[MT-Elektronik] Konsultation

Antworten
SebastianR
Beiträge: 37
Registriert: 10.05.2008 21:02
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

[MT-Elektronik] Konsultation

Beitrag von SebastianR » 03.07.2009 19:19

Hallo Mechatroniker, wollt mal anregen, dass wir uns doch mal Termine ausdenken, an denen wir uns von Komerov/Herricht ne Konsultation geben lassen. So ewig Zeit ist ja nicht mehr. Und wenn ich mal schaue, was ich kann, dann brauch ich mindestens 2 Konsultationen um überhaupt mal was zu verstehen.

Skywalker89
Beiträge: 52
Registriert: 23.11.2007 17:35
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007

Re: [MT-Elektronik] Konsultation

Beitrag von Skywalker89 » 04.07.2009 12:39

Wann will er das machen? Vor der Prüfungsperiode? Wie wärs denn am 23.7., da könnten wir uns das schön erklären lassen. Und ein paar Tage Zeit zum lernen hat man dann auch noch.

todeshand
Beiträge: 48
Registriert: 15.08.2007 21:17
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [MT-Elektronik] Konsultation

Beitrag von todeshand » 21.07.2009 20:37

ist die konsultation dieselbe, wie die für mikroelektronik?
oder haben wir nen anderen termin?

todeshand
Beiträge: 48
Registriert: 15.08.2007 21:17
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [MT-Elektronik] Konsultation

Beitrag von todeshand » 23.07.2009 16:46

BUMP!

Schreibt das hier keiner oder was?

urxijoker
Beiträge: 72
Registriert: 18.05.2008 09:02
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007

Re: [MT-Elektronik] Konsultation

Beitrag von urxijoker » 23.07.2009 17:24

Also der Herricht hat doch was vom 27.7 von 13.30-16.20 gefaselt. Also des sthet in meinem Hefter. Der Raum leider nicht :(

Benutzeravatar
Chun-Li
Beiträge: 9
Registriert: 16.12.2008 13:34
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2014

Re: [MT-Elektronik] Konsultation

Beitrag von Chun-Li » 23.07.2009 18:04

jupp datum und uhrzeit stimmen, der raum ist BAR 106 (gleich der erste hörsaal auf der rechten seite, wenn man zum haupteingang reinkommt). probleme sollen vorher an Dr. Herricht via Mail geschrieben werden und ziemlich detailiert wenn es geht.

Hier noch ein paar wichtige Hinweise:

- die Klausur findet nur JEDES Jahr statt, seit diesem semester neu eingeführt :(

- Klausurstruktur :

1.Aufgabe -gegebener Raumladungsverlauf:-> bestimmen von E(x) und Phi(x) + zeichnen

2.Aufgabe -Halbleiter:-> bestimmen von Nd, Na (Majoritäten,Minor.-) ; HL-Typ vor /nach Dotierung ...

3.Aufgabe -Fragenteil:-> ( Mutiple-choice ähnlich wie bei Fahrschule ) themen: HL, PN-Über., Transistor ...
,bereiche: Störstellenreserve, - erschöpfung usw.
- am besten Skript durchlesen

4.Aufgabe -Schaltungsanalyse(meist Emitterschaltung):-> Transistortyp (meist npn-BJT), bestimmen von Widerständen, AUSSTEUERDIAGRAMM, Ü-Fkt., NF-KS-ESB oder ähnliches, vd (Ua/Ue) ...

5.Aufgabe -OPV:-> Ü-Fkt., Frequenzgänge (BODE), Spannungen, Ströme ... (ESB's)

- alle Angaben wie immer ohne Gewähr 8-)

aber die Aufgaben ähneln sich jedes Jahr immer, also vernachlässigen könnt ihr im prinzip den optischen Kram und die MOSFET'S, ABER VERLASST EUCH NICHT ZU SEHR DRAUF, MAN WEISS JA NIE ;)

so hoffe das hilft euch nen bissel weiter

todeshand
Beiträge: 48
Registriert: 15.08.2007 21:17
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [MT-Elektronik] Konsultation

Beitrag von todeshand » 24.07.2009 17:53

Ja, so sah die Klausur zumindest letztes Jahr aus.

Standartaufgabe zum Punktesammeln ist die Dotieraufgabe und die 1. Aufgabe.

Letztes Jahr war bei den multiplechoice Fragen so was dran wie:
NPN in Durchlassrichtung - wer ist für den Stromfluss im P-Teil verantwortlich? usw.

Zu den OPVs:
Eigentlich auch ganz einfach zu verstehen, vergesst nicht, dass ihr auch wissen müsst, was dieser OPV überhaupt kann - bzw. Anwendungsgebiete wissen.(wenn man sich darauf vorbereitet hat, nicht so wie ich letztes Jahr)

Zum Aussteuerdiagramm:
Letztes Jahr war sowas dran, wo die Masse nicht 0 war. Wie genau das geht, weiß ich leider nicht mehr, wusste ich damals auch nicht. Das wird eine Frage sein, die ich Herrn Herricht stellen werde...


Edit:
Sind die Folien noch die vom letzten Jahr oder ist was geändert worden? Falls was geändert worden ist, bitte mal bitte das Passwort sagen, danke.

Edit2:
Hat der Schröter eigentlich noch irgendwas in der letzten Vorlesung zur Klausur gesagt? Oder der Komarov in der letzten Übung?

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: [MT-Elektronik] Konsultation

Beitrag von Hans Oberlander » 24.07.2009 21:31

todeshand hat geschrieben: Edit:
Sind die Folien noch die vom letzten Jahr oder ist was geändert worden? Falls was geändert worden ist, bitte mal bitte das Passwort sagen, danke.

Edit2:
Hat der Schröter eigentlich noch irgendwas in der letzten Vorlesung zur Klausur gesagt? Oder der Komarov in der letzten Übung?
Passwort sind Link-Bereich ;)

Antworten

Zurück zu „4. Semester: Diskussionen“