Seite 1 von 1

[ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 13:43
von Locutus
wollen wir vlt. mal aufgrund der informationen, die wir so aus konsultation und co. haben, evaluieren, was so alles an aufgaben in der klausur aller wahrscheinlichkeit nach dran kommen wird und vor allem auch, was für formeln aller wahrscheinlichkeit nach benötigt werden werden?

wenn ich mir so die mitschrift aus der konsultation ansehe, dann fällt mir dabei auf, dass der Prof. blawid auf der MOSFET-Sättigung mit der Kanallängenmodulation rumgeritten ist - versteckter hinweis, dass eine aufgabe wie die aus der Klausur SS09 - 3d dran kommen wird?
auch hat er einiges über die Charakteristischen Frequenzen verloren - war das wirklich nur weil einer gefragt hatte nach genau diesen frequenzen od. wird das vlt. auch klausur-bestandteil in ausgedehnter form?
ansonsten noch zur Diode das Id (ich hab bei mir zwei formeln stehen, bei der einen steht flussrichtung dran, ich weis aber grad nicht mehr genau, wieso da 2 verschiedene formeln an der tafel standen. o.O), deltaQd und deltaQj sowie Cd und noch ein paar dinge zu parametern.
zum BJT: den Transitstrom It, Was zum vorwärtsaktivbetrieb, zu Ic und Ib (jeweils zwo formeln, die eine ist glaub ich jeweils in nem arbeitspunkt? .-.) und wieder ein paar dinge zu parametern.

was könnten wir hierraus jetzt so alles schönes bezüglich "was an aufgaben wohl dran kommen wird" und "was an formeln auf jeden fall gekonnt werden muss" ableiten? irgendwo würde ich mal halb davon ausgehen, dass man recht gut durch die klausur kommen dürfte, wenn man all die formeln, die er in der konsultation an die tafel u. über den ohp an geschmissen hat, kennt und auch anwenden kann (plus natürlich die formeln aus der gegebenen formelsammlung). geht da wer mit? oder gibts selbst bei den zusammengefassten formeln noch die ein oder andere, die man trotzdem nicht können muss?

Re: [ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 13:48
von TFWalther
Ich fand er hatte bemerkt, dass es beim pn-Übergang zum berechnen der Diffusionskapazität "sone Zeiten gäbe" erinnern sie sich . . . Wer weiß?

Re: [ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 13:54
von Locutus
du meinst das
C_d =\frac{\tau_p}{2} \cdot G

wobei C_d und G jeweils noch gestrichen sind?


(bzw. auch die Transitzeit tau_t?)

Re: [ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 14:05
von rocky
Locutus hat geschrieben:irgendwo würde ich mal halb davon ausgehen, dass man recht gut durch die klausur kommen dürfte, wenn man all die formeln, die er in der konsultation an die tafel u. über den ohp an geschmissen hat, kennt und auch anwenden kann (plus natürlich die formeln aus der gegebenen formelsammlung).
könnte evtl jemand die formeln aus der konsultation einscannen und hier reinstellen? ich konnte damals nicht zur konsultation.

Re: [ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 14:38
von Locutus
im anhang mal das, was ich in der konsultation so mitgeschrieben hab - ich hoff mal, dass es einigermaßen lesbar ist.

Re: [ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 15:23
von rocky
Dankeschön!

Re: [ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 15:35
von Majestic12
wenn ich ein aus meinen beiden Versuchen gelernt habe, dann, das "dass man recht gut durch die klausur kommen dürfte," irgendwie scheiße funktioniert ^^

naja, in der Wdh-Klausur im WS09/10 kamen sehr ähnliche Sachen dran, wie in den vorhandenen Klausuren

hier mal, das, was ich mir dierekt nach meiner Klausur-Einsicht aufgeschrieben hab, an stichpunkten, die ich nicht so gut konnte, und daher noch lernen muste:

Ohmscher Widerstand (integriert)
Dioden (Strom-Spannungs-Kennlinien)
Schaltungen: Stromrichtungen!!!
Betriebsbereiche
Unterschiede (Transistor-Arten, Dioden-Arten)
Welche Spannung wann, wo und warum!!
KS-ESB
GS-ESB
Beschaltungen (Emiterschaltung...)

vielleicht hilfts jemandem etwas weiter :)

ich denke, wenn man alle vorhandenen Klausuren im Schlaf kann, sollte es kein Problem werden ;)

Re: [ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 15:57
von rocky
weiß einer wieviel prozent wir brauchen?

Re: [ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 16:25
von kelden
50% und es gibt keine folge fehler

Re: [ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 16:30
von Majestic12
kelden hat geschrieben:50% und es gibt keine folge fehler
und 49,5 Pkt. sind nicht bestanden (es gab bisher immer 100 Pkt)

Re: [ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 16:34
von Equinox
seid ihr euch sicher bei der prozentzahl ? ich mein, klar, 50% sind sicher bestanden.
aber bisher wurde doch immer (auch in EBE) mit den benötigten punkten soweit runter gegangen, das rund 30% durchfallen. Mathe z.b. brauchte man letztes semester auch nur rund 30%

Re: [ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 16:36
von Annalein
Wenn du Glück hast und zu viele unter 50% kommen, dann setzen die den Maßstab auf 45% runter...haben die im WS so in BE gemacht.. Aber das mit den Folgefehlern stimmt leider, habe ich am eigenen Leib erfahren -.-

Re: [ME] - Aufgaben- u. Formelevaluation

Verfasst: 02.08.2010 17:00
von Majestic12
Also, 2009 sind ne menge durch gefallen, da is nix runter gegangen von den 50%.
Würde da nich drauf pokern, wie gesagt, ich bin mit 49,5% durchgefallen ;)