[ME] Probeklausur SS2009

Antworten
Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

[ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von Robsen » 25.07.2010 18:24

Kann mir mal bitte jemand einen vollständigen Lösungsweg zur Aufgabe 1h) einscannen? nach Möglichkeit bitte mit einem passenden Ersatzschaltbild.
Wär nett, danke ;)
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
TFWalther
Beiträge: 207
Registriert: 16.11.2008 19:01
Name: Tillmann Walther
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von TFWalther » 25.07.2010 20:59

Ich versuch mich grad dran, mal sehen was sich machen lässt, allerdings weiß ich bei 1c v_D herausbekomme, gibts dafür irgendweine Formel oder so?

Benutzeravatar
dave
Beiträge: 191
Registriert: 18.10.2008 12:21
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von dave » 25.07.2010 21:02

mein Ansatz: R=\frac{1}{ \sigma} \frac{l}{A}

mit \sigma = qn \mu und l=w_m-x_n

damit komm ich auf 36,4 Ohm, leider nicht ganz 40, aber schon gut dran ;)

bei der Spannung von 1c) hab ich auch keine Ahnung...

Benutzeravatar
TFWalther
Beiträge: 207
Registriert: 16.11.2008 19:01
Name: Tillmann Walther
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von TFWalther » 25.07.2010 21:15

ah in der Aufgabenstellung steht, dass vth und vd gleich groß sind, damit kann ich zumindestens erstmal 1c und 1d lösen

Benutzeravatar
dave
Beiträge: 191
Registriert: 18.10.2008 12:21
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von dave » 25.07.2010 21:21

tip für die 1c) ? :roll:

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von Robsen » 25.07.2010 22:15

dave hat geschrieben:tip für die 1c) ? :roll:
1) ItEs ausrechnen, ist alles gegeben
2) Is ist auch gegeben -> IDpn=Is(exp(U/UT)-1)
3) über Knotensatz noch das Io mit ins Spiel bringen und dann einfach nach U umstellen, ist auch sonst alles gegeben.

damit komm ich auf 36,4 Ohm, leider nicht ganz 40, aber schon gut dran
das ist denk ich gut genug, der HErricht hat bei der Konsultation offensichtlich gaaaanz großzügig gerundent

Deinen Ansatz für die h schau ich mir mal an.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
dave
Beiträge: 191
Registriert: 18.10.2008 12:21
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von dave » 25.07.2010 22:40

danke :)
Zuletzt geändert von dave am 25.07.2010 22:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
dave
Beiträge: 191
Registriert: 18.10.2008 12:21
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von dave » 25.07.2010 22:44

zur 1e): mit Q=A \int_0^{x_n} \rho dx

und C= | {\frac {dQ}{dU}}| komm ich, wenn ich xn einsetze und ableite auf C=A \sqrt{\frac{q \epsilon N_D}{2(U_D-U)}}

edit: sollte jetzt korrekt sein ;)
Zuletzt geändert von dave am 26.07.2010 00:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von Robsen » 25.07.2010 23:16

Das ist meine Lösung:
Scan10001.jpg
ich glaube nicht, dass die Aufgabe so gedacht ist, denn epsilon*A/w muss man ja nicht herleiten.
Aber ich bin den Weg über die Ladung gegangen, wenn auch sehr vereinfacht, eigentlich dürfte sich niemand beschweren ;)

Was hast du denn für Q eingesetzt? ND*q*w*A?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
dave
Beiträge: 191
Registriert: 18.10.2008 12:21
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von dave » 25.07.2010 23:22

Q=A \int_0^{x_n} \rho dx= AqN_Dx_n

und dann halt noch noch xn eingesetzt, was in diesem fall ja w ist

Benutzeravatar
TFWalther
Beiträge: 207
Registriert: 16.11.2008 19:01
Name: Tillmann Walther
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von TFWalther » 26.07.2010 09:52

mein Ansatz: R=\frac{1}{ \sigma} \frac{l}{A}

mit \sigma = qn \mu und l=w_m-x_n

damit komm ich auf 36,4 Ohm, leider nicht ganz 40, aber schon gut dran ;)
Hi mit deinem Ansatz komme ich ziemlich genau auf 40 \Omega.
Für die Weite der Raumladungszone bekomme ich 0,3659 \mum heraus (einfach in gegebene Formel einsetzen). Damit ergibt sich eine neutrale Weite von ungefähr 1 \mum.

Demnach ergibt sich:

R_n = \frac{w_n}{q N_D \mu_n A} \approx 40 \Omega.

rambo
Beiträge: 49
Registriert: 16.07.2009 14:54

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von rambo » 26.07.2010 10:21

schon geklärt....

aizzz
Beiträge: 140
Registriert: 02.10.2007 12:36
Matrikel: 2012

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von aizzz » 26.07.2010 13:08

Ein für die Probeklausur sehr nützlicher Link: viewtopic.php?f=40&t=7838

Da ist diese PK schon mal durchgekaut worden.

Hilft bestimmt dem ein oder anderen...

Benutzeravatar
Farsotstider
Beiträge: 18
Registriert: 19.05.2008 11:49
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von Farsotstider » 28.07.2010 16:17

dave hat geschrieben:mein Ansatz: R=\frac{1}{ \sigma} \frac{l}{A}

mit \sigma = qn \mu und l=w_m-x_n

damit komm ich auf 36,4 Ohm, leider nicht ganz 40, aber schon gut dran ;)

bei der Spannung von 1c) hab ich auch keine Ahnung...
Kleine Frage am Rande:
Wo kommt der Ansatz her? Vielleicht bin ich blind, aber ich finde den nirgendwo.

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von Robsen » 28.07.2010 16:25

wird wahrscheinlich vorrausgesetzt, dass wir sowas wissen...

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Leitfähigkeit
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Annalein
Beiträge: 253
Registriert: 14.05.2008 11:19

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von Annalein » 29.07.2010 16:56

Hmm kann evt. jemand der die Klausur halbwegs komplett hat mal einscannen? Wäre glaub eich hilfreich für einige hier...danke
Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beissen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.

Benutzeravatar
Mic..
Beiträge: 72
Registriert: 18.10.2008 13:03
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: dorhemm

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von Mic.. » 30.07.2010 18:16

Robsen hat geschrieben:wird wahrscheinlich vorrausgesetzt, dass wir sowas wissen...
Wir haben das bei §4 Integrierte passive BE gemacht gleich unter (1) Widerstände.

Der Ansatz is:
Flächenwiderstand: r_s=\frac{\rho}{d}
\rho...spez. Widerstand
d...Dicke

mit
\frac{1}{r_s}=\int_0^d [ q \cdot N(x) \cdot \mu(x) ] dx

R = \rho \cdot \frac{l}{A} = r_s \cdot \frac{l}{b}
wobei b die Breite is.

Davon kommt man dann auf
R=\frac{1}{q \cdot n \cdot \mu} \cdot \frac{l}{A}

bisschen verwirrend wegen b und d aber habs einfach mal ausm Hefter rausgeschrieben ;)

lguenther
Beiträge: 54
Registriert: 25.05.2008 15:01
Name: Ludwig
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DD

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von lguenther » 31.07.2010 14:58

Im Prinzip kann man die gleichung für den widerstand auch aus der Transportgleichung ableiten. Sind aber auch nur drauf gekommen, weil wir schon wussten was rauskommen soll...

Benutzeravatar
Scipio
Beiträge: 50
Registriert: 10.12.2008 13:20
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von Scipio » 31.07.2010 17:48

Hat jemand ne Idee für Aufgabe 3.b der Probeklausur von 09?

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [ME] Probeklausur SS2009

Beitrag von Robsen » 31.07.2010 19:00

R=(Ue-Uz)/Iz
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Antworten

Zurück zu „4. Semester: Diskussionen“