Klausuren

Antworten
Flash
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2012 13:42
Studienrichtung: Mechatronik
Matrikel: 2011

Klausuren

Beitrag von Flash » 04.03.2016 15:01

Hier mal das grobe Gedankenprotokoll zur heutigen Klausur "Steuerungen, Softwareentwicklung und Sicherheit in mobilen Anwendungen".
Es waren insgesamt 21 Aufgaben und 90 min Bearbeitungsdauer.
Obwohl Taschenrechner zugelassen waren, gab es keine Aufgabe, in der gerechnet werden musste.
Somit war hauptsächlich Auswendiglernen der wichtigsten Vorlesungsinhalte hilfreich.


Aufgabe 1
Wieso betreibt man Sicherheitsmaßnahmen für mobile Arbeitsmaschinen?

Aufgabe 2
Mit welchen Maßnahmen kann sich ein Maschinenhersteller gegenüber dem Gesetz absichern?
Was passiert im Schadensfall?

Aufgabe 3
Nennen Sie 3 Sicherheitsfunktionen!

Aufgabe 4
Ein Teil der Übersicht "Vorgehensweise Maschinenentwurf gemäß EN ISO 13849-1" (Folie V4-24 im Skript)
war gegeben. Die unbeschrifteten Kästen mussten ausgefüllt werden.

Aufgabe 5
Analog zur Übungsaufgabe war ein hydraulisches System (hier ein System mit einem Lenkzylinder) gegeben.
(Lenkrad L, Steuerung K, hydraulisches System H)
Es sollten für die Sicherheitsfunktion "Sicherer Stop des Lenkzylinders" die sicherheitsrelevanten Bauteile angegeben werden und anschließend die dazugehörige Struktur gezeichnet werden.
Diese sollte dann noch in Input, Logik und Output unterteilt werden.

Aufgabe 6
Zeichnen Sie das V-Modell zur Software-Entwicklung!

Aufgabe 7
Nennen Sie Ursachen für Softwarefehler und wieso Softwarefehler generell ein großes Risiko darstellen!

Aufgabe 8
Skizzieren Sie die Toleranzkette von Joystick zu ventilgesteuertem Verbraucher!
Woher kommen diese Toleranzen?

Aufgabe 9
Nennen Sie zwei Werte, die für die Bestimmung von PFH benötigt werden!
Nennen Sie weiterhin einen nicht-quantifizierbaren Aspekt bei der Sicherheitsbestimmung!

Aufgabe 10
Auf welche Kriterien/Eigenschaften wird bei der Weiterentwicklung von mobilen Arbeitsmaschinen wertgelegt und welche Priorität weist die EN ISO 12100 diesen zu?

Aufgabe 11
Eine Tabelle mit den Zeileneinträgen "Eigenschaften", Vorteile" und "Nachteile" war gegeben.
Man sollte in dieser Tabelle drei Steuerungsarchitekturen miteinander vergleichen.

Aufgabe 12
Nennen Sie vier Beispiele für elektrisch gesteuerte Funktionen in modernen mobilen Arbeitsmaschinen!

Aufgabe 13
Welche beiden Testverfahren kennen Sie? Nennen Sie Eigenschaften dieser Verfahren!
(->Deterministische und probabilistische Tests und deren Eigenschaften)

Aufgabe 14
Es war eine leere Tabelle zum Vergleich der Testmethoden für softwaretechnische Systeme (Software-in-the-Loop, Hardware-in-the-Loop...Folie V7-14 im Skript) gegeben. Diese sollte ausgefüllt werden.

Aufgabe 15
Nennen Sie sechs Anforderungen an Steuerungen und deren Schnittstellen!

Aufgabe 16
Was ist eine Middleware und welche Vorteile bietet diese?

Aufgabe 17
Welche sicherheitsrelevante Lösung würden Sie für eine Funktion mit zwei Zuständen (aktiv/deaktiv) verwenden und wie würden Sie die Kommunikation zum Controller realisieren?

Aufgabe 18
Es war das Schaubild "Bestimmen des erforderlichen Performance Level PL_r" gegeben (Folie V4-38 im Skript), dabei fehlten jedoch alle S, F und P´s sowie a,b,c,d,e. Diese mussten ergänzt werden und S,F, und P mussten definiert werden.

Aufgabe 19
Welche Maßnahmen gibt die EN ISO 12100 zu Risikoverminderung vor (Folie V4-27 im Skript)
und wie sind diese priorisiert?

Aufgabe 20
Geben Sie einen formelmäßigen Ausdruck für das Risiko an! (siehe Folie V4-30 im Skript)


Die letzte Aufgabe will mir einfach nicht mehr einfallen, war wohl zu unbedeutend^^

Antworten

Zurück zu „Steuerungen, Software und Sicherheit in mobilen Anwendungen“