Ti89 unter Linux

Antworten
Benutzeravatar
RoKi0815
Beiträge: 229
Registriert: 28.01.2007 11:24
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DoubleD
Contact:

Ti89 unter Linux

Beitrag von RoKi0815 » 26.02.2009 21:03

Hallo Technikfreunde
Habe neuerdings auf meinem kleinen Rechenknecht openSUSE.
Bin noch neu in Linux, finde mich aber ganz gut zurecht (erfolgreich meine NTFS-Partition mit den richtigen Rechten eingebunden und mein Touchpad eingestellt :mrgreen: )
Nur leider schaffe ich es nicht meinen TI-Taschenrechner mit Linux zu verbinden.
Hardware: TI-89, Silverlink-USB-Kabel (hier im Forum erworben ;) ), Rechenknecht
Software: openSUSE 11.1, tilibs2, tiusb, tilp

Problem, ich schaffe es nicht mal tiusb zu installieren. :x
Nach anfänglichen Schwierigkeiten (glib2, kernelheader nicht vorhanden) schaffte ich es zumindest die tilibs2 zu installieren (libticables, libticalcs, libticonv, libtifiles).

Aber jetzt streikt er bei der Installation von tiusb mit der Fahlermeldung:

Code: Alles auswählen

 sudo make
make -C /lib/modules/`uname -r`/build SUBDIRS=`pwd` modules
make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.27.7-9-obj/i386/pae'
make -C ../../../linux-2.6.27.7-9 O=/usr/src/linux-2.6.27.7-9-obj/i386/pae/. modules
  CC [M]  /home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.o                         
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c:38:27: error: linux/ticable.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c:62: error: ‘TIMAXTIME’ undeclared here (not in a function)          
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c:63: error: size of array ‘type name’ is negative                    
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c: In function ‘tiglusb_open’:                                        
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c:112: error: ‘TIUSB_MINOR’ undeclared (first use in this function)   
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c:112: error: (Each undeclared identifier is reported only once       
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c:112: error: for each function it appears in.)                       
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c: In function ‘tiglusb_ioctl’:                                       
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c:307: error: ‘IOCTL_TIUSB_TIMEOUT’ undeclared (first use in this function)
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c:313: error: ‘IOCTL_TIUSB_RESET_DEVICE’ undeclared (first use in this function)
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c:317: error: ‘IOCTL_TIUSB_RESET_PIPES’ undeclared (first use in this function)
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c: At top level:
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c:362: error: ‘TIUSB_MINOR’ undeclared here (not in a function)
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c: In function ‘tiglusb_init’:
/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.c:569: error: ‘TIUSB_MAJOR’ undeclared (first use in this function)
make[4]: *** [/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10/tiusb.o] Fehler 1
make[3]: *** [_module_/home/muzel/Treiber/TI/tilibs2/tiusb-1.10] Fehler 2
make[2]: *** [sub-make] Fehler 2
make[1]: *** [all] Fehler 2
make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.27.7-9-obj/i386/pae'
make: *** [tiusb.o] Fehler 2
es scheint so, als ob er die Datei ticables.h nicht findet.
Die ist auch irgendwie nicht in dem Ordner, wo er sucht...

Lösungsvorschläge?
MACINTOSH
Most Applications Crash; If Not, The Operating System Hangs.

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: Ti89 unter Linux

Beitrag von MrGroover » 26.02.2009 21:32

Sag mal, bist du dir sicher, dass das tilp nicht irgendwo in der Paketverwaltung (die findet man irgendwo im Yast, wo genau weiß ich nicht, Suse hab ich zuletzt die 9.1 verwendet, das ist aber Jahre her)? Denn wie ich sehe, wird das mMn direkt mitgeliefert... Ansonsten hab ich das gefunden: http://sourceforge.net/forum/forum.php? ... m_id=58171 Versuchs mal damit...

Benutzeravatar
RoKi0815
Beiträge: 229
Registriert: 28.01.2007 11:24
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DoubleD
Contact:

Re: Ti89 unter Linux

Beitrag von RoKi0815 » 26.02.2009 22:23

:mrgreen: WOW, schnell UND kompetent. :lol:

Dass ich darauf nicht auch gekommen bin. Naja, war mit eines der ersten sachen, die ich probiert hab. Da war mir noch nicht bekannt, dass SUSE dermaßen viele Packete schon zur verfügung stellt. :o

Immerhin verlief die Installation fehlerfrei. Frag mich nur, warum das vorher nicht geklappt hat. Wahrscheinlich hat doch noch irgend was gefehlt.

TiLP bekomm ich auch gestartet aber irgendwie erkennt der noch nicht, dass ein Ti angestöpselt ist, obwohl er beim start schreibt (konsole):

Code: Alles auswählen

ticables-INFO: Check for lib-usb support:
ticables-INFO:     usb support: available.
ticables-INFO: Check for lib-usb usability:
ticables-INFO:     usb filesystem (/dev/bus/usb/): mounted
Werd ich mich mal drüber schlau machen.
MACINTOSH
Most Applications Crash; If Not, The Operating System Hangs.

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: Ti89 unter Linux

Beitrag von MrGroover » 26.02.2009 23:34

RoKi0815 hat geschrieben:Frag mich nur, warum das vorher nicht geklappt hat. Wahrscheinlich hat doch noch irgend was gefehlt.
Installationsanweisung auch befolgt? Normal läuft vor nem make ein configure... Und normal wird auch das make nicht als root (sudo) gemacht, sondern als normaler Nutzer und nur das abschließende make install dann als root, damit die Dateien auch an die richtigen Stellen kopiert/verschoben werden können...

Ansonsten, tilp muss evtl. noch beigebracht werden, dass es nen TR am USB zu suchen hat?

Benutzeravatar
RoKi0815
Beiträge: 229
Registriert: 28.01.2007 11:24
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DoubleD
Contact:

Re: Ti89 unter Linux

Beitrag von RoKi0815 » 27.02.2009 09:51

Irgendwie scheinen die Module tipar, tiser, tiglusb nicht geladen zu sein.
Wenn ich eines von ihnen mit modprobe [modulname] laden will, kommt ne Meldung:"[modulname] nicht gefunden".
Hmm...

Das schlimmste daran ist ja, dass die meisten es auf Linux schieben :x
Die werden schon noch sehen! :twisted:

Hab jetzt erstmal die Module in die modprobe.conf.local Datei geschrieben, damit sie beim Syastemstart geladen werden, auch wenn die dann wahrscheinlich auch nicht gefunden werden.
Weißt du zufällig, wie ich kontrollieren kann, ob die Module überhaupt existieren und wenn ja, wo?

Ach mist, wieso hab ich keinen Seriellen Port mehr am Laptop.

PS: Die Installationsanweisung hatte ich befolgt, auch wenn ich durch dich erst gemerkt hab, dass bei tiusb make ohne sudo steht. :?
MACINTOSH
Most Applications Crash; If Not, The Operating System Hangs.

Tommes
Beiträge: 255
Registriert: 17.10.2005 19:03
Name: Thomas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Ti89 unter Linux

Beitrag von Tommes » 27.02.2009 11:24

also wenn bei modprobe das modul nicht gefunden wird, dann ist es meist auch nicht ordungsgemäß installiert.
modprobe sucht automatisch im richtigen ordner für deinen kernel nach dem modul. Bist du sicher das du die installationsanweisung bis zum ende befolgt hast? normalerweise müsste das make nicht reichen und du musst noch ein make install mit root rechten ausführen (hat ja McGroover schon geschrieben)

achja und wenn du die module wirklich von hand suchen willst (bringt meistens eh nichts :D ) dann liegen sie meist im ordner /lib, dort dann im unterordner deines kernels im ordner modules, kann auch alles etwas anders sein, ich hab keine suse laufen, kann also nicht genauer sagen wo...

außerdem hatte ich vor nem halben jahr das problem, dass das silverlink noch nicht unter linux unterstützt war, vielleicht war ich auch zu faul tiefer zu suchen, auf jeden fall hatte ich damals aufgeben meinen voyage unter linux zu betreiben :D
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Benutzeravatar
RoKi0815
Beiträge: 229
Registriert: 28.01.2007 11:24
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DoubleD
Contact:

Re: Ti89 unter Linux

Beitrag von RoKi0815 » 27.02.2009 13:38

Ich denke schon, dass alles korrekt installiert ist, da ich das TiLP-RPM-Packet direkt von openSUSE installiert hab. Es steht auch dabei, dass das Silverlink-Kabel unterstützt wird.
TiLP.jpeg
Aber die tiglusb oder tiusb kann ich nicht finden, ergo ist diese nicht installiert, ergo kann das ja gar nicht gehen, ergo, sind wir wieder beim Anfang...

EDIT: Hab jetzt noch die Tilib-Develop-RPMs installiert... weil er ja ein C-Header-File sucht...leider ohne ergebnis, das Modul tiusb schmiert mit der selben Fehlermeldung ab.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MACINTOSH
Most Applications Crash; If Not, The Operating System Hangs.

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: Ti89 unter Linux

Beitrag von MrGroover » 27.02.2009 21:32

Tilp läuft prinzipiell unter Linux, auch mit dem Silverlink und auch schon vor ein oder zwei Jahren, oder noch länger...

Das selbst kompilieren zu wollen ist quatsch, wenn es RPMs gibt... Hast du libticalcs installiert? Im Sourceforge-Forum ist zwar von tilibs die Rede, was es nicht gibt, aber es gibt das libticalcs Paket... Würde mich aber wundern, wenn das nicht automatisch durch die Paketverwaltung installiert wurde, sofern Tilp diesbezüglich ne Abhängigkeit hat. Sofern es keine Anhängigkeit gibt, solltest du das mal noch installieren... Kernel-Module gibts wohl nicht mehr, ich hab jedenfalls keine. Würde mir auch auffallen, wenn bei jedem Kernelupdate auch neue TI-Libs gezogen werden, aber das ist nicht der Fall...

Benutzeravatar
RoKi0815
Beiträge: 229
Registriert: 28.01.2007 11:24
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DoubleD
Contact:

Re: Ti89 unter Linux

Beitrag von RoKi0815 » 28.02.2009 10:40

TiLP hat Abhängigkeiten zu libticables, libticalcs, libtifiles und libticonv. Und diese werden auch unter YAST(Packetmanager) installiert, wenn ich das TiLP-RPM auswähle.
Aber irgendwie funzt es doch nicht so, wie es soll. Hab die Pakete auch noch mal komplett neu installiert (über YAST). Doch bis jetzt keine Veränderung...

Nutzt vielleicht irgendwer das Silverlink mit TiLP unter Linux?
Kann es an suse liegen? Obwohl die RPMs doch extra dafür gemacht sind.
Gibt es alternativen?

Achso, hab mal gesucht und rausgefunden, dass libticables eigentlich volle USB-Unterstützung haben sollte. Also wird die libusb eigentlich nicht benötigt.

Wie bringe ich TiLP bei den Ti über USB zu suchen?
MACINTOSH
Most Applications Crash; If Not, The Operating System Hangs.

Benutzeravatar
RoKi0815
Beiträge: 229
Registriert: 28.01.2007 11:24
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DoubleD
Contact:

Re: Ti89 unter Linux

Beitrag von RoKi0815 » 18.06.2009 17:11

Jaja, hab es gerade eben heute hinbekommen... :D
Das es an sowas kleinem liegt hätt ich nicht gedacht. im grunde konte er gar nicht auf die USB Schittstelle zugreifen, da diese im Ordner /dev/bus/usb liegen und der nur für root beschreibbar ist.
Also fix rechte geändert und schon geht alles seinen Gang. hab 'vorsichtshalber' den ganzen Ordner USB (incl. Uterordnern) mit Schreibrechten für Jedermann versehen.
Kann da irgend was passieren?
Hab aber gemerkt, dass er nach nem neustart die Rechte wieder normal setzt.
Tilp als root auszuführen scheiterte aber irgendwie, das lag aber an dem Befehl, da Tilp als GUI läuft muss man 'kdesu' (unter KDE) statt 'sudo' nehmen, dann startet er normal.

So, da jetzt alles funktioniert mit der Verbindung (hab sogar schon ein Backup gemacht :lol: ) frag ich mich nur noch,wie ich nen neues BS auf den TI bekomme...
Vorschläge?
MACINTOSH
Most Applications Crash; If Not, The Operating System Hangs.

Antworten

Zurück zu „Taschenrechner“