Eingangstests - Topografiesimulation

Antworten
Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Eingangstests - Topografiesimulation

Beitrag von Hans Oberlander » 11.05.2008 23:21

1.) nennen sie die arbeitsrichtungen bei der topografiesimulation
2.) zeichnen sie schematisch die systemstruktur einer solchen simulation
3.) berechnen sie aus P1(x1|y1) mit hilfe der ätzedauer und -rate den resultierenden simulationpunkt P2(x2|y2)
5.) geg: P.a(x.a|y.a) und P.b(x.b|y.b).
ges: berechnung von segmentslänge, wo befindet sich der neue knoten bei einer segmentslängenkriteriumüberschreitung (>1.8*l.soll),
wo die coord des knotens?

lösung:
1.) ausrüstungssimulation und prozesssimulation
2.) siehe grafik abb.2 im vorbereitungsskript
3.) P2(x2|y2) = P1(x1|y1) - R(x1|y1) * t.step
4.) segmentslänge = sqrt ( (x2-x1)² + (y2-y1)²), knoten bei segmentslänge * 0.5, coord: x.knoten = (x1+x2) / 2; y.knoten = (y1+y2)/2


der betreuer fragt euch wirklich löcher in den bauch, aber ist
sehr nett und macht das recht locker, aber eine vorbereitung ist erforderlich!
es kam zu gute, dass wir pet (zumind die ETler soweit ich weiß) hatten, er will halt wissen wie das mit dem fotolack
und so funktioniert (prinzip dahinter). bei uns hat er sich 2 mann aus vieren geschnappt und beide immer 45minuten verhört. =)

wer sich halbwegs das zeugsanschaut, schafft das ding.
linked list und arrays anschaun (funktionweise, aufbau)

Benutzeravatar
FruF
Beiträge: 536
Registriert: 13.10.2006 16:29
Name: The FruF
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: De
Contact:

Re: Eingangstests - Topografiesimulation

Beitrag von FruF » 01.07.2008 18:21

Selber Test
Netter Typ
Bein den Mündlichen Fragen : Ganz easy bleiben und nich zu verklemmt denken =)

FruF
Bild

todeshand
Beiträge: 48
Registriert: 15.08.2007 21:17
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Eingangstests - Topografiesimulation

Beitrag von todeshand » 05.07.2008 18:11

3.7.2008
derselbe eingangstest - darauf legt der betreuer aber nicht so viel wert.
viel wichtiger ist es im kolloquium alles hinzubekommen mit eigenen tafelbildern etc.

Kolloquium:
guckt euch den unterschied zwischen linkedlist und array an
fotolackätzen bei z.B. wikipedia suchen und die zeichnung merken
schleifenproblem angucken und zeichnen können, was passiert

ansonsten stehen die restlichen dinge auch verständlich in der vorbereitung

Benutzeravatar
nerdwuermle
Beiträge: 47
Registriert: 20.09.2007 10:41
Contact:

Re: Eingangstests - Topografiesimulation

Beitrag von nerdwuermle » 19.05.2009 21:21

Hatten heut beim Betreuer Klaus - netter Typ der auch fair bewertet. Der "Eingangstest" am Anfang war der gleiche wie oben und nur Formalität (ist nicht in die Punktzahl eingeflossen). Anschließen mussten wir entweder alleine oder in 2er Teams seinem Fragenbombardement stand halten. Fragen befassten sich u.A. mit ArrayList und LinkedList (Struktur, Speicherschema), Stringalgorithmus (Winkelgeschichte angucken), Segmentlängenkriterium, Fotolackätzen und allgemeinen Grundverständnisfragen z.B. wozu man Simulationen benötigt (Geld sparen, in Realität nicht machbare Sachen simulieren...)
drum'n'bass gigolo goregrind

aizzz
Beiträge: 140
Registriert: 02.10.2007 12:36
Matrikel: 2012

Re: Eingangstests - Topografiesimulation

Beitrag von aizzz » 09.06.2009 14:01

Wie oben. Gleicher Eingangstest, der keinerlei Bedeutung hat. Der dient nur dazu am Anfang die Zeit rum zu kriegen... :) Dann kommt das Kolloquium in Zweiergruppen oder alleine, wie ihr wollt. Da quätscht er einen wirklich mindestens ne halbe Stunde über das Themengebiet aus. Fragen beziehen sich auf das, was nerdwuermle oben schon genannt hat.
Er bewertet fair und ist nett.

Hab mal meine Vorbereitung hochgeladen. Also ich bin damit gut durch das Kolloquium gekommen.
(5/6 Punkte)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

ycb123
Beiträge: 1
Registriert: 10.10.2011 15:05
Matrikel: 2010

Re: Eingangstests - Topografiesimulation

Beitrag von ycb123 » 28.05.2013 19:35

Wir hatten heute unser Praktikum.
Eingangstest gibt es nicht mehr, nur noch das Kolloquium, wo er in 2er Gruppen alle Themen aus der Vorbereitung abfragt. Er bewertet aber sehr großzügig und es muss nichts berechnet werden(nur Formeln wissen).
Die anderen 2 Personen aus der Gruppe bringen in der Zeit das Programm zum laufen und später wird dann getauscht.

Also schaffbar wenn man sich vorher die Vorbereitung durchliest.

juri
Beiträge: 3
Registriert: 21.10.2012 11:01

Re: Eingangstests - Topografiesimulation

Beitrag von juri » 04.06.2014 18:49

Wir hatten diese Woche auch unser Praktikum zur Topo-Simulation.
Wie bereits erwähnt, Eingangstest gab es keinen, es ging gleich mit dem Kolloquium los. Das aber nicht in 2er Teams, sondern alle 4 Gleichzeitig. Kann den Vorschreibern nur zustimmen, ist recht locker, aber wissen sollte man natürlich schon wovon man redet.
Fragen waren alle aus der Vorbereitung, Skript reicht eigentlich völlig aus. PET war auf jeden Fall auch hilfreich.

Das eigentliche Praktikum: Wir konnten uns entscheiden, ob wir in 2er Gruppen oder alle zusammen programmieren wollten, zu lösen war das Segmentlängenkriterium.
Haben uns für letzeres entschieden, mit der Anmerkung des Betreuers, dass es dann für den einzelnen schwieriger ist, sich einzubringen.
Es macht keinen Sinn vorbereiteten Quelltext mitzubringen, die Dateien wurden von ihm auf dem Testrechner eingespielt, er saß auch beim Programmieren 95% der Zeit daneben.

Gruß, Juri

Antworten

Zurück zu „Mikrorechentechnik 2“