Beleg AT Aufgabe 3

Antworten
Benutzeravatar
MisterGoetze
Beiträge: 43
Registriert: 23.11.2012 15:41
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2012
Wohnort: Dresden

Beleg AT Aufgabe 3

Beitrag von MisterGoetze » 22.06.2014 15:19

Hallo,
Kann mir jemand einen Tipp geben wie man die dritte Aufgabe des diesjährigen AT Beleges lösen kann - momentan haben wir noch keinen Ansatz :shock:
Am Anfang ist es immer gut, nicht der Letzte zu sein. - LeCrocodile

gortson
Beiträge: 1
Registriert: 11.12.2012 16:26

Re: Beleg AT Aufgabe 3

Beitrag von gortson » 23.06.2014 10:43

Geht uns auch so!

Benutzeravatar
Ernie
Beiträge: 17
Registriert: 14.10.2011 13:44
Studienrichtung: Mechatronik
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Beleg AT Aufgabe 3

Beitrag von Ernie » 23.06.2014 14:51

Hi,

einen Ansatz mittels Störübertragungsfunktion und Grenzwertsatz habe ich, nur leider noch keine vernünftige Lösung.

Störübertragungsfunktion: T*(s) = 1/(J*s²+K_4*T*s+K_4)
Störmoment: M_s(t) = M_s0 * (w_s*t)
L-transformiertes Störmoment: M_s(s) = M_s0 * w_s/(w_s²+s²)

Grenzwertsatz:
lim t->inf [phi(t)] = phi_0 * sin(w_s*t+theta_0)
= lim s->0 [s * phi(s)]
= lim s->0 [s * T*(s) * M(s) ]
= lim s->0 [s * 1/(J*s²+K_4*T*s+K_4) * M_s0 * w_s/(w_s²+s²)] = 0

... und hier stehe ich auch auf dem Schlauch.

Antworten

Zurück zu „4. Semester: Diskussionen“