Seite 1 von 1

[AT] Klausurvorbereitung-offener Regelkreis

Verfasst: 29.07.2010 10:29
von Mietzekatze<3
Mal ne Anmerkung zum offenen Regelkreis, dass das Problem im Skript nicht gut beschrieben ist,
wenn ein Regelkreis aus einem regler und einer rückführung mit messglied besteht, ist der offene regelkreis das, wenn man den Regelkreis bei dem ende der rückführung auftrennt, und dann sozusagen den regler und das messgleid in reihe betrachtet werden,
bisher hatten wir immer das messglied einfach weggelassen ... was natürlich falsch ist
viel erfolg morgen bei der Klausur

Re: [AT] Klausurvorbereitung-offener Regelkreis

Verfasst: 29.07.2010 10:36
von TFWalther
Ich hatte bei der Aufgabe mit K=5 im Rückführungszweig das Gefühl, dass dies hier weggelassen wurde, während ein PT1-Glied auf die von dir beschriebene Weise beachtet wurde . . .

Re: [AT] Klausurvorbereitung-offener Regelkreis

Verfasst: 29.07.2010 12:20
von Mietzekatze<3
jeztz stellt sich mir noch die frage wie es dann bei einem kaskadenregelkreis aussieht

Re: [AT] Klausurvorbereitung-offener Regelkreis

Verfasst: 29.07.2010 13:07
von TFWalther
Genauso, zuerst für den innersten Kreis, den man dann als komplette Übertragungsfunktion in den äußeren miteinbinden kann. Für diesen kann man die nächste Überprüfung durchführen.

Re: [AT] Klausurvorbereitung-offener Regelkreis

Verfasst: 29.07.2010 13:30
von FSW
s. Aufg. 32