EEÜ-Klausur - Wie wars?

Antworten
spinnn
Beiträge: 358
Registriert: 17.10.2006 09:04
Name: spinnn
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von spinnn » 03.08.2009 16:31

Thread eröffnet ...

Ich fands ziemlich viel für die Zeit - oder? Hab ganze Zeit geschrieben und trotzdem die letzten beiden Aufgaben nicht geschafft ...
Bild

student_et07_:P
Beiträge: 40
Registriert: 21.07.2008 21:18
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2012

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von student_et07_:P » 03.08.2009 16:52

Ich glaub da bist du noch gut. Bei mir sinds etwa drei. Abgesehen davon, dass mindestens drei der sechs aufgaben so gut wie gar nichts mit der übung zu tun hatten, war die klausur wunderschön...scheiße. Und mit betrachtung dieser tatsache...würde ich gegen die forumregeln verstoßen, wenn ich das hier schreiben würde. :evil:

Gerolf
Beiträge: 90
Registriert: 25.05.2008 21:05

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von Gerolf » 03.08.2009 16:59

Ich sag definitv nur so viel: Wie viel % braucht man zum bestehen?

Ich hab nämlich kleine Lust so nen Mist nochmal schreiben zu müssen... :roll:

Benutzeravatar
Muhkuh
Beiträge: 144
Registriert: 28.10.2008 23:27
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von Muhkuh » 03.08.2009 17:13

beschreiben wir es doch mit einem gedanklichen satirecomic:
2 studenten kommen aus der eeü-klausur:
student 1: "borr ey! ich hasse ME!!"
student 2: "wie ME? das war EEÜ!"
student 1: "borr ey! ich hasse EEÜ!"

irgendwas kam in unsrer übung zu kurz um diese klausur halbwegs angenehm zu gestalten, egal was es nun is.

Benutzeravatar
Majestic12
Beiträge: 98
Registriert: 12.06.2008 08:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von Majestic12 » 03.08.2009 17:36

ach naja, so schlimm wars ja nun echt nich...









...NOT!!

Benutzeravatar
Farsotstider
Beiträge: 18
Registriert: 19.05.2008 11:49
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von Farsotstider » 03.08.2009 17:37

Diese "etwas" zu geringe Zeit ist mir auch sehr aufgestoßen, hätte man 2 Aufgaben weggelassen (so die mit dem Koax-Kabel z.B. wo ich nur kruden Mist heraus bekommen habe) dann wäre es zeitlich ganz angenehm gewesen. Das Verständnis wäre dann zwar so doch nicht so ganz da, aber man hätte wenigstens nochmal überlegen können. Sehr witzig fand ich die erste Aufgabe, das war doch bis auf Trafoimpedanz und Sternpunktimpedanz die Fehleraufgabe der 1. Übung wenn ich mich nicht irre?
Was ziemlich dreckig war das keine Achseneinteilung bei der Bergeron - Aufgabe vorgegeben war, ich musste da ziemlich oft die Achsenbeschriftung nachbessern - und wie ich hörte haben es einige ja auch geschafft Linien wegzuradieren :D
Hat eigentlich jemand die beiden MT'ler mitbekommen die sich fälschlicherweise für die Prüfung angemeldet haben?

Achja:
"Sie brauchen nur 75 Punkte für eine 1,0."
"Und wieviel braucht man für eine 4,0?"

ongbak
Beiträge: 19
Registriert: 22.05.2008 13:08

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von ongbak » 03.08.2009 17:43

war genauso scheiße wie eet... gibts überhaupt einen der alles geschafft hat? 40% bruahct man zum bestehen.

Gerolf
Beiträge: 90
Registriert: 25.05.2008 21:05

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von Gerolf » 03.08.2009 18:11

40% von den 75 oder 85 Punkten?

spinnn
Beiträge: 358
Registriert: 17.10.2006 09:04
Name: spinnn
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von spinnn » 03.08.2009 18:14

denke mal von den 75 ... also mit 30 Puntken dürfte man bestanden haben .. die 10 Punkte waren Zusatz ... hat jemand gesehen wo es diese Puntke gab? Hab keine Aufgabe diesbezüglich gefunden...
Bild

MathiasR
Beiträge: 12
Registriert: 27.02.2008 19:15

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von MathiasR » 03.08.2009 18:19

Es gab 85 insgesamt, aber mit 75 is die 1,0 angerechnet...... is wohl das "entgegenkommen" für die Aufgabenmenge....
fands auch zu viel und schwerer als die bisherigen ausm dl Bereich =/

Benutzeravatar
Majestic12
Beiträge: 98
Registriert: 12.06.2008 08:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von Majestic12 » 03.08.2009 18:21

hab nach der Klausur gefragt.
Es gab auf alle Aufgaben zusammen 85 Pkt.
Aber der Masstab wird bei 75 Pkt. angesetzt.
Man konnte also 10 Fehler^^ machen (oder besser gesagt, das nicht fertig werden fällt nicht ganz so sehr ins gewicht^^)

Benutzeravatar
Synso-Z4
Beiträge: 100
Registriert: 21.05.2008 12:53
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von Synso-Z4 » 03.08.2009 18:47

Recht knapp die Zeit. Hab aus allen Matrizenrohren geballert und in jedes verdächtige Loch ne Leitergleichung geschmissen. Mit ner zusätzlichen halben Stunde wärs angemessen gewesen. :|

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von Hans Oberlander » 03.08.2009 18:56

Wenn ihr gut seid macht ihr eine Rekonstruktion der Klausur :)

Jenyk
Beiträge: 9
Registriert: 09.11.2008 18:20
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: EEÜ-Klausur - Wie wars?

Beitrag von Jenyk » 03.08.2009 19:04

Umfang war eigentlich ganz sinnvoll. Jemand hat bloß vergessen, die Aufgabenstellungen für beide Gruppen aufzutrennen.

Ich schätze, dass ich etwa 5 Aufgaben zeitlich geschafft habe. Vom Inhalt her noch weniger. Was Bergeron angeht - ich habe das Ding viermal wegradieren müssen! Und da schreibt er 15 minuten...

Antworten

Zurück zu „4. Semester: Diskussionen“