Protokolle

Bonra
Beiträge: 13
Registriert: 25.10.2011 06:45
Matrikel: 2010

Re: Protokolle

Beitrag von Bonra » 05.06.2013 18:21

Danke für deine schnelle Antwort!

steini
Beiträge: 12
Registriert: 14.10.2011 14:22
Matrikel: 2011

Re: Protokolle

Beitrag von steini » 18.06.2013 16:26

hätte mal ne kleine anmerkung zum protokoll 3 von hans, aufg 2.5. nur ne kleine einheitenkorrektur:
dort muss stehn mhy = Phy/Ahy = 2,82/Ohm*mx*my = ...sonst geht das mit den einheiten nich auf

AAO
Beiträge: 7
Registriert: 28.10.2011 09:24
Matrikel: Ich bin doch kein Student.

Re: Protokolle

Beitrag von AAO » 22.06.2013 16:18

Hi,
ich habe mal eine Frage bzgl. Versuch 2-2 Aufgabe 4.2.:

Woher weiß man das der Transformator nur eine Längsinduktivität am Eingang hat?
Mir ist das einfach nicht schlüssig, da dazu eigentlich keine spezif. Angaben in der Aufgabenstellung zu finden sind. :?: Vielen Dank für die Hilfe.

vg

Cobe
Beiträge: 105
Registriert: 13.11.2007 15:55
Name: Rene
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden

Re: Protokolle

Beitrag von Cobe » 24.06.2013 17:50

Soweit ich das sehe, ist in der Musterlösung vom Hans (er hat nur eine Längsinduktivität gezeichnet) einfach ein Ersatzschaltbild von nem Trafo.

Wenn man mal ins Skript zu Dynamische Netzwerke schaut, sieht man, dass es 3 verschiedene gibt, welche mathematisch bissel anders sind aber physikalisch dasselbe abbilden.

Hans hat das eben das Ersatzschaltbild mit nur einer Längsindukivität genommen.

Benutzeravatar
paradoXx
Beiträge: 14
Registriert: 17.10.2010 18:27
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Protokolle

Beitrag von paradoXx » 15.07.2013 21:40

Mal ein anderer Ansatz für Aufgabe 3.1 aus Versuch 5, über Dreieck-Stern-Transformation.

Leider nur als Foto, sorry.

edit: fällt mir grad noch auf, I_3 = I_R/2 und I_4 = I_2C, hatte ich wohl nur in der Zeichnung geändert :oops:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
madmaurice
Beiträge: 8
Registriert: 14.10.2011 06:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Protokolle

Beitrag von madmaurice » 11.04.2014 12:21

Kleine Frage zum Protokoll aus dem Versuch 2-1 Experiment 2.1 b)

Wenn Rb konstant ist und ich Ra verkleinere dann müsste nach folgender Überlegung Us zum Einschalten steigen

Ic = U0c / Ra
Ib = Ic / B (für die Grenze zum Einschalten)
Us,ein - Ube0 = Rb * Ib
Us,ein - Ube0 = Rb * Ic /B
Us,ein - Ube0 = Rb * U0c / ( Ra * B )
B * (Us,ein - Ube0) / U0c = Rb / Ra

Ra kleiner -> Us,ein größer
wenn Rb, U0c und B konstant.

Nun steht im Protokoll, dass Us,ein sinkt, wenn Ra sinkt. Hab ich da einen Knick in der Denke?

Benutzeravatar
madmaurice
Beiträge: 8
Registriert: 14.10.2011 06:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Protokolle

Beitrag von madmaurice » 25.05.2014 11:41

FSW hat geschrieben:Anbei von Versuch 5 die 3.1 als Maschenstromanalyse. -ist vllt. leichter verständlich
Deine Widerstandsmatrix stimmt nicht Z23 (R23) müsste R/2 sein und nicht 1/jwC

Luzie
Beiträge: 2
Registriert: 02.11.2012 13:34

Re: Protokolle

Beitrag von Luzie » 29.06.2014 15:12

zu Versuch 2-5, Aufgabe 5.3:
Im Protokoll von Hans Oberlander fehlt, meine ich, bei der ersten Gleichung 1/Rq=... auf der RHS im Zähler ein Quadrat am C1. Das zieht sich bis zum Ende der Seite durch, auf der nächsten Seite ist es dann richtig und auch das Ergebnis müsste stimmen...

aaaaaa
Beiträge: 19
Registriert: 11.02.2014 10:24

Re: Protokolle

Beitrag von aaaaaa » 30.06.2014 08:44

Hallo ich hätte zu ET 2 Versuch 1 die Diagramme der simulierten Schaltungen im pdf Orginal und Scanns unserer zusätzlichen Beschriftungen.
Die Simulation des Ganzen wurde auf Basis der vom Grundlagen Institut bereitgestellten Schaltungsvorlagen in MCap gemacht.
Viel spaß damit!
PS: es wär schön wenn das direkt in die Download-Aufzählung am anfang des threads geschoben werden könnte
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

JoeyMain
Beiträge: 1
Registriert: 26.06.2014 10:13

Re: Protokolle

Beitrag von JoeyMain » 23.04.2015 13:32

Beim Versuch 2/2 aufgabe 2b
wenn man es rechnerisch berechnen soll... was ist bitte die Ti-Rechnung???????

Rums
Beiträge: 150
Registriert: 27.10.2011 21:19

Re: Protokolle

Beitrag von Rums » 23.04.2015 17:33

Früher war alles besser und Studenten durften noch Faul sein:

http://www.amazon.de/Texas-Instruments- ... B00012BF9M

Spinnefarn
Beiträge: 3
Registriert: 16.01.2014 13:12

Re: Protokolle

Beitrag von Spinnefarn » 15.07.2015 18:07

Zu dem Protokoll von Hans Oberlander Versuch 2-5 Experiment 3.1 wurden wir heute von einem Betreuer auf einen Fehler hingewiesen. Dort werden nach der Zweipoltheorie Strom-/ in Spannungsquellen transformiert. An einer Stelle wird dies richtig gemacht, aber vergessen das Schaltzeichen zu ändern. Der Betreuer schaut sich während dem Eingangstest die Vorbereitungsaufgaben an und sucht unter anderem nach diesem Fehler. Hat er einen schlechten Tag könnte er deswegen auch die „betroffene“ Gruppe heim schicken.

Durchdenkt also lieber nocheinmal was ihr hier abschreibt!

thypografie
Beiträge: 8
Registriert: 27.10.2014 22:51

Re: Protokolle

Beitrag von thypografie » 16.06.2016 09:26

Protokoll II-6 Periodische Signale (alt: II-4)

Ist in Aufgabe 1.1 nicht der Fourierkoeffizient a_0 falsch?
Laut Merzinger gilt c0=c_0=a_0/2. Somit ergibt sich a_0=2*U*t_1/T.

hockeyman
Beiträge: 4
Registriert: 20.10.2014 17:16

Re: Protokolle

Beitrag von hockeyman » 22.06.2016 15:13

Bei Praktikum 2 Aufgabe 5.3.
Meiner Meinung nach ein Fehler von der letzten Zeile Seite 24: ... - C_1*R_q*G + ... zu erster Zeile Seite 25 - C_1^2*R_q*G + ... Damit vereinfacht sich die gesamte Formel erheblich, aber man kann doch nicht einfach ein ^2 einbauen. Oder ist es an dieser Stelle egal. Ohne den Einbau des ^2 wird es ziemlich kompliziert zu lösen. Jemand eine Idee?

MechaTUDD2015
Beiträge: 7
Registriert: 10.05.2016 13:32
Studienrichtung: Mechatronik
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

doppel-t-filter

Beitrag von MechaTUDD2015 » 26.05.2017 11:05

ich werfe hier mal noch einen vorschlag der berechnung für die aufgabe 3.1 versuch (neue nummer) 2-3 in die runde.

gefunden hab ich die lösung in:erwin böhmer-rechenübungen zur angewandten Elektronik
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

JoRocky
Beiträge: 3
Registriert: 06.01.2016 19:38
Studienrichtung: Elektrotechnik
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Protokolle

Beitrag von JoRocky » 19.06.2017 12:18

hockeyman hat geschrieben:Bei Praktikum 2 Aufgabe 5.3.
Meiner Meinung nach ein Fehler von der letzten Zeile Seite 24: ... - C_1*R_q*G + ... zu erster Zeile Seite 25 - C_1^2*R_q*G + ... Damit vereinfacht sich die gesamte Formel erheblich, aber man kann doch nicht einfach ein ^2 einbauen. Oder ist es an dieser Stelle egal. Ohne den Einbau des ^2 wird es ziemlich kompliziert zu lösen. Jemand eine Idee?
Bin da auch drüber gestolpert, wenn man ohne das ^2 damit weiter rechnet kommt man beim lösen der p-q-Formel auf C - 1 vor der Wurzel, was nicht richtig sein kann.

Letztendlich hat er nur einen Fehler von weiter oben korrigiert, da er ganz am Anfang bei 1/{R_q} = ... über dem Bruchstrich C_1 stehen hat, was aber C_1^2 sein muss ;)

Alexander K
Beiträge: 1
Registriert: 16.07.2018 19:06

Re: Protokolle

Beitrag von Alexander K » 04.06.2019 08:15

Achtung: Bei Versuch 2/5 nach der neuen Numerierung sollen in der Aufgabe 4 die inversen H Parameter (H') betrachtet werden, nicht mehr H.

Antworten

Zurück zu „Elektrotechnik 2 - Praktikum“