Übung Mechanismentechnik

Antworten
tom-8-o
Beiträge: 57
Registriert: 21.05.2008 11:00

Übung Mechanismentechnik

Beitrag von tom-8-o » 16.07.2009 19:13

ich habe ein frage zur Aufgabe A2(5.Übung): für i(34-21)müsste die gleichung ja heißen: (12-23)/(13-23)
nun habe ich für die strecke (12-23)=22mm gemessen und für die strecke (13-23)=59mm gemessen. 22/59=-0,37
(das minus wegen entgegengesetzter pfeilrichtung)
aber in der lösung steht dass i(34-21)=-0,7!!
weiß jemand wie man auf dieses ergebnis kommt?
danke im voraus!

papschlu
Beiträge: 7
Registriert: 19.05.2008 20:33

Re: Übung Mechanismentechnik

Beitrag von papschlu » 16.07.2009 20:23

nuja bei i(34-21) passen die pole ja net risch, also die gehören halt null zusammen weil sie ja auch auf keiner geraden liegen wie z.B i(61-21) deshalb setzt du folgendermaßen an:

i(34-21)=w34/w21=(12-R)/(34-R) und R ist der schnittpunkt der geraden 12-34 und 14-23

wenn du nun die strecken (12-R) und (34-R) vorzeichenrichtig dividierst müsstest du ungefähr auf -0,7 kommen

Faber
Beiträge: 194
Registriert: 04.04.2008 17:12
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007

Re: Übung Mechanismentechnik

Beitrag von Faber » 17.07.2009 13:23

Andere Frage: Übung 6 (lt. Aufgabenblatt), A4, Drehschubstrecke

Was ist der unterschied zwischen diagonaler und einfacher Drehschubstrecke?

tom-8-o
Beiträge: 57
Registriert: 21.05.2008 11:00

Re: Übung Mechanismentechnik

Beitrag von tom-8-o » 19.07.2009 10:00

@papschlu: ok, danke erstmal; ist ja ein diagonales Ü-Verhältnis :idea: aber warum nimmt man als 2. strecke 14-23 und nicht 13-24?
gibt es dafür ne allgemeine formel?

papschlu
Beiträge: 7
Registriert: 19.05.2008 20:33

Re: Übung Mechanismentechnik

Beitrag von papschlu » 19.07.2009 19:44

@tom , also da gibts bestimmt ne formel......nuja wenn du das paar mal rechnest müsstest du dann eigentlich mitbekommen wie du die zahlen aus nenner und zähler zusammenwürfelst sodass am ende ein richtiges verhältnis rauskommt, also quasi dir einfach merken wo du welche zahl hinsteckst....

tom-8-o
Beiträge: 57
Registriert: 21.05.2008 11:00

Re: Übung Mechanismentechnik

Beitrag von tom-8-o » 19.07.2009 20:25

hmm...das ist immer so ein zusammengebastel aus zahlen :lol: aber danke trotzdem!

@faber: diagonale drehschubstrecke bedeutet meines wissens nach dass v und w keine gemeinsamen indizes haben.
z.bsp: r41-21= v41/w21 --> einfach, da 1 gemeinsam
r34-21= v34/w21 --> diagonal

leprechaun
Beiträge: 29
Registriert: 22.05.2008 08:42

Re: Übung Mechanismentechnik

Beitrag von leprechaun » 20.07.2009 10:38

@ Tom-8-o du hast in deiner ersten frage das hier gerechnet
"(12-23)/(13-23)
nun habe ich für die strecke (12-23)=22mm gemessen und für die strecke (13-23)=59mm gemessen. 22/59=-0,37"
Wenn ich es nicht besser wüsste würden ich sagen du hast da das Verhältnis I 31-21 ausgerechnet.

leprechaun
Beiträge: 29
Registriert: 22.05.2008 08:42

Re: Übung Mechanismentechnik

Beitrag von leprechaun » 20.07.2009 10:53

Weis jemand wie ich in der 5.Übung aufgabe A4 auf V43 komme, mittels einfacher Drehschubstrecke.

tom-8-o
Beiträge: 57
Registriert: 21.05.2008 11:00

Re: Übung Mechanismentechnik

Beitrag von tom-8-o » 20.07.2009 13:57

@leprechaun: ja, du hast recht. zu dem zeitpunkt habe ich noch nicht gewusst dass i34-21 ein diagonales Ü-verhältnis ist und man dass nicht so einfach berechnen kann sondern mit dem R rechnen muss...

mein ansatz für Aufgabe A4: also man weiß ja dass v43=w21*r43-21
also ist r43-21=v43/w21
da man mit der einfachen DSS rechnen soll, müssen v und w ja einen gleichen indize haben, also muss man das ganze mit einem w erweitern das eine 4 oder 3 als indize hat. in der lösung wurde ja mit w41/w41 erweitert, aber wie man dann darauf kommt dass r43-41 die strecke 14-13 ist - keine ahnung.
vielleicht hat noch jemand ne idee??

Gaylord
Beiträge: 26
Registriert: 16.07.2008 10:23

Re: Übung Mechanismentechnik

Beitrag von Gaylord » 20.07.2009 19:58

Hiho,

hat jmd mal eine Art Gebrauchsanweisung für die 6 Übung, was den aufgabenteil: aufgabe 1b und 2 a und b betrifft???
gibts es da ähnliche schlüssige folgerungen wie bei den anderen sachen, weil ich werde aus den Umdrücken leider nicht schlau...

Benutzeravatar
nerdwuermle
Beiträge: 47
Registriert: 20.09.2007 10:41
Contact:

Re: Übung Mechanismentechnik

Beitrag von nerdwuermle » 21.07.2009 15:51

gute frage, wüsst ich auch gern
drum'n'bass gigolo goregrind

chilibohne
Beiträge: 1
Registriert: 22.07.2008 21:48

Re: Übung Mechanismentechnik

Beitrag von chilibohne » 21.07.2009 17:02

jo die Übung 6 is echt komisch ... vor allem - Wie geht das mit den Umtransformieren von 61 in 51?! Wo kommt das "-" vor M51^C.. ?! Weiß jmd bescheid?

tom-8-o
Beiträge: 57
Registriert: 21.05.2008 11:00

Re: Übung Mechanismentechnik

Beitrag von tom-8-o » 21.07.2009 19:11

@cillibohne: meinst du aufgabe 1b) mit übersetzung? also ich hab das so verstanden dass du dir in der Gleichung erstmal eine bezugsrichtung vorgeben musst, hier entgegen dem uhrzeigersinn. M21w21 bezieht sich auf den Pol 12, die kraft F21 wirkt hier entgegen dem uhrzeigersinn um Pol 12, also ist das schonmal positiv.
F51 wirkt in bezug auf Pol 15 auch entgegen dem uhrzeigersinn, also auch positiv. F61 wirkt jedoch im bezug auf Pol 15 im uhrzeigersinn, also muss das negativ sein.
--> M51^c ist negativ

Antworten

Zurück zu „4. Semester: Diskussionen“