Elektronikprüfungen Einspruch

Antworten
borni86
Beiträge: 5
Registriert: 21.05.2008 17:54

Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von borni86 » 30.04.2010 14:36

Es gibt die Möglichkeit, Einspruch gegen die letzten beiden Prüfungen im Fach Elektronik für Mechatroniker zu erheben. Aufgrund des §7 Absatz (2) unserer Prüfungsordnung sind Multiple-Choice-Aufgaben in der Regel ausgeschlossen. Man könnte den Prüfungsausschuss auf jeden Fall mal drauf aufmerksam machen.
So oder so ähnlich wie ichs formuliert hab, könnte mans schreiben. Je mehr Einsprüche es gibt, je höher die Wirkung. Macht natürlich nur für Durchfaller Sinn ;) .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von Hans Oberlander » 30.04.2010 17:02

Es handelt sich um eine Teilaufgabe einer Klausur. Nicht um die ganze Klausur selber. Außerdem steht da noch ein bisschen mehr in der DPO als der halbe Satz den du hinzufügst. Du interpretierst ihn anscheinend falsch. Wird wohl nichts. Von daher lieber an die eigene Nase fassen. Und ja, ich weiss wie beschissen die Elektronik oder ME oder EBE Prüfungen sind.

Backe
Beiträge: 26
Registriert: 02.12.2005 20:23
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von Backe » 01.05.2010 13:30

Hey,

da wirst du bestimmt keine Chance haben. Das war so wie du es geschrieben hast EINE Aufgabe und nicht die ganze Klausur. Natürlich sind die Elektronikprüfungen nicht so dolle, aber man kann sie durchaus mit überschaubaren Aufwand bestehen. Wird ja wohl kaum ausschließlich an der einen Multiple Choice Aufgabe gelegen haben.

greez B4ck3 :)

borni86
Beiträge: 5
Registriert: 21.05.2008 17:54

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von borni86 » 08.06.2010 10:02

Antrag stattgegeben !!

Benutzeravatar
gummimann
Beiträge: 20
Registriert: 15.10.2007 11:07

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von gummimann » 10.06.2010 02:40

@borni86: ich hatte dir ne PN geschrieben und warte sehnsüchtig auf ne Antwort. :( :D

MfG
gummimann

atzepeng
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2009 21:55

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von atzepeng » 10.06.2010 16:05

Man ihr müsst doch nich so heimlig tun....

Einfach Antrag stellen, dabei sich auf die obige Klausel beziehen und fertig.

Wichtig zu wissen ist - das man alle Prüfungen des letzten Jahres anullieren kann. Also z.b. bei ET Mikroelektronik (den durchgefallen Erstversuch und die erste W) sodass man dann dieses Semester wieder im Erstversuch schreibt. Die innerhalb des Semester (letzte Woche) stattgefundene ("neue") Prüfung soll auch nicht dermaßen schwerer gewesen sein.

Christbaum
Beiträge: 9
Registriert: 03.06.2008 18:10

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von Christbaum » 10.06.2010 17:57

Also, ich war heute auch noch mal beim Prüfungsamt und hab mich vergewissern wollen. Haben mich zwar nicht mit offenen Armen empfangen (hatte ich zumindest das Gefühl), aber mir wurde das Gleiche gesagt, wie oben schon geschrieben:

Antrag stellen an den Prüfungsausschuss -> glücklich sein

Die Wahrscheinlichkeit, dass es klappt ist "sehr groß". Also mit anderen Worten, das Ding läuft!

Bleiben nur noch zwei Dinge zu sagen:

1. :!: :!: :!: Borni, Du bist ein GOTT!!!!! :!: :!: :!:
und
2. Danke für den Aufwand und den Mut der Initiatoren und auch Danke für konstruktive Kommentare à la "Lern eben mehr"! :o


Grüße

atzepeng
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2009 21:55

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von atzepeng » 10.06.2010 18:28

Borni hat das bestimmt nich eingerührt. Das war nen ET-ler der das schon innerhalb der Wintersemesterferien eingerührt hatte, er hatte nur solange bis er nachgeschrieben hatte den Mund gehalten, es ist aber über den Lehrstuhl/Prüfungsamt irgendwie rausgekommen - sodass einige wussten das was im argen lag. Die rechtlichen Schritte waren für die Anullierer aber schon getätigt, sodass es für sie reibungslos war.

etliebhaber
Beiträge: 30
Registriert: 18.06.2008 12:23

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von etliebhaber » 11.06.2010 09:22

... nur so zwischendurch: -

die Multiple Choice Aufgaben waren meiner Meinung nach Punktebringer und an denen lag es bestimmt nicht, wenn man die Klausur(en) nicht schaffte.
Stattdessen eine Rechenaufgabe/Theoriefrage mehr, wäre meiner Note in EBE/ME bestimmt nicht gut gekommen...

Freut euch auf die Arbeit(en) ohne M.C., die wird bestimmt noch eine gewisse "persönliche Note" haben als Dank für die Widersprüche der Studenten.

atzepeng
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2009 21:55

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von atzepeng » 11.06.2010 20:35

Mein Kumpel hat bestanden und wie gesagt soll die Arbeit nicht dermaßen schwieriger gewesen sein... und er hat allein geschrieben (also kann er die persönliche "Note" der Prüfung denke ich beurteilen). Es sollen halt in etwa thematisch die gewohnten Aufgaben gekommen sein - und MC Fragen waren einfach schriftlich zu beantworten. Es geht ja auch nicht darum durch MC durchgefallen zu sein - es geht darum auch mal "zurückzuschießen", denn irgendwann ist das Maß voll - find ich.

Benutzeravatar
Morpheus
Beiträge: 370
Registriert: 31.01.2007 22:12
Name: Tobias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von Morpheus » 12.06.2010 07:10

:lol: als ob es nen unterschied macht, ob du auf dem zettel was ankreuzen musst oder es nun schriftlich beantworten musst.
The honor is still mine.

atzepeng
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2009 21:55

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von atzepeng » 12.06.2010 16:09

Deswegen ist die Klausur ja wie sonst auch, nur mit dem Unterschied das man im neuen Versuch keine vorangegangen Fehlversuche hat.

Darnok
Beiträge: 116
Registriert: 12.01.2008 18:15
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von Darnok » 13.06.2010 08:28

Deswegen ist die Klausur ja wie sonst auch, nur mit dem Unterschied das man im neuen Versuch keine vorangegangen Fehlversuche hat.
Heißt das, dass weiterhin ein Teil der Klausur multiple choice Fragen sind?

atzepeng
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2009 21:55

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von atzepeng » 13.06.2010 11:01

Jo, nur eben zu beantworten in schriftlicher Form.

eleto
Beiträge: 378
Registriert: 10.09.2008 19:41
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von eleto » 15.06.2010 16:40

In den ET Klausuren wurde am Anfang gesagt, dass falls eine Krankschreibung vorliegt, die Klausur nicht gewertet wird oä..

Mich betrifft es bisher glücklicherweise nicht, aber ist das in allen Klausuren so?!

Also wenn einem dummerweise erst nach der "unlösbaren" Klausur klar wird, dass man doch krankgeschrieben war, ist das ganze genullt?
104% der BILD-Leser wollen dass zu Guttenberg weiter als Arzt praktizieren darf.

Benutzeravatar
cornholio
Beiträge: 58
Registriert: 11.07.2008 16:17
Name: Ernst
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von cornholio » 15.06.2010 18:39

eleto hat geschrieben:In den ET Klausuren wurde am Anfang gesagt, dass falls eine Krankschreibung vorliegt, die Klausur nicht gewertet wird oä..
[]
Also wenn einem dummerweise erst nach der "unlösbaren" Klausur klar wird, dass man doch krankgeschrieben war, ist das ganze genullt?
So einfach isses nich. Am Anfang muss immer gefragt werden, ob sich alle in der lage fühlen, die klausur zu schreiben. Bis dahin musste die vorlegen oder dann zum arzt gehen. Wenn du sitzen bleibst gilt das als Antwort.
Angeblich gibts ausnahmen, wenn zwei tage vorher omi gestorben is und dein psychologe dir später attestiert, dass du unter einem unterbewussten trauma oder so leidest.

Bei der sache hier gehts ja darum, dass du gegen die klausur selbst einspruch erhebst, weil sie nicht der prüfungsordnung entspricht und deswegen garnicht in dein diplom reinzählen darf, weil das ja nach deiner Prüdungsordnung ausgestellt wird.
*removed by admin*

eleto
Beiträge: 378
Registriert: 10.09.2008 19:41
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von eleto » 16.06.2010 15:13

Worum es hier geht ist mir schon klar, aber ich dachte das passt zum Thema.

Und wenn ich mich richtig entsinne hieß es sogar "Wenn sich im Nachhinein herausstellen sollte, dass eine Krankschreibung vorlag, kann die Klausur nicht gewertet werden ..."
104% der BILD-Leser wollen dass zu Guttenberg weiter als Arzt praktizieren darf.

Benutzeravatar
Morpheus
Beiträge: 370
Registriert: 31.01.2007 22:12
Name: Tobias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von Morpheus » 18.06.2010 07:13

ich würde es nicht darauf ankommen lassen.
wie cornholio schon sagte, ist die eingangsfrage erstmal maßgebend.
in den meisten fällen weiß man ja ob man nen krankenschein hat oder nicht.
also ich als prüfungsamt/ausschuss würde sowas nicht gelten lassen...überleg mal wo das hinführt. dann holt sich jeder nen krankenschein vor den klausuren (meinetwegem vom zahnarzt oder so), schreibt die mit trotz der frage am anfang und wenn ihm das ergebnis nicht gefällt, annuliert er sie.
The honor is still mine.

eleto
Beiträge: 378
Registriert: 10.09.2008 19:41
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von eleto » 18.06.2010 09:55

Genau, deswegen frage ich ja. Kann mir das so auch nicht vorstellen.
104% der BILD-Leser wollen dass zu Guttenberg weiter als Arzt praktizieren darf.

Benutzeravatar
JanStre
Beiträge: 41
Registriert: 04.06.2008 11:21

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von JanStre » 01.07.2010 01:05

Hiho,

hatte heute Einsicht in die Elektronik-Prüfung. Und ich frag mich echt, warum die Leute hier gegen Multiple-Choice sind - das ist aber mal n ziemlich schneller Schuss ins eigene Bein: der Aufgabenteil ist (insbesondere für unsere ausländischen Mitstudenten) der Teil, wo die meisten ihre Punkte gut geholt haben. Demnächst müssen wir dann ja dank den Einsprüchler auf diesen Aufgabenart verzichten und dann alle Begriffe selbst auch noch auswendig lernen.

Der Schnitt wird damit noch schlechter als er nicht schon zuvor war.
Jammern könn wir wie kein zweites Volk auf der Erde. Diese Perfektion müssen wir natürlich anwenden...

Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Contact:

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von Tingeltangelbob » 01.07.2010 11:34

Und in der Zeit, in der man sich beschwert/Prüfungsordnung studiert/Anträge geschrieben hat, hätte man locker auch schon zwei Themengebiete für die Klausur gelernt...

Naja aber das passt ja zur Gesellschaft... Schuld sind immer die anderen...

Also wenn ich mich an unsere EBE/ME Prüfungen richtig erinner, waren die absolut lösbar. Die Aufgaben entsprachen doch immer fast den Übungsaufgaben?
A pint a day keeps the doctor away.

etliebhaber
Beiträge: 30
Registriert: 18.06.2008 12:23

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von etliebhaber » 01.07.2010 18:05

Das Multiple Choice Fragen bei ME/EBE die Punktebringer waren, schrieb ich bereits zu diesem Thema.
Es gibt definitiv schlimmere Prüfungen und man sollte sich vlt. nicht so sehr in die Wut über eine nicht bestandene Prüfung in ME/EBE vertiefen und rechtliche Lücken als eine Supermacht ansehen , sondern einfach mal anders ans Lernen gehen bzw. einfach mal richtig dafür lernen und va. alte Klausuren üben.

atzepeng
Beiträge: 31
Registriert: 21.10.2009 21:55

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von atzepeng » 02.07.2010 00:50

Man seid ihr Heulsusen...
Ihr wisst schon das die Fragen exakt genauso gestellt werden.... also einfach einmal MC Fragen der alten Klausuren angucken und das wars - da ist nix schwerer oder leichter.
Vorallem ist nirgends hier ein Wort darüber gefallen das MC scheiße ist. Es wurde nur als Aufhänger genutzt gegen den Lehrstuhl/Prüfung vorzugehen und das nicht weil man durchgefallen ist, sondern wie mit einem umgegangen wurde.
.... Memmen

Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Contact:

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von Tingeltangelbob » 02.07.2010 07:59

Es wurde nur als Aufhänger genutzt gegen den Lehrstuhl/Prüfung vorzugehen und das nicht weil man durchgefallen ist, sondern wie mit einem umgegangen wurde.
Glaub ich nicht, wer will denn schon eine bestandene Prüfung annulieren? Dass dieser Lehrstuhl nicht gerade gut mit den Studenten umgeht, ist ja nun auch nichts wirklich neues.
A pint a day keeps the doctor away.

etliebhaber
Beiträge: 30
Registriert: 18.06.2008 12:23

Re: Elektronikprüfungen Einspruch

Beitrag von etliebhaber » 02.07.2010 10:53

..um das Ganze hier mal abzuschließen mit einem guten Rat:

--- Alles Kaputtschlahn ---

Gruß.

Antworten

Zurück zu „Hauptstudium: Diskussionen zur Mechatronik“