TET1 Klausurrekonstruktion 2011

Antworten
Benutzeravatar
Lika
Beiträge: 15
Registriert: 05.07.2008 20:45
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007

TET1 Klausurrekonstruktion 2011

Beitrag von Lika » 05.03.2011 17:15

soo das sind die aufgaben, an die ich mich noch erinnern kann:

1. gegeben war eine geerdete Kugel mit dem Radius a (Mitellpunkt war im Ursprung).
auf der x-Achse waren waren Punktladungen angebracht. eine Q1 im Abstand b von dem Ursprung, die andere Q2 = -2Q1 im Abstand c.
außerdem b= 2a , c= 5a (an die Werte kann ich mich nicht wirklich erinnern)
gesucht: Kraft F , die auf die Punktladung Q1 wirkt

2. eine Kreisscheibe auf der z=0 Ebene mit der ortsabhängigen Flächenladungsdichte pho_F= pho_0 * r²/a²
Elektrische Feldstärke auf der z-Achse berechnen

3. ein Kugelkondensator. Innenelektrode hat Radius a , Außen- den Radius b . Zw. Den Elektroden ist ein Dielektrikum mit epsilon
Elektrisches Potential, Feldstärke und Kapazität berechnen

4. Gegeben: ein Linienstrom I1 entlang der x-Achse, sowie eine dreiecksförmige Leiterschleife in der z=0 Ebene mit dem Strom I2 (eine Seite des Dreieckes :eine gerade bei y=b von –a<=x<=a , die zweite Seite: gerade von P(a,b) bis P(0,c) bzw P(-a,b)bisP(0,c) mit b= 1/3a und c=2/3 a (Werte könnten ggf abweichen)
Die Gegeniduktivität berechnen

5. ein sehr langer z-gerichteter Leiter gegeben. Abmessungen 0<=y<=a , -a<=x<=0 . der Leiter ist durch hochpermeable Materialien in den Ebenen y=0 und y=a abgeschirmt, in die positive x-Richtung offener-Nut .
I= I0*cos(wt) , w=konst, I0-Amplitude ; Leiter hat µ0, k(kappa)
Vektorpotential, magnetische Feldstärke und Stromdichte berechnen.
6. a)geben Sie die Maxwellgleichungen in Diff-form an und auch für homogene, isotrope Medien
b)?? weiß ich nicht mehr
c) Diffusionsgleichung füel magnetische Feldstärke ableiten (für homogene Medien)

an die eine Aufgabe kann ich mich irgendwie nicht mehr Erinnern.
Bei Ergänzungen oder Kritik BITTE MELDEN! =)

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: TET1 Klausurrekonstruktion 2011

Beitrag von Robsen » 05.03.2011 18:58

2. eine Kreisscheibe auf der z=0 Ebene mit der ortsabhängigen Flächenladungsdichte pho_F= pho_0 * r²/a²
Elektrische Feldstärke auf der z-Achse berechnen
für z>0
Radias der Scheibe war natürlich a.
Wobei rho0=die Ladung auf der Außenkante ist.
3. ein Kugelkondensator. Innenelektrode hat Radius a , Außen- den Radius b . Zw. Den Elektroden ist ein Dielektrikum mit epsilon
Elektrisches Potential, Feldstärke und Kapazität berechnen
Außerdem war eine Spannung U zwischen beiden Elektroden gegeben, und gesagt dass die Außenelektrode geerdet war.
5. ein sehr langer z-gerichteter Leiter gegeben. Abmessungen 0<=y<=a , -a<=x<=0 . der Leiter ist durch hochpermeable Materialien in den Ebenen y=0 und y=a abgeschirmt, in die positive x-Richtung offener-Nut .
I= I0*cos(wt) , w=konst, I0-Amplitude ; Leiter hat µ0, k(kappa)
Vektorpotential, magnetische Feldstärke und Stromdichte berechnen.
6. a)geben Sie die Maxwellgleichungen in Diff-form an und auch für homogene, isotrope Medien
b)?? weiß ich nicht mehr
c) Diffusionsgleichung füel magnetische Feldstärke ableiten (für homogene Medien)
das waren 6. und 7.

6b bzw. 7b.:
Es war ein Stoff mit epsilon, my und kappa gegeben, wann ist er homogen, wann isotrop, wann linear
an die eine Aufgabe kann ich mich irgendwie nicht mehr Erinnern.
Bei Ergänzungen oder Kritik BITTE MELDEN! =)
Es sollte das Magnetische Feld im Punkt P(a,a,0) ausgerechnet werden.
Dazu gabs 3 Leiter:
1) von z=oo bis 0 auf der z-Achse mit dem Strom I0, der teilt sich im Ursprung auf x und y Achse auf, zu jeweils I0/2, dort fließt er halt bis x->oo und y->oo weiter.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

switch
Beiträge: 134
Registriert: 26.10.2005 17:51

Re: TET1 Klausurrekonstruktion 2011

Beitrag von switch » 06.03.2011 09:55

5. b)?? weiß ich nicht mehr
Nochmal genauer beschreiben, was ein isotropes, homogenes, lineares Material ist.



Hat noch wer die Punkteverteilung der Aufgaben inne? Waere super.

Benutzeravatar
Lika
Beiträge: 15
Registriert: 05.07.2008 20:45
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2007

Re: TET1 Klausurrekonstruktion 2011

Beitrag von Lika » 06.03.2011 17:20

alles klar, danke schön :)

Antworten

Zurück zu „Hauptstudium: Diskussionen Allgemein“