Eingangstests - Versuch S1 - Türsteuerung

Antworten
mestta10
Beiträge: 7
Registriert: 03.01.2004 18:39
Matrikel: 2012

Eingangstests - Versuch S1 - Türsteuerung

Beitrag von mestta10 » 01.07.2009 18:24

Schriftliches Kolloquium Gruppe A
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Inchiquin
Beiträge: 8
Registriert: 09.01.2007 22:31

Re: Versuch S1 - Türsteuerung

Beitrag von Inchiquin » 08.07.2009 19:01

Schriftliches Kolloquium Gruppe B
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Allradantrieb bedeutet, dass Dein Auto dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt.

Benutzeravatar
AleksL
Beiträge: 50
Registriert: 24.05.2008 13:38
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2007
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Versuch S1 - Türsteuerung

Beitrag von AleksL » 25.04.2011 22:16

Eingangstest zum Versuch "S1 - Geschaftstürsteuerung", soweit ich mich noch erinnern kann:

Wie schon anderswo hier in NA erwähnt (weiß nicht mehr genau wo ich das gelesen hatte) beschäftigt sich der Test mit C. Auf den Entwurf eurer Zustandsmaschine wird dann im Kolloquium gesondert eingegangen.

Fragen waren in etwa:

- wieviele Byte ist ein int lang beim Einsatz eines 16bit-controllers und wie groß ist damit die größtmöglich darstellbare (positive oder unsigned) Zahl
- einge fragen beschäfftigten sich mit dem Datentyp union, dazu gab es einen kleinen quelltext mit der frage, wie die damit erzeugte varriable/stuctur auf dem MC gespeichert wird, also wieviele bits belegt werden.
- es war ein kurzer quelltext gegeben, mit einer schleife, in der ein i inkrementiert wurde, mit sich selbt multipliziert und geprintet wurde. Links neben dem Text sollte man dann die Gültigkeit der jeweiligen variablen markieren (Also, ob eine Zahl "i" z.b. nur innerhalb der schleife definiert ist, oder darüber hinaus...) und in einem Satz noch formuieren, was dieses kurze Programm überhaupt macht.
- die Abb. 6.1 aus der Anleitung war gegeben, einige Felder waren ausradiert (Assembler, compiler, linker), die sollte man dann ausfüllen und 3 gegebene sätze, in denen beschrieben war, was diese 3 programme tun, richtig zuordnen.
- ein automat mit 3 eingängen und 2 ausgängen hat eine situationstabelle mit 10 zeilen zugrunde liegen, ist dieser Automat deterministisch? (so oder so ähnlich, auf jeden fall einfach mal überlegen, ob es bei so-und-so-vielen situationen überhaupt eine eindeutige E/A-Zuordnung geben kann oder nicht, das ist alles)


Das ist so das woran ich mich noch erinnern kann, ihr könnt das gerne noch vervollständigen, es ist nicht viel bringt aber einen überblick über die aufgabenstellungen.
Der Test war hauptsächlich Mulpiple-Choice, und es waren nur 5 von 15 Punken (oder so) nötig zum bestehen.
Schaut euch union und struct an und wie der Übersetzungsvorgang vom C-Code bis zum .mot aussieht und ihr könnt nicht durchfallen (was im übrigen wohl noch niemandem gelungen ist)
Grüße, euer Aleks
-- Hier könnte Ihre Signatur stehen --

Ruben
Beiträge: 3
Registriert: 12.10.2008 21:10

Re: Versuch S1 - Türsteuerung

Beitrag von Ruben » 13.06.2011 13:29

Alle Eingangstests bis zu diesem Beitrag in druckbarer Form
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

123Paul
Beiträge: 2
Registriert: 29.05.2016 09:22

Re: Eingangstests

Beitrag von 123Paul » 01.06.2017 15:47

Hier der Eingangstest S1-Türsteuerung aus dem SoSe17 :D
Es gab 2 Gruppen die sich leicht unterschieden haben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

timbo_207
Beiträge: 4
Registriert: 03.02.2016 07:48

Re: Eingangstests - Versuch S1 - Türsteuerung

Beitrag von timbo_207 » 07.05.2019 15:02

Der Eingangstest dieses Jahr war fast identisch zu dem von 2017. Nur abgewandelte Werte

Antworten

Zurück zu „Ereignisdiskrete Systeme / Steuerung diskreter Prozesse“