1. Beleg Automatisierungstechnik AT

bRaInLaG
Beiträge: 243
Registriert: 02.01.2007 13:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von bRaInLaG » 02.06.2008 18:57

hm... also ich hab jetzt für das e0 = phi0 - Abs[K*c/(R*J*s²+s*c²)] und da kommt 1,7453 raus für meine werte
für alpha hab ich alpha=-arg[K*c/(R*J*s²+s*c²)] und das wäre mit -179,8° zu viel denk ich

Ich hab auch keine Idee wie man sonst rangeht.
e(t)=phi_soll(t)-phi(t) war mein ansatz

Bob
Beiträge: 23
Registriert: 25.02.2008 12:02
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2012

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von Bob » 04.06.2008 16:25

aus dem "alten" forum:
also, hab jetzt mal den Ansatz

|G(j\omega)| = \frac{\frac{c^4}{RJ}}{\sqrt{(\frac{c^4}{RJ} - RJ \omega^2)^2 + (c^2\omega)^2}}

und \arg(G(J \omega_0)) = - \arctan(\frac{c^2 \omega}{\frac{c^4}{RJ} - RJ \omega^2})

konsequent durchgezogen und bin damit auf folgendes Ergebnis gekommen:

e_0 = \varphi_0 (\sqrt{(1 - (|G| \cdot\cos(\arg G))^2 + (|G| \cdot \sin(\arg G))^2}

damit ergibt sich dann \alpha nach

diesem von einem Vorgänger geposteten Dokument (Seite 5 nach der Seitenbeschriftung) zu

EDIT: hier stand phi_0 statt e_0, hab ich jetzt ausgebessert. Außerdem hab ich ein fehlendes Phi_0 eingefügt:

\alpha = \arccos \frac{\varphi_0 (1 - (|G| \cdot\cos(\arg G)))}{e_0}.
(weil \cos \frac{\varphi_0(1 - (|G| \cdot\cos(\arg G)))}{e_0} >0 und \sin \frac{\varphi_0(|G| \cdot \sin(\arg G))}{e_0} >0.

Was sagt ihr dazu?
bemerkung aus der letzten übung (von der schwangeren): K in Aufgabe 3 nach Vorgaben der Aufgabe 2a zu wählen

Benutzeravatar
Stormbreaker
Beiträge: 909
Registriert: 06.06.2004 13:07
Name: Gesine Schwan
Geschlecht: weiblich
Matrikel: 2012
Angestrebter Abschluss: Doktor

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von Stormbreaker » 04.06.2008 18:08

Bob hat geschrieben:aus dem "alten" forum:
also, hab jetzt mal den Ansatz

|G(j\omega)| = \frac{\frac{c^4}{RJ}}{\sqrt{(\frac{c^4}{RJ} - RJ \omega^2)^2 + (c^2\omega)^2}}

und \arg(G(J \omega_0)) = - \arctan(\frac{c^2 \omega}{\frac{c^4}{RJ} - RJ \omega^2})

konsequent durchgezogen und bin damit auf folgendes Ergebnis gekommen:

e_0 = \varphi_0 (\sqrt{(1 - (|G| \cdot\cos(\arg G))^2 + (|G| \cdot \sin(\arg G))^2}

damit ergibt sich dann \alpha nach

diesem von einem Vorgänger geposteten Dokument (Seite 5 nach der Seitenbeschriftung) zu

EDIT: hier stand phi_0 statt e_0, hab ich jetzt ausgebessert. Außerdem hab ich ein fehlendes Phi_0 eingefügt:

\alpha = \arccos \frac{\varphi_0 (1 - (|G| \cdot\cos(\arg G)))}{e_0}.
(weil \cos \frac{\varphi_0(1 - (|G| \cdot\cos(\arg G)))}{e_0} >0 und \sin \frac{\varphi_0(|G| \cdot \sin(\arg G))}{e_0} >0.

Was sagt ihr dazu?
bemerkung aus der letzten übung (von der schwangeren): K in Aufgabe 3 nach Vorgaben der Aufgabe 2a zu wählen
Ist sie nicht süß?
Einen Tag nachdem Bundespräsident Köhler in China war, wird zB der Bau einer Transrapidstrecke über 750km abgesagt. Dieses Jahr, vor wenigen Wochen ist das ThyssenKrupp-Siemens-Konsortium getrennte Wege gegangen. Dies kann und darf nicht sein und genau deshalb nehme ich ab jetzt das Ruder in die Hände!

Benutzeravatar
Handballfreak
Beiträge: 69
Registriert: 09.01.2007 17:22

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von Handballfreak » 04.06.2008 19:14

Soll man das Ganze nun mit G(s) oder mit L(s) rechnen ? Bin da etwas verwirrt. :roll: Zuletzt wurde es hier nämlich nur mit L(s) gerechnet, was natürlich einfacher ist. Mir soll's nur Recht sein 8-) , aber reicht das denn aus ? [ also L(s) statt L(s)/(1+L(s)) ]

MasterJay
Beiträge: 93
Registriert: 29.06.2007 18:17

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von MasterJay » 04.06.2008 20:25

Hab auch was anzubieten

\Phi(s)=\Phi_{soll}(s)\cdot G(s)

\vdots

\lim \limits_{t \to \infty}\phi(t)=e_\phi(t)=A\cdot B \cdot\sin(\omega_0t+\beta)

mit

A=\phi_0 \cdot \omega_0 \cdot K \cdot c

B=\frac1{\omega_0\sqrt{s_1^2+\omega^2_0}\cdot\sqrt{s_2^2+\omega^2_0}}

\beta=-\arctan \frac{\omega_0}{s_1}-\arctan \frac{\omega_0}{s_2}

s_{1/2}=\frac{c^2}{2JR}(-1\pm \sqrt{1-4JR})

Benutzeravatar
Stormbreaker
Beiträge: 909
Registriert: 06.06.2004 13:07
Name: Gesine Schwan
Geschlecht: weiblich
Matrikel: 2012
Angestrebter Abschluss: Doktor

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von Stormbreaker » 05.06.2008 08:16

ぞのひとはばっかですね?
Einen Tag nachdem Bundespräsident Köhler in China war, wird zB der Bau einer Transrapidstrecke über 750km abgesagt. Dieses Jahr, vor wenigen Wochen ist das ThyssenKrupp-Siemens-Konsortium getrennte Wege gegangen. Dies kann und darf nicht sein und genau deshalb nehme ich ab jetzt das Ruder in die Hände!

hypocrisy
Beiträge: 290
Registriert: 02.01.2007 01:40
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von hypocrisy » 05.06.2008 14:01

Wie berücksichtigt man eigentlich bei dem ersten Kreis das ML?Lässt man das einfach weg?Weil spätestens im Bode-Diagramm bräuchte man ja dann schon nen Wert.

EnterShikari
Beiträge: 43
Registriert: 06.06.2007 18:22

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von EnterShikari » 05.06.2008 14:51

kann mal bitte jemand seine übertragungsfunktionen posten? komm bei 2. auf merkwürde verläufe die ich irgendwie nicht nachvollziehen kann. hab sicher nen fehler in den übertragungsfunktionen.
danke

hypocrisy
Beiträge: 290
Registriert: 02.01.2007 01:40
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von hypocrisy » 05.06.2008 15:04

Für den zweiten Kreis: 1/(RJ/KC*s^2+c/K*s+1)
Den dritten: 1/(RJ/K1K2c*s^2+(K2+c)/K1K2*s+1)
Kommt von den Verläufen auch hin,sieht so aus wie die auf der ersten Seite hier.

MasterJay
Beiträge: 93
Registriert: 29.06.2007 18:17

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von MasterJay » 06.06.2008 09:47

also nochmal zur erklärung, ich hab die antwort des Regelkreises auf ein Sinusförmiges Signal berechnet. aber wenn ich dann den ist wert vom sollwert abziehe hab ich doch die differenz aus zwei sinus funktionen und dass ich daraus das produkt von sinus und cosinus machen kann, machts jetzt nicht leichter. hänge an der stelle so ein bissl

hypocrisy
Beiträge: 290
Registriert: 02.01.2007 01:40
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von hypocrisy » 06.06.2008 10:56

Muss man da quasi den Sinus L-transformieren und dann mit G(s) multiplizieren?Und dann rücktransfomieren oder wie?!Das wird doch ur kompliziert...

Tank
Beiträge: 238
Registriert: 24.10.2006 18:48
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von Tank » 06.06.2008 14:34

MasterJay hat geschrieben:also nochmal zur erklärung, ich hab die antwort des Regelkreises auf ein Sinusförmiges Signal berechnet. aber wenn ich dann den ist wert vom sollwert abziehe hab ich doch die differenz aus zwei sinus funktionen und dass ich daraus das produkt von sinus und cosinus machen kann, machts jetzt nicht leichter. hänge an der stelle so ein bissl
guck mal im Merziger F2(hinten) da hast die formel um 2 sinus funktionen zu vereinigen

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von Hans Oberlander » 08.06.2008 19:03

ach hab den fehler gefunden :D

Benutzeravatar
henry
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.2007 14:23
Name: henry
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von henry » 09.06.2008 10:42

henry hat geschrieben: e_0=\varphi_0\sqrt{\frac{\omega_0^4+(\omega_g*\omega_0)^2} {(\omega_g^2-\omega_0^2)^2+(\omega_g*\omega_0)^2\
\alpha_0 = arctan\frac{-\omega_g}{\omega_0} - arctan\frac{1}{\frac{\omega_g}{\omega_0}-\frac{\omega_0}{\omega_g}}
wobei \omega_g = \frac{c^2}{R*J}
Wie ich darauf komme:

\phi_{soll} (s) - \phi (s) = E(s)

\phi (s) = E(s)*L(s)

L(s) = \frac {\omega_g^2}{\omega_g * s + s^2} wobei \omega_g = \frac{c^2}{R*J}

\frac {E(s)}{\phi_{soll} (s)}= \frac {1}{1+L(s)}= \frac {s^2+\omega_g *s}{s^2+\omega_g *s+\omega_g^2}

Für s habe ich j*\omega_0 eingesetzt, dann den Betrag (für Zähler und Nenner einzeln) gebildet, mit \varphi_o multipliziert, wo ich dann auf das von mir das letzte mal reingestellte Ergebniss gekommen bin(habe ich oben nochmal zitiert). Bei \alpha_0 dasselbe Prinzip.

mfg henry
"I'm not against all wars. I'm against dumb wars" -Barack Obama

Benutzeravatar
henry
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.2007 14:23
Name: henry
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: 1. Beleg Automatisierungstechnik AT

Beitrag von henry » 09.06.2008 11:14

Bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass das die richtige Lösung sein muss.

mfg henry
"I'm not against all wars. I'm against dumb wars" -Barack Obama

Antworten

Zurück zu „4. Semester: Diskussionen“