Eingangstests - DD

Antworten
Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Eingangstests - DD

Beitrag von Hans Oberlander » 14.05.2008 15:04

Eingangstests - DD
(7.12.05) Folgende Fragen heute im Eingangstest:

1. Beschreibe in Worten, wie die statische und die dynamische Messung zur Bestimmung des Torsionsmoduls G abläuft. /2P.
2. Was sagt das Hooksche Gesetz aus? /1P.
3. Dürfen wir bei dem Experiment in den plastischen Bereich des verwendeten Drahtes kommen? Begründung! /2P.
4. Was ist das Masseträgheitsmoment? Definition! Berechnung für axial rotierende Zylinder (ohne axiale Bohrung) /3P.
5. 5. Es wird die Periodendauer T während 50 Perioden gemessen. Zufälliger und systematischer Fehler ist jeweils 0,25s. Wie groß ist der Gesamtfehler? Wie groß ist der absolute Fehler der errechneten Periodendauer?


WS 2007/08 1. Was sagt das Hooksche Gesetz aus? (1P.)
2. Elastizitätskonstanten nennen. Was sagen diese aus? Zusammenhang? (Formel) (4P.)
3. Welche phys. Dimension besitzt G ? 1P.
4. f(x,y)=a \frac{x}{y} + b berechnen Sie den absoluten systematischen Fehler |df| 3P.
1. Wie ist das Drehmoment definiert (allgemein) und in welche Richtung zeigt es? 1P
2. Was ist der Unterschied zwischen plastischer und elastischer Verformung? 1P
3. Wie lautet das Hooksche Gesetz? 1P
4. Zeichnen Sie das Spannungs-Dehnungs-Diagramm, markieren Sie markante Punkte und erklären Sie, was mit dem Material geschieht. 4P
5. Zeichnen Sie in das Diagramm aus 4. die Kurve eines leichter verformbaren Materials. 1P
6. Berechnen Sie den absoluten und relativen Fehler der Funktion f(x,y)=a*(x^3)sqrt(y^7+c)

Zum Praktikum musste das Schubmodul G von einem Draht mit der statischen (Drillung) und der dynamischen Methode (Drehschwingung) bestimmt werden, wobei aus jeder Gruppe einer der beiden eine Aufgabe bearbeiten sollte und die Ergebnisse am Ende verglichen werden mussten.

PA-User
Beiträge: 55
Registriert: 21.05.2008 14:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007

Eingangstests - DD

Beitrag von PA-User » 06.01.2009 17:28

unser Eingangstest vom 06.01.09
Betreuer: Hannah Ziehlke

sinngemäß die Aufgaben:
1. welche Spannungsarten gibt es [Torsions/Schubspannung]
Geltungsbereich im linaren Fall [nur elastische Verformung]
Wie werden sie berechnet [sigma = E*epsilon, tau=G*gamma] (2P)
2. Unterschied plastische/elastische Verfomung (1P)
3. Was wird bei der Dehnung eines Drahtes zusätzlich zur Längenänderung beobachtet? [Querkontraktion,
achtung auch Formel hinschreiben] (1P)
4. Wie wird das Massenzträgeheitmoment berechnet? Wie wird es vom Zylinder ermittelt? [J=Integral über r² dm; J= 1/2 m r²] (2P)
5. An einem Kreiszylinder aus Aluminium (d=3 cm) wird ein Gewicht (m=10 kg) gehängt. Wie groß ist die Längenänderung des Kreiszylinders wenn die ursprüngliche Länge l= 1 m ist. Das Elastizitätsmodul von Alu ist 71 GPa (4P)

Ansonsten ist bei dem Versuch die Fehlerrechnung relatv aufwendig, Zeit ist also recht knapp. Sie gab uns ne halber Stunde mehr Zeit, hat das Protokoll aber sehr genau durchgesehen...
Also, Viel Erfolg!

Bubble4056
Beiträge: 18
Registriert: 15.10.2008 16:22

Re: Eingangstests - DD

Beitrag von Bubble4056 » 30.11.2009 08:21

Jahrgang WS09/10

Frage 1: Welche elastischen Konstanten gibt es und wie viele braucht man, um alle zu kennen?

Frage 2: Beschreibe die dynamische Methode (u.a. mit Formeln)!

Frage 3: Berechne das Massenträgheitsmoment eines Zylinders (Masse und Radius sind glaub ich gegeben).

Frage 4:
2 Formeln partiell nach je einer Variablen ableiten...

saschihase
Beiträge: 38
Registriert: 30.10.2009 18:45

Re: Eingangstests - DD

Beitrag von saschihase » 07.12.2010 17:56

Heute im WS 10/11 bei C.Schmidt:
1. 2 Punktmassen (jeweils Masse m) sind durch eine massenlose Verbindungsstange der Länge L starr miteinander verbunden. Geben Sie das Trägheitsmoment an. (3P)

2. Wie lautet die Aufgabenstellung für diesen Versuch? 2P *g*

3. Was sagt das Hookesche Gesetz aus? 2P

4. Wie lautet der Fehler für G= (Formel siehe Anltg.) 3P

Antworten

Zurück zu „Physik - Praktikum“