raus. Da werde ich H21 auch noch schaffen.

Cobe
Beiträge: 105
Registriert: 13.11.2007 15:55
Name: Rene
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von Cobe » 23.02.2013 10:20

Also ohne gesteuerte Quellen, bieten sich meist Spannungs und Stromteiler an, bzw. einfach den Gesamtwiderstand des Netzwerks von rechts oder links aufstellen, falls U/I gefordert ist.

Mit gesteuerten Stromquellen habe ich immer die Strombilanzen in den Knoten aufgestellt, wie auch in meinen Lösungen ersichtlich, bzw. nen Maschensatz verwenden.

BvYs
Beiträge: 1
Registriert: 21.02.2015 16:08

Re: [ET3] Lösungen ET3 Klausur vom 19.01.2007 (WS0607)

Beitrag von BvYs » 25.02.2017 15:18

Die Lösung für H11 ist schön und gut, aber mal als Anregung: Auf Seite von U1 ist doch eine Spannungsquelle. Demzufolge teilt sich doch der Strom von Gm*Us auf und wirkt I1 entgegen. Damit beeinflusst sich die gesteuerte Stromquelle selbst. Und dann dreht man sich im Kreis beim Berechnen. Ich dreh zumindest schon durch.

Antworten

Zurück zu „3. Semester: Diskussionen“