Eingangstests - RO

Antworten
Benutzeravatar
mono
Beiträge: 17
Registriert: 13.10.2009 19:03
Name: Mono
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2009
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden

Eingangstests - RO

Beitrag von mono » 10.11.2010 11:33

Hallo,

ich werfe mal den ersten Stein. Hier ist der Vortest zum Versuch Rotation, von Dr. Kolkovsky. Der Wortlaut ist sinngemäß übernommen.
Als allgemeiner Hinweis zum Praktikum, die Zeit ist echt knapp. Wir haben, trotz guter Vorbereitung, gandenlos überzogen. Die Messungen dauern ca. 90 Minuten (180 Messungen á ca. 30 Sekunden). Dann hat man aber noch nichts gerechnet und noch nichts geschrieben. Also könnt ihr den Nachmittag schonmal mit einplanen.
Außerdem sollte man sich mit der grafischen Regressionsanalyse befassen und evtl. einen TR mitbringen, der sowas wie Excel, oder Listenverarbeitung beherrscht. Man soll aus den Messwerten eine Regressionsgerade bilden und wenn man alle Summenformeln per Hand eingibt, braucht man Ewigkeiten.

Soviel erstmal zum Versuch,

viel Erfolg

Mono
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man ist kein Genie, nur weil man Fragen stellt die keiner beantworten kann.
-Mono

Benutzeravatar
laces
Beiträge: 121
Registriert: 13.10.2009 12:58
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2009
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden

Re: Eingangstests - RO

Beitrag von laces » 29.11.2010 21:09

wir hatten bei dr. escher und es waren folgende dinge gefragt:

- Drehwinkel-Zeit-Gesetz -> 2x intergrieren aus Grundgesetz der rotation + bahngeschwindigkeit
- Bestimmen des Trägheitsmomentes einer Zylinderscheibe( dm = roh dV = roh 2pi*r*h dr)
Ergebnis: J=1/2mR²
- Steinerscher Satz anwenden -> J= Ja + mr² (J, Ja gegeben, m von zusatzmasse auch gegeben -> r ausrechen)
- Tabelle mit verschieden Zuständen eines Zylinders gegeben. ankreuzen, ob J größer oder kleiner wird (bei z.B. Vergrößerung der Höhe oder vergrößerung des radius oder verändern der drehachse)

alles aus erinnerung, vllt hilfts ja weiter

viele sind bei dem trägheitsmoment der zylinderscheibe hängen geblieben, wichtig: dm ersetzen und intergrieren

Antworten

Zurück zu „Physik - Praktikum“