LEII - Prüfungsvorbereitung

Antworten
nnv_2511
Beiträge: 88
Registriert: 12.05.2008 15:21

LEII - Prüfungsvorbereitung

Beitrag von nnv_2511 » 19.07.2010 13:05

Hi, ich hab mal ne Frage:

Welche Unterschiede bestehen zwischen IGBT und MOSFET beim harten Ausschaltvorgang? Und was sind Vor- und Nachteile von 1200V-IGBTs und MOSFETs?

vielleicht könnte mir jemand helfen. Vielen Dank im Voraus.

Grüße Nguyen

Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Contact:

Re: LEII - Prüfungsvorbereitung

Beitrag von Tingeltangelbob » 19.07.2010 14:45

IGBT: es gibt einen Tail Current(bedingt durch Ladungsträger, die noch aus den pn-Übergängen entfernt werden müssen), durch den die Ausschaltverluste steigen (Produkt aus U und I)
es ist keine parasitäre Freilaufdiode wie beim Mosfet vorhanden: muss extra hinzugefügt werden, wenn nicht kann das BE durch induktive Spannungsspitzen zerstört werden

1200V IGBT: langsam, hohe Schaltverluste (auch durch Tailcurrent), durch geringens Ube,min geringe Leitverluste
1200V MOSFET: schnell, geringe Schaltverluste, aber hohes Rds,on-->hohe Leitverluste,
A pint a day keeps the doctor away.

nnv_2511
Beiträge: 88
Registriert: 12.05.2008 15:21

Re: LEII - Prüfungsvorbereitung

Beitrag von nnv_2511 » 21.07.2010 22:16

vielen Dank für deine Antwort. Meine weitere Frage:

Welche Komponente eines IGCTs verursacht statistisch mehr als 50% aller auftretenden Fehler?

Welcher Fehler ist eigentlich hier gemeint?

nnv_2511
Beiträge: 88
Registriert: 12.05.2008 15:21

Re: LEII - Prüfungsvorbereitung

Beitrag von nnv_2511 » 23.07.2010 00:55

Frage:

Berechnen Sie den Effektivwert des Netzstromes (Stromwelligkeit vernachlässigen) auf der Sekundärseite des 16,7Hz Trafos, wenn folgendes bekannt ist:

Netzeingangsspannung des 4-QS: UNetz = 1500V (effektiv)
Wirkleistung des Fahrmotors: PWMotor = 1MW
Phasenwinkel des Netzstromes: φ = 5°


Meine Überlegung wäre: P_Motor = U_Netz_eff*I_Netz_eff*cos(φ)
=> I_Netz_eff = P_Motor/(U_Netz_eff*cos(φ))

stimmt das soweit so? Da sonst sind keine weitere Daten mehr bekannt!

Baerwolf
Beiträge: 1
Registriert: 25.05.2008 09:59
Matrikel: 2014

Re: LEII - Prüfungsvorbereitung

Beitrag von Baerwolf » 23.07.2010 10:53

Was sind eigentlich für Hilfsmittel zugelassen? Nur Taschenrechner?

urxijoker
Beiträge: 72
Registriert: 18.05.2008 09:02
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007

Re: LEII - Prüfungsvorbereitung

Beitrag von urxijoker » 23.07.2010 12:32

nnv_2511 hat geschrieben:vielen Dank für deine Antwort. Meine weitere Frage:

Welche Komponente eines IGCTs verursacht statistisch mehr als 50% aller auftretenden Fehler?

Welcher Fehler ist eigentlich hier gemeint?
Ich glaub die Antwort heißt Gate Unit...
Hier mal ne schöne Zusammenfassung...

http://library.abb.com/GLOBAL/SCOT/scot ... %20GER.pdf

Antworten

Zurück zu „Hauptstudium: Diskussionen zur Mechatronik“