Eingangstests - Versuch 2

Antworten
Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2572
Registriert: 19.12.2006 22:22

Eingangstests - Versuch 2

Beitrag von Hans Oberlander »

Eingangstests - Versuch 2
Gegeben ist Schaltung:

Knoten 1: Klemme B, R1, R2
Knoten 2: Klemme A, R3, R4
Knoten 3: R2, R3, Iq-
Knoten 4: R1, R4, Iq+

Mit R1=R2=R3=1kOhm, R4=2,2kOhm, Iq=10mA

1.) ?UL, ?Ri
2.) ?RL für max Leistung an RL (Anpassung!)
3.) aktiver linearer Zweipol: sowohl für einen Lastwiderstand von RL1=100Ohm als auch für RL2=200Ohm wird in beiden Fällen dieselbe Leistung P=30mW umgesetzt. Wie groß ist die Leerlaufspannung des Zweipols?
1. Stellen Sie an einer selbstgewählten Schaltung dar, wie die Berechnung von Netzwerkgrößen mit dem Überlagerungssatz erfolgt.

2.Zeichnen Sie das Schaltbild eines einstellbaren Spannungsteilers (Potentiometer) mit folgenden Werten. Uq=24V, Rpot=1kOhm Bei einer bestimmten Schleiferstellung werden 10V abgegriffen. Auf welchen Wert verändert sich diese Spannung bei Anschluß eines Verbrauchers mit Rv=400Ohm

3. Wie kann man die Werte einer realen Ersatzspannungsquelle eines aktiven Zweipols ermitteln? Zeichnen Sie dazu die Ersatzschaltung und die U-I-Kennlinie des Zweipols

2007/08: Eingangstest massiv verschärft, fast die Hälfte der Teilnehmer hatte ne 5!! dran kam etwas in der Art Vorbereitungsaufgabe 3 und 4, Überlagerungssatz mit 2 Spannungsquellen+Leistung
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gurge
Beiträge: 2
Registriert: 13.11.2006 13:33
Matrikel: 2012

Re: Eingangstests - Versuch 2

Beitrag von Gurge »

°
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Jerry
Beiträge: 2
Registriert: 11.09.2007 20:25

Re: Eingangstests - Versuch 2

Beitrag von Jerry »

Eingangstest EtPrak I/2 vom 18.11.2008

1. U-I-Kennlinie
Eine Batterie hat folgende Kennwerte Uq=4,5V, Ri=2,5Ohm
a) Bestimmen Sie die von der Batterie maximal mögliche erzeugte Leistung.
Welcher Strom fließt in diesem Fall?
b) Welchen Wert muss ein Lastwiderstand Ra bei Leistungsanpassung haben?
Bestimmen Sie für diesen Fall die an Ra umgesetzte Leistung.
Welcher Strom fließt in diesem Fall?
c) Stellen Sie die Kennlinie U = f(I) für die Batterie und den Lastwiderstand dar.
d) Bestimmen Sie den Arbeitspunkt für den Fall, dass an Ra die Leistung Pa = 1W umgesetzt wird.
Kennzeichnen Sie den Arbeitspunkt im Diagramm und markieren sie die umgesetzte Leistung.

2. Spannungsteiler
Gegeben ist folgender Spannungsteiler:
Uq=12V, R1=2kOhm, R2=1kOhm, R3=3kOhm
spannungsteiler.JPG
Bestimmen Sie die Grenzen, in denen sich UAB einstellen lässt.
Bei Leerlauf:
Umin=
Umax=

Nennen Sie zwei Möglichkeiten um den Einstellbereich zu vergrößern.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
malediction
Beiträge: 183
Registriert: 16.05.2008 09:14
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Eingangstests - Versuch 2

Beitrag von malediction »

hier ein eingangstest von frau laudel, der sich - aus mir unerklärlichen gründen - auf der speicherkarte meines handys befunden hat... ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen...
(Homer Simpson)
Benutzeravatar
Rana Sapiens
Beiträge: 39
Registriert: 18.11.2008 13:56
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Eingangstests - Versuch 2

Beitrag von Rana Sapiens »

Wir hatten heute das Praktikum Et1-1.2

Im Eingangstest war die im Anhang befindliche Schaltung gegeben.

Die Aufgaben dazu waren:

1) Uab ohne Rm ausrechnen
(mit Überlagerungssatz, dürfte 10V rauskommen)

2) Uab mit Rm ausrechnen
(Ri bestimmen, Zweipolersatzschaltung= Spannungsquelle und Ri in Reihe, dann dazu Rm in Reihe --> Spannunsteilerregel; dürfte 9V rauskommen)

3) Abweichung in %
(logisch, 10%)

4)Nun soll die Abweichung maximal 1% betragen. Wie groß muss Rm dafür sein?
(Einfach 9,9V statt 9 annehmen --> Widerstand ausrechnen, 27,3k)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Edit2: Ein Kommilitone von mir wusste, an welchen Stellen in meinem Schaltplan die Spannungen der Quellen falsch waren. Nun passt die Schaltung wieder zu meinen Ergebnissen (Mit SolvElec erhalte ich genau die gleichen).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" - Berthold Brecht
http://www.dresden-nazifrei.com
Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Kontaktdaten:

Re: Eingangstests - Versuch 2

Beitrag von Robsen »

Hier wieder eine Zusammenfassung der meisten Aufgaben aus diesem Thread. Mit Skizzen und Lösungen.

Update v3: kleine inhaltliche Änderungen
Update v4: kleine formelle Änderungen
Update v5: weitere formelle Hinweise korrigiert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...
Benutzeravatar
ThatGuy
Beiträge: 538
Registriert: 23.02.2011 11:59
Geschlecht: männlich
Matrikel: 2010

Re: Eingangstests - Versuch 2

Beitrag von ThatGuy »

Eingangstestat zum Versuch I-2 ("Lineare resistive Schaltungen") bei Frau Laudel im WS2011/12.
...einer der leichtesten bisher.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Christian Hufnagel
Beiträge: 3
Registriert: 28.01.2012 13:34
Matrikel: 2010

Re: Eingangstests - Versuch 2

Beitrag von Christian Hufnagel »

Eingangstestat bei Frau Laudel im WS 12/13 zum Versuch 2

1. Aufgabe: Eine Schaltung mit zwei Spannungsquellen inkl. Vorwiderständen R1 und R2, sowie einem Widerstand R3 dazwischen.
Gesucht: a)Beide Teilströme durch R3, sowie der Gesamtstrom durch R3
b)Die Spannungen U1 und U2 über den Widerständen R1 und R2

2. Aufgabe: Ein Spannungsteiler mit 2 Widerständen R1 und Rab und einem parallelen Lastwiderstand Rl. Gesucht: a)Uab im Leerlauffall(unbelasteter Spannungsteiler, Rl=0)
b)Uab im Lastfall(Rl parallel Rab)
walnut
Beiträge: 1
Registriert: 06.01.2014 13:56

Re: Eingangstests - Versuch 2

Beitrag von walnut »

Eingangstestat bei Herrn Tang im WS 13/14 (Versuch 2)

In der ersten Aufgabe war eine Anordung mit vier Klemmen (A,B,C,D) und diversen Widerständen gegeben. Es sollte der Widerstand zwischen den Klemmen A und B sowie der Widerstand zwischen den Klemmen C und D bestimmt werden.

In der zweiten Aufgabe war eine Anordung mit drei Quellen und diversen Widerständen gegeben. Es sollten alle Zweigströme der Anordung mit Hilfe des Überlagerungssatzes oder des Maschenstromverfahrens bestimmt werden.
T6798
Beiträge: 5
Registriert: 05.12.2015 08:25

Re: Eingangstests - Versuch 2

Beitrag von T6798 »

Eingangstest WS16/17

1. Aufgabe
Aufgabe 3.1a) im Skript; eine der drei Schaltungen; ohne Bestimmung I_min und I_max

2. Aufgabe
Überlagerunssatz anwenden
- 2 Quellen
- Anordnung mit Innenwiderstand und Außenwiderstand R_ab (vergleichbar mit Netzwerk Experiment 2)
- jeweils Spannung und Strom in gegebenem Zweig ausrechnen (also 4 Werte)
- Überlagerung (Summe) der Teilergebnisse nicht gefragt
- nur Zahlenwerte
kingtong404
Beiträge: 4
Registriert: 07.10.2017 18:00

Re: Eingangstests - Versuch 2

Beitrag von kingtong404 »

Die Aufgaben im semester 2017-2018 kommen aus dem Protokoll.
Demaece
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2021 20:29
Studienrichtung: Mechatronik
Matrikel: keine Angabe

Re: Eingangstests - Versuch 2

Beitrag von Demaece »

Eingangstest Versuch 2 bei der Frau Laudel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten

Zurück zu „Elektrotechnik 1 - Praktikum“