Hauptstudienrichtung

Welche der fünf Hauptstudienrichtungen kommt für euch in Frage?

Automatisierungs-, Mess- und Regelungstechnik
5
7%
Informationstechnik
9
13%
Geräte- und Mikrotechnik
19
27%
Elektroenergietechnik
15
21%
Mikroelektronik
11
16%
Weiß noch nicht genau
11
16%
 
Abstimmungen insgesamt: 70

kiti
Beiträge: 16
Registriert: 04.12.2010 11:08
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010

Re: Hauptstudienrichtung

Beitrag von kiti » 31.08.2012 11:32

Weiß jemand bis wann man seine Wahl spätestens dem Prüfungsamt mitteilen muss? Bis zum Ende der Ferien vllt?
Außerdem wundert es mich, dass sich anscheinend so wenige für AMR entschieden haben (gleich viele wie für MEL :shock: ). Waren das nicht immer ziemlich viele in den letzten Jahrengängen?

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: Hauptstudienrichtung

Beitrag von Hans Oberlander » 31.08.2012 13:13

Das Forum ist ja nicht repräsentativ für die ET-Studentenschaft deines Jahrganges ;) Außerdem ist MEL nicht gerade der Hit für viele.

Wie bisher wird es so sein, dass man bis Anfang des Semesters, spätestens bis Ende der Vorlesungszeit des Wintersemesters dem Prüfungsamt seine gewünschte Vertiefungsrichtung mitgeteilt haben sollte.

Neumi
Beiträge: 10
Registriert: 05.11.2010 11:55

Re: Hauptstudienrichtung

Beitrag von Neumi » 31.08.2012 14:25

Servus,

Wenn ich so die heute gestartete IFA beobachte, dann hätte ich schon richtig lust auf Geräte... .
Aber im angesicht der Tatsache, dass wir direkt im Silicon Saxony studieren sollte ich vllt lieber MEL nehmen.
Oder vllt doch ART? Das hat mich von anfang an am meisten angesprochen und interessiert.

AHHH..Was soll ich machen? Nur noch ein Monat zum entscheiden :oops:

Avivo
Beiträge: 26
Registriert: 17.08.2010 17:00
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010

Re: Hauptstudienrichtung

Beitrag von Avivo » 31.08.2012 14:39

Nun es ist jawohl so, dass man sich für die Prüfungen erst dann einschreiben kann, wenn das PA weiß, was man für eine Richtung eingeschlagen hat.
Und das sind doch beste Vorraussetzungen sich die ersten 2 Wochen Zeit zu nehmen und mal in die VL reinzuschauen, die in Frage kommen; sofern man das nicht sowieso schon gemacht hat.

Oder seh ich das zu rosig? Jedenfalls hatte ich es so vor. :idea:

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: Hauptstudienrichtung

Beitrag von Hans Oberlander » 31.08.2012 15:05

Neumi hat geschrieben:Servus,

Wenn ich so die heute gestartete IFA beobachte, dann hätte ich schon richtig lust auf Geräte... .
Aber im angesicht der Tatsache, dass wir direkt im Silicon Saxony studieren sollte ich vllt lieber MEL nehmen.
Oder vllt doch ART? Das hat mich von anfang an am meisten angesprochen und interessiert.

AHHH..Was soll ich machen? Nur noch ein Monat zum entscheiden :oops:
FMT :)
Avivo hat geschrieben:Nun es ist jawohl so, dass man sich für die Prüfungen erst dann einschreiben kann, wenn das PA weiß, was man für eine Richtung eingeschlagen hat.
Und das sind doch beste Vorraussetzungen sich die ersten 2 Wochen Zeit zu nehmen und mal in die VL reinzuschauen, die in Frage kommen; sofern man das nicht sowieso schon gemacht hat.

Oder seh ich das zu rosig? Jedenfalls hatte ich es so vor. :idea:
Mach es so.

Sehe
Beiträge: 31
Registriert: 05.11.2010 10:06

Re: Hauptstudienrichtung

Beitrag von Sehe » 01.09.2012 07:13

Ich hab mich damals bei meiner Entscheidung auch zu sehr verkopft. Mach einfach das, wo du wirklich drauf Lust hast. Das ist später in den meisten Fällen die beste Entscheidung.

kiti
Beiträge: 16
Registriert: 04.12.2010 11:08
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010

Re: Hauptstudienrichtung

Beitrag von kiti » 01.09.2012 16:28

Hans Oberlander hat geschrieben: Außerdem ist MEL nicht gerade der Hit für viele.
Das kann ich verstehen ;) ich meinte auch warum sich so wenige AMR (bzw. ART) interessieren. hab kein bock da alleine drin zu sitzen falls ich mich dafür entscheide :? aber mir gehts ähnlich wie neumi, ich überleg ständig hin und her...

Antworten

Zurück zu „4. Semester: Diskussionen“