RST 6. Übung

Antworten
käpptn
Beiträge: 16
Registriert: 03.11.2012 09:58

RST 6. Übung

Beitrag von käpptn » 11.02.2013 19:51

N'Abend!

Ich habe gerade versucht, von der 6. Übung die 2. Aufgabe zu rechnen.
Leider komme ich nicht weiter als b) und bleibe in der Übungslösung an dieser Gleichung hängen:

grad FP + gradHP + 2 = m + 4.

Kann mir einer bitte erklären woher man diese Gleichung bekommt?
Angeblich entspricht die linke Seite der Anzahl der Freiheitsgrade aber woher kommt die "+2"?
Danke im voraus!

Cobe
Beiträge: 105
Registriert: 13.11.2007 15:55
Name: Rene
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden

Re: RST 6. Übung

Beitrag von Cobe » 12.02.2013 10:59

Also du hast ein Polonom 3. Grades:

x^3+x^2+x^1+x^0

Damit hast du nicht nur 3 Freiheitsgrade sondern 4, da x^0 auch ein Freiheitsgrad ist.

Allgemein: Polynom n. Grad --> n+1 Freiheitsgrade

Hier in deiner Aufgabe hast du 2 Polynome --> n. Grad + m. Grad --> (n+1) + (m+1) Freiheitsgrade = n + m + 2

Das sollte dir hoffentlich helfen.

Hab mir kurz die Übung angeschaut.

Das m + 4 kommt daher, dass du rechts ein Polynom B(s) hast mit dem Grad m und das Polynom (s+3)^3 mit dem Freiheitsgrad 4.

So der Sinn an diesem Reglerentwurf ist, dass du die linken Freiheitsgrade mit dem rechten Seite kompensieren sollst.

Darum muss eben FG_Links = FG_Rechts --> Jetzt kannst du dir selber dein m ausrechnen und weißt wie dein Polynom B(s) aussehen muss.

käpptn
Beiträge: 16
Registriert: 03.11.2012 09:58

Re: RST 6. Übung

Beitrag von käpptn » 12.02.2013 14:38

Hallo cobe!

Danke für deine ausführliche Erklärung! Hat mir sehr geholfen!

Antworten

Zurück zu „Hauptstudium: Diskussionen zur Mechatronik“