[AT] 1. Beleg

Psychocowboy
Beiträge: 57
Registriert: 15.05.2008 10:25
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von Psychocowboy » 05.06.2009 16:38

mal ne ganz andere frage: wie kann die amplitude phi_* in ° angegeben werden? seid wann hat eine amplitude eine einheit???????????????

Benutzeravatar
DasMuh
Beiträge: 284
Registriert: 12.05.2008 17:01
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von DasMuh » 05.06.2009 18:10

die amplitude muss in ° sein, da du als ergebnis ja phi bekommst. der sin selbst hat ja keine einheit, also muss das grad-zeichen fürs ergebnis irgendwo her kommen!

mrks
Beiträge: 30
Registriert: 29.01.2008 14:25

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von mrks » 05.06.2009 18:46

Ich habe bei thodels Beleg bei 3. mal nachgerechnet, komme aber für e* irgendwie auf das doppelte. Für seine R, c, J - Werte müsste omega_g = 7,91 sein. Ich habe das ganze dann in die Formel eingesetzt und komme auf 25,5 bzw. 3,5.

Jetzt frage ich mich gerade, ob ich zu blöd bin das ganze in die Formel einzusetzen. Kann das vielleicht jemand bestätigen?

Freckle
Beiträge: 23
Registriert: 16.05.2008 10:12
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2014

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von Freckle » 05.06.2009 19:21

Ich hab mal ne Frage zu 3.

Wie kommt ihr eigentlich auf die letzte Formel?
formel1.JPG
Irgendwie steh ich grad auf dem Schlauch?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Freckle
Beiträge: 23
Registriert: 16.05.2008 10:12
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2014

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von Freckle » 05.06.2009 19:28

Wo krieg ich eigentlich das Matlab her?

Geht das nur am ZIH???

Psychocowboy
Beiträge: 57
Registriert: 15.05.2008 10:25
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von Psychocowboy » 05.06.2009 20:14

DasMuh hat geschrieben:die amplitude muss in ° sein, da du als ergebnis ja phi bekommst. der sin selbst hat ja keine einheit, also muss das grad-zeichen fürs ergebnis irgendwo her kommen!

ja klar kommt ein phi raus aber keiner sagt das es in grad sein muss. du bekommst ja kein winkel heraus. du bekommst ja einen zustand des sinus raus und das ist ja kein winkel oder nicht???

Roki89
Beiträge: 81
Registriert: 11.10.2007 10:52
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von Roki89 » 05.06.2009 20:49

@mrks

thodel hat geschrieben:ich hatte nen fehler drin,komme aber auf 3,5187 :idea:
hab diese gleichung. sollte mit deiner identisch sein: liegt evtl an rundungsfehlern?

phi2*sqrt((w^4+(wg*w)^2)/((2*wg^2-w^2)^2+(wg*w)^2))

R =
0.1295
J =
7.7925e-007
c =
8.9546e-004
w =
0.9566
wg =
7.9463
phi2 =
57.7248

d-basti
Beiträge: 24
Registriert: 09.11.2008 17:56
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von d-basti » 05.06.2009 23:40

Psychocowboy hat geschrieben:
DasMuh hat geschrieben:die amplitude muss in ° sein, da du als ergebnis ja phi bekommst. der sin selbst hat ja keine einheit, also muss das grad-zeichen fürs ergebnis irgendwo her kommen!

ja klar kommt ein phi raus aber keiner sagt das es in grad sein muss. du bekommst ja kein winkel heraus. du bekommst ja einen zustand des sinus raus und das ist ja kein winkel oder nicht???
Ähhm, die Gleichung beschreibt das (schwingende) Verhalten des phi, wobei phi* die Amplitude darstellt, die (wie für einen Phasenwinkel typisch) bereits in Grad angegeben ist (bzw. aus den eigenen Werten berechnet werden muss).

mrks
Beiträge: 30
Registriert: 29.01.2008 14:25

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von mrks » 06.06.2009 09:50

Hans Oberlander hat geschrieben:
thodel hat geschrieben:hier mein beleg:
übertragungsfunktion von 1c ist dabei ;)
hoffe mal,dass alles richtig ist.
achja: bei 3.: nimmt man für phi_* die 417,72° oder das argument, also 417,72-360°=57,72° ?
habe beide ergebnisse hingeschrieben. kommt man am WE in den barkhausenbau, um den beleg abzugeben? :arrow:
Sehr sehr sehr wahrscheinlich ist zugeschlossen ;)

Immer Argumente nehmen.
Wieso sollte man Argumente nehmen? Ich verstehe das technisch noch nicht ganz. Das Modell ist doch für einen Motor. Es ist doch jetzt aber ein Unterschied, ob ich sage: "57° drehen oder 417° drehen".

Wahrscheinlich habe ich einen ganz groben Denkfehler und phi gibt gar nicht an, wieviel Grad sich sich die Achse drehen soll. Könnte mich bitte jemand aufklären. Was gibt phi eigentlich an?

Benutzeravatar
DasMuh
Beiträge: 284
Registriert: 12.05.2008 17:01
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von DasMuh » 06.06.2009 10:43

Freckle hat geschrieben:Wo krieg ich eigentlich das Matlab her?

Geht das nur am ZIH???

im sekretariat neben dem blauen briefkasten kann man sich eine (alte) studentenversion holen, alternativ über diverse filesharing-portale oder eben kaufen ;-) sollte aber für den beleg jetzt ein bisschen spät sein :?

Benutzeravatar
nerdwuermle
Beiträge: 47
Registriert: 20.09.2007 10:41
Contact:

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von nerdwuermle » 06.06.2009 11:19

Ich hab mal ne dooofe Frage zum Argument eines Winkels:
Mein Winkel phi*=611,6°. Ist das Argument dieses Winkels dann einfach 611,6°-360° = 251,6° und liegt im 3. Quadranten??? Klärt mich bitte auf...

Benutzeravatar
Majestic12
Beiträge: 98
Registriert: 12.06.2008 08:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von Majestic12 » 06.06.2009 12:41

Hi.
Kurze Frage zur Aufgabe 2:

Ich poste mal kurz meine Formeln, könnte die plz jemand bestätigen?

a)
L(s)= (2c²/RJ)*1/(s*(1+(RJ/c²)s))

b)
T(s)= 1/(1+2*d*T*s+T²s)
mit d = 1/(2*sqr(2))
und T = RJ/(c²*sqr(2))

c)
T(s)= 1/(1+2dTs+T²s²)
mit d = 11/20
und T = RJ/(10c²)

d-basti
Beiträge: 24
Registriert: 09.11.2008 17:56
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von d-basti » 06.06.2009 15:23

Majestic12 hat geschrieben:Hi.
Kurze Frage zur Aufgabe 2:

Ich poste mal kurz meine Formeln, könnte die plz jemand bestätigen?

a)
L(s)= (2c²/RJ)*1/(s*(1+(RJ/c²)s))

b)
T(s)= 1/(1+2*d*T*s+T²s)
mit d = 1/(2*sqr(2))
und T = RJ/(c²*sqr(2))

c)
T(s)= 1/(1+2dTs+T²s²)
mit d = 11/20
und T = RJ/(10c²)
Die Erste Formel müsste stimmen. Bei den andern beiden müssten die Werte auch stimmen. Komme zumindest bei d und T (wenn ich sie mit meinen Werten ausrechne) aufs gleiche.

Gaylord
Beiträge: 26
Registriert: 16.07.2008 10:23

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von Gaylord » 06.06.2009 15:35

ma ne andere Frage:
da steht ja drunter bei kurzen namen mehrfach eintragen...
Heißt das da zum bleistift bei Gay als Nachname, dass ich den Wert für G nehmen muss als #4???

Danke für warme antworten

student_et07_:P
Beiträge: 40
Registriert: 21.07.2008 21:18
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2012

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von student_et07_:P » 06.06.2009 15:58

@Gaylord: Ja musst du.

@Freckle: Geht nur beim institut für automatisierungstechnik. Hab die oldie studentenversion von matlab allerdings mal hochgeladen bei nem filehoster. Wer link und passwort haben will, ne PN an mich.

-jume-
Beiträge: 24
Registriert: 23.07.2008 16:55

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von -jume- » 06.06.2009 16:15

habs nun endlich einigermaßen hingekriegt mit den diagrammen, eine frage nur noch, muss ich die dämpfung mit einzeichnen und wenn ja, wie wird das gemacht?
mfg jume

Gerolf
Beiträge: 90
Registriert: 25.05.2008 21:05

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von Gerolf » 06.06.2009 16:49

In der Aufgabenstellung steht asymptotisch, also hab ich die weggelassen...

und der Winkel ist echt bescheuert einzuzeichnen... :roll:
Aber ehm... wie habt ihr die Höhe der Funktion bei der 2a ermittelt? Da hilft doch im Prinzip nichts, als irgendeinen Wert mittels |G(jw)| auszurechnen, da die Durchtrittsfrequenz erst nach der Knickfrequenz angesiedelt ist...

MarcS
Beiträge: 2
Registriert: 18.05.2008 20:48

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von MarcS » 07.06.2009 00:02

Hallo zusammen,


ich habe jetzt schon alles durchgesehen aber irgendwie nichts gefunden, wo steht wie die Formel für Aufgabe drei nun aussieht.

Ich habe für L(s)= KC/ [(C²+RJs)s+KC]
Somit habe ich dann für E(s)/phi_soll = [(C²+RJs)s+KC]/[(C²+RJs)s+2KC]

Kann mir das jemand bestätigen? Oder gibt es da nen grundlegenden Fehler bei mir?

ongbak
Beiträge: 19
Registriert: 22.05.2008 13:08

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von ongbak » 07.06.2009 14:30

Für alle die sich mit der dritten Aufgabe noch etwas schwer tun, hier mal ne kurze Erläuterung wie die Formel von Seite AT03 – 12 zu Stande kommt, die man für Aufgabe 3 braucht, die man sich auch mit dem Bild auf der Seite gut veranschaulichen kann.

phi_soll(t) – phi(t) = e(t)

PHI_soll(s) – PHI(s) = E(s) *

E(s) * L(s) = PHI(s) **

mit L(s) = (K*c) / (RJ*s^2 +c^2 * s)

** in * einsetzen

PHI_soll(s) – E(s) * L(s) = E(s)

E(s) / PHI_soll(s) = 1 / (1+L(s))


Und vielleicht fragen sich manche “warum das jetzt einfach so geht“ mit der Beziehung

e = |E(jw)| = |G(jw)| * |PHI_soll(jw)| = |G(jw)| * phi

Die Antwort steht in Kapitel 2.8 des Skripts.

Tigger
Beiträge: 63
Registriert: 11.12.2007 11:34
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2012
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von Tigger » 07.06.2009 17:37

Hey,

Also ich hab die Bodediagramme mit Matlab gezeichnet und mal selber, dafür wende ich folgendes Schema an (aus dem Script interpretiert):

zuerst normiert man die Übertragungsfunktion wie im script auf seite AT2 -17-
dann sollte dastehn (für 2a zb.) : (2c^2)/(RJs(1+s/(c^2/RJ)))
das (c^2/RJ) ist der Punkt auf der x achse an dem die Funktion von 20 db auf 40 db bricht
naja und s^1 ist 20db, s^2 sind 40db

dann geht man davon aus, dass die Funktion bei der Frequenz 1 den Nulldurchgang hat und "justiert" im nachhinein mit dem (2c^2)/(RJ)
wobei das (2c^2)/(RJ) gleich dem "K" ist und |K|db = 20log|K| ist (siehe auch Script Seite AT02 -15-)

soweit klappt das auch bei der a, nur, was mach ich bei der b mit meinem 2ten Knick, auf den ich durchs umformen komme? Matlab lässt den ja einfach weg, mir ist das total rätselhaft, meine Gleichung sieht normiert so aus:

\frac{1}{1+{\frac{s}{\frac{KC}{C^2}}+{\frac{s^2}{\frac{KC}{RJ}}

Naja und überhaupt stimmt das irgendwie von den zahlen her nicht?! Weiß jemand weiter?

JK-MS-Flip-Flop
Beiträge: 2
Registriert: 24.07.2008 13:34
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von JK-MS-Flip-Flop » 07.06.2009 17:46

Vielen Dank für deine Lösung.
Die letzte Zeile hatte ich mir auch aufgrund der Definition des Frequenzganges so gedacht.

Gilt dann für den Phasenwinkel die Beziehung

\alpha* = arg(G(j\omega)) an der Stelle \omega = \omega*?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Freckles
Beiträge: 35
Registriert: 24.09.2008 15:00

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von Freckles » 07.06.2009 19:44

Komm bei 3. einfach nicht auf die entgültige Formel für e*.
Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?
Wäre unendlich dankbar.

Gaylord
Beiträge: 26
Registriert: 16.07.2008 10:23

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von Gaylord » 07.06.2009 20:26

@ Tigger:

Du musst das Nennerpolynom normieren, so dass du dann auf die Werte für T und d kommst die Majestic 12 gepostet hat. UNd die Knickfrequenz is dann das Reziproke von dem T...

Ma ne Frage hab gelesen, dass morgen bis 10 Abgabe is. Stimmt das oder kann man 13 oder später abgeben???

aizzz
Beiträge: 140
Registriert: 02.10.2007 12:36
Matrikel: 2012

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von aizzz » 07.06.2009 21:40

Wo lest ihr denn nur immer sowas?
Meiner Meinung nach ist es egal wann morgen abgegeben wird.

Benutzeravatar
DasMuh
Beiträge: 284
Registriert: 12.05.2008 17:01
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [AT] 1. Beleg

Beitrag von DasMuh » 08.06.2009 17:26

erfahren wir eigentlich irgendwann was wir in dem beleg bekommen haben?

Antworten

Zurück zu „4. Semester: Diskussionen“