Seite 1 von 1

Dynamische Netzwerke Aufgabe III-2.7

Verfasst: 07.02.2011 13:04
von rumpelstielzchen
Servus,
ich bin gerade dabei Aufgaben für ET3 zu rechnen und habe ein Problem, die richtige LeitwertMatrix aufzustellen.
Mein Ansatz sieht folgendermaßen aus:
Dok1.doc
Ich habe mir auch schon die Lösung, die es hier gibt(--> 27.pdf etviewtopic.php?f=74&t=6162, angeguckt, habe aber nicht verstanden, wieso der erste Teil der Matrix in der Lösung anders ist, als in der meinen.

Mein Problem darin liegt, dass ich nicht weiß, wie ich die Knotenspannungsanalyse richtig anwenden soll, wenn eine Stromquelle nicht "für sich" sondern mit einem anderem Element in Reihe steht.

Freue mich, wenn mich jemand aufklären kann!

Re: Dynamische Netzwerke Aufgabe III-2.7

Verfasst: 07.02.2011 23:47
von J3J3
Man drückt ja bei der Knotenspannungsanalyse Ströme durch (Knoten-) Spannungen aus. Im Fall der Stromquelle ist aber der Strom durch Iq im Zweig festgelegt. L1 ändert nichts an der Zweigspannung (und auch nichts an Ue), denn diese wird durch das restliche Netzwerk festgelegt. Man trägt also für den Strom dieses Zweiges nur Iq ein.
Wäre die Stromquelle parallel zu L müsste man es berücksichtigen, da es dann zur Knotenspannung beiträgt.
Ich habe mal mein Ansatz abgelichtet (s. Anhang)

hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Re: Dynamische Netzwerke Aufgabe III-2.7

Verfasst: 08.02.2011 10:53
von rumpelstielzchen
Jepp,
vielen Dank.