Bewegungssteuerung für profibusgekoppelte Drehstromantriebe

Antworten
Annalein
Beiträge: 253
Registriert: 14.05.2008 11:19

Bewegungssteuerung für profibusgekoppelte Drehstromantriebe

Beitrag von Annalein » 11.07.2009 19:09

Wer von euch hatte den Versuch schon und könnte mir sagen, was da so auf einne zukommt :D
Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beissen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.

Benutzeravatar
Synso-Z4
Beiträge: 100
Registriert: 21.05.2008 12:53
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Bewegungssteuerung für profibusgekoppelte Drehstromantriebe

Beitrag von Synso-Z4 » 11.07.2009 19:19

Tja wäre schon durchaus interessant zu wissen für den kommenden Montag - hier steht ja schon einiges dazu:
viewtopic.php?f=54&t=6036

Dann gibt es hier auf NetAction bei den Protokollen eines zu der Bewegungssteuerung. In dem runtergeladenen .zip ist nicht nur das Protokoll/Quelltext sondern auch noch ein paar nützliche Kommentare zu finden:
Hallo!

Ja wir hatten das inzwischen! Wir sind ohne was vorzubereiten dahingegangen!
Weil wir nich wußten was wir machen sollten! Der gute Mann da hat uns erst
alles recht gut erklärt, da leuchtete auch die Aufgabenstellung ein! Das
Programm ging dann relativ schnell!
Also als erstes sollte man sich einen Bewegungsablauf ausdenken, einfach
ein Diagramm wie die Motoren laufen sollen (entweder Zeitabhängig oder
gegenseitig Drehzahlabhängig...) er hat uns dann einen vorgegeben (siehe
Sollwerte.pdf , Ansteuerung von 3 Motoren in Zeitabhängigkeit) und danach
ist dann das C-Prog zu entwickeln! Dazu ist das C-Prog + der Matlabplan je
nach Bedarf zu ändern!
Also dann viel Erfolg und keine Panik...!

Ciao Torsten



hi,

naja, das ist nicht besonders tragisch, in der Aufgabenstellung ist ja
ein besipiel einer solchen Steuerung abgedruckt, im Prinzip geht es nur
darum, daß Du Dir einen Algorithmus ausdenkst, wie die 3 Motoren
abhängig, oder unabhängig voneinander angesteuert werden können.
Z.b. Moter 1 läuft eine zeit t, nach der hälfte von t wir motor 2
angeschaletet, der mit n dreht, und motor 3 läuft mit -n von Motor 1.
Wenn Du dir so einen ähnlichen Ablaufplan überlegt hast, ist ein
quelltext anhand der Vorlage mit minimalen modifikationen dieser
herstellbar, du kannst natürlich dies auch erst im praktikum tuen! Wenn
Du keine Lust hast, dir einen Ablauf zu überlegen, dann bekommst Du im
Praktikum einen vorgefertigten Zettel mit so einem Ablauf! Kolloquium
gabs bei uns übrigens nicht!
Es lohnt sich nicht da einen großen aufwand zu treiben! Ich wünsche viel
Spaß

Daniel
Weitere Ratschläge werden trotzdem gerne angenommen. Die Beschreibung dem Versuch ist recht dürftig. Rein programmiertechnisch kann man das ja - wie's aussieht anhand der Beispiele - mit ein paar if-else-Konstrukten abhaken aber so im konkreten hab ich davon noch keine Vorstellung erlangen können.

leprechaun
Beiträge: 29
Registriert: 22.05.2008 08:42

Re: Bewegungssteuerung für profibusgekoppelte Drehstromantriebe

Beitrag von leprechaun » 11.07.2009 20:00

Es steht eigentlich alles was man wissen muss in dem anderen Thema.
Der eingangstest ist einer von den zweien die online sind.
Der Quellcode ist nicht sonderlich schwer, müsst nur in den vorgegeben Quelltext eure Parameter einführen und könnt wenn ihr lustig seit noch die Anlaufbedingungen für die einzelnen Motoren andern.
Im praktikum steuert man dann mit seinem Quelltext einmal eine simulation und wenn dort alles klappt dann kann man dann mit seinem Quelltext eine andere Simulation steuern die dann aber mit den 3 Motoren verbunden ist. Da sieht man halt dann noch wie die motoren sich bewegen * ganz großes Kino*.
Die verbindung eures Quelltextes mit Matlab und Simulink ist etwas tricky aber der Betreuer erklärt euch auch alles und nachfragen darf man auch.
Am besten man mal sich mal auf wie das Diagramm für seine eigenen Motoren aussehen würde und dann gibt man sich im versuch einfach von simulink das bild aus und sieht ob alles klappt.
Bei uns gab es ein Problem damit dass das Programm nich richtig ging als wie unseren zweiten Motor mit negativen Drehzahlen laufen lassen wollen, ham ihn dann einfach auf positiv geändert.
Das muss keinen Sinn haben wir eure Motoren laufen, wichtig ist nur dass das Programm richtig läuft.
Alles in Allem ist der Versuch der einfachste den ich hatte.

Annalein
Beiträge: 253
Registriert: 14.05.2008 11:19

Re: Bewegungssteuerung für profibusgekoppelte Drehstromantriebe

Beitrag von Annalein » 12.07.2009 10:01

Alles klar, vielen Dank für die Hinweise :)
Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beissen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.

Antworten

Zurück zu „4. Semester: Diskussionen“