Klausuren

Antworten
Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Klausuren

Beitrag von Hans Oberlander » 17.05.2008 17:18

Klausuren
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MACianer
Beiträge: 143
Registriert: 19.07.2005 21:51

Re: Klausuren

Beitrag von MACianer » 20.02.2010 12:51

Hier mal was neueres, auf das es hilft.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
\"Ein Zeichen für die Mittelmäßigkeit des Geistes ist es, immer nur zu rechnen.\" Jean de La Bruyère -

"Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück, denn ich bin die absolut gemeinste Drecksau in diesem verdammten Tal!"

Benutzeravatar
TFWalther
Beiträge: 207
Registriert: 16.11.2008 19:01
Name: Tillmann Walther
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: Klausuren

Beitrag von TFWalther » 22.02.2010 15:33

Lösung für die Klausur WS 2007 ohne Aufgabe 7; Korrektur erwünscht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von TFWalther am 24.02.2010 21:24, insgesamt 5-mal geändert.

phoenixV02
Beiträge: 20
Registriert: 31.01.2009 10:47
Name: Eddy
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Klausuren

Beitrag von phoenixV02 » 24.02.2010 10:29

viewtopic.php?f=36&t=8801&start=0
Disskusion zur Lösung
Having fun with a Vacuum Tube Tesla Coil

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: Klausuren

Beitrag von Robsen » 24.02.2010 14:04

Hier meine Lösung zur Klausur 2007. Abweichend von der obigen!

Achtung: es befinden sich folgende Fehler in der Lösung:
Aufgabe 1.3: R wird geringfügig anders berechnet, siehe Diskussion.
Aufgabe 5.2: Der Strom muss mit Uipc und nicht mit Ur berechnet werden. Die Bemessungsleistung muss aber nicht auf die 410V umgerechnet werden! Nur bei der Heizung, da diese passiv ist.
Aufgabe 6: habe versehentlich mit Pr=12kW und nicht Pr=10kW gerechnet. außerdem gilt die Formel für das errechnete C für eine Kondensatorbatterie in Sternschaltung. Eine Dreieckschaltung, wie hier gefordert, bringt 300% Leistung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Robsen am 24.02.2010 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Core
Beiträge: 41
Registriert: 12.10.2009 13:09
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2009

EET WS2010/11

Beitrag von Core » 24.02.2011 16:15

Erinnerungen Klausur WS2010/2011 EET:
  • 1. Aufgabe: Sicherungsauslegung (0,4s, 10A-Sicherung, aus Grafik I_p ermitteln, Schleifenwiderstand errechnen und dann das nochmal mit dem Messgerät abgleichen)
  • 2. Aufgabe: TT- und TN-C-System (einpoliger Verbraucher, Fehlerströme berechnen, max. Berührungsspannung, Warum kein RCD am TN-C System)
  • 3. Aufgabe: Drehstromtrafo (Nennstrom, Leerlaufstrom, Magnetisierungsstrom, Eisenverluststrom, verschiedene Resistanzen und Reaktanzen, und vieles weitere mehr!)
  • 4. Aufgabe: Asynchronmotor (Drehmoment, Leistung, Drehzahl, Kippmoment, Anlaufmoment, ...)
  • 5. Aufgabe: Leistungselektronik (B2U, B2C, Schaltungen, Ausgansspannungen (grafisch), Mittelwerte der Ausgangsspannungen)
  • 6. Aufgabe: Fragerunde (querbeet)
  • 7. Aufgabe: Berechnungsgrundlagen (tricky Strom und Spannung phasengleich aber 90° gedreht)
  • 8. Aufgabe: Zylinderelektroden (Feldverlauf, E_mittel, E_max, geom. Charakteristik, Schwaiger-Faktor, Schumann-Kurve (E_dh ablesen))
  • 9. Aufgabe: Kondensator Berechnung im geschichten Medium (Luft, PE, Vergleich der TE-Einsetzspannung, Teilkapazitäten, Teilspannungen)
Keine Garantie auf Richtigkeit ;) Schreibt also euren Spicker ausführlicher als ich es getan habe. :idea:
Ich kam die falschen Götter zu enttrohnen.
*** C_8H_{10}N_4O_2 ***

Benutzeravatar
ThatGuy
Beiträge: 537
Registriert: 23.02.2011 11:59
Geschlecht: männlich
Matrikel: 2010

Re: Klausuren

Beitrag von ThatGuy » 12.05.2012 13:28

Aufgaben der Semesterklausur aus dem WS2011/12

[EDIT] Fehler in Aufgabe 11 (Drehstromtransformator) korrigiert. P_K muss natürlich die Kurzschlussleistung sein. Danke an den Hinweisgeber.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von ThatGuy am 14.07.2012 12:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Master
Beiträge: 80
Registriert: 12.02.2012 15:30
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2011

Re: Klausuren

Beitrag von Master » 17.02.2013 22:44

Klausur 2007 - Lösungen:
Ich habe auf Basis des sehr umfangreichen Diskussionsthreads und der vorhandenen Lösungen mal ein PDF mit Lösungen für alle 7 Aufgaben erstellt. Bei den Punkten, bei denen es Uneinigkeit gab, habe ich versucht zu begründen, warum ich so gerechnet habe - ganz besonders bei der 1. Aufgabe, bei der mich keine der vorhandenen Lösungen überzeugt hat. Sicher, ob das alles stimmt bin ich mir nicht. Bei Aufgabe 7 stimmt auf jeden Fall bei der Fragestellung irgendetwas nicht. Die Punktevergabe ist entweder zu hoch oder es fehlen noch Teilaufgaben oder aber noch niemand hier hat verstanden, was man berechnen soll, sodass dahinter doch eine umfangreichere Rechnung stehen mag.
Ich hoffe eine vollständige Lösung ist trotzdem hilfreich.
Bei Verbesserungsvorschlägen bitte melden.

Viel Erfolg!

EDIT
Update 18.02.13: Es handelt sich natürlich bei Aufgabe 1 um eine 10A und nicht 10mA Sicherung! :D Danke für den Hinweis (habe es wohl aus der Aufgabenstellung so übernommen - sorry!)
Update 18.02.13 #2: Aufgabe 4.4 korrigiert für TT- und TNC-System kommen wohl doch verschiedene Werte raus. :D
Update 20.02.13 #2: Aufgabe 4.2&4.3 nochmal geändert, da im Diskussionsthread rumkam, dass der parallele Rl irrelevant ist. So sollte es nun stimmen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Master am 20.02.2013 18:28, insgesamt 6-mal geändert.
- Wir alle sind Spieler im selben Spiel und wir spielen immerzu das gleiche Spiel. 4 gewinnt.
- Exzellenzuni, Exzellenzcluster. Sind wir jetzt auch alle von Haus aus exzellente Studenten? Dann gilt: Lernen adé.
- 1Live-Sektorkind

Rums
Beiträge: 149
Registriert: 27.10.2011 21:19

Re: Klausuren

Beitrag von Rums » 18.02.2013 10:31

Es ist keine 10mA Sicherungskennlinie. Das sind 10A. Evtl verwechselst du da etwas mit dem FI-Schutzschalter. Die sind in den Varianten 10mA und 30mA für Personenschutz zugelassen. Glaub kaum, dass du eine Schmelzsicherung mit nur 10mA verbauen möchtest. Höchstens du bist Sicherheitsfanatiker und nutzt nur eine kleine LED zur Beleuchtung deines Burgfrieds ... ;)

Edit: Stimmt, in der Aufgabe stand tatsächlich 10mA. :o

Benutzeravatar
Master
Beiträge: 80
Registriert: 12.02.2012 15:30
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2011

Re: Klausuren

Beitrag von Master » 19.02.2013 19:45

So...
Nach stundenlanger Rechnerei und Zusammensucherei und Abtipperei, habe ich jetzt eine fast-Komplettlösung zur Klausur 2012 zusammengestellt. Aufgaben 6 bis 9 und 12 sollten richtig sein, da sie 1:1 so in den Übungen drankamen. Tippfehler können natürlich noch drin sein. meine Konzentration hat auch jetzt etwas nachgelassen ;) .

Aber Achtung. Aufgabe 5 mit dem TT-System habe ich jetzt hier anders gelöst wie bei der 2007er Klausur, da ich mir nicht sicher bin, was genau richtig ist. Habe es so wie Robsen bei seiner 2007er-Lösung. Weiß jemand sicher wie es richtig sein muss? Dann gleiche ich es nämlich noch bei beiden Lösungen an.
Des Weiteren habe ich bei 2 Teilaufgaben der Nr. 11 keine Ahnung wie es zu lösen ist. Wenn es jemand weiß, kann er mir bitte mal schreiben, dann ergänze ich das noch und ich bin ein Bisschen schlauer :D

Viel Spaß hiermit und viel Erfolg am Donnerstag euch allen!

EDIT
Update 19.02.13: Aufgabe 1 geändert :D . Danke!
Update 19.02.13 #2: Bei 3.3 habe ich dann mal aus den Beträgen der Ströme die komplexen Ströme gemacht ;)
Update 20.02.13: Kleinere Fehler verbessert und Aufgabe 11 durchgerechnet, wobei mit einige der Werte extrem groß und andere extrem klein vorkommen, also k.A., ob die stimmen. Bei Aufgabe 3.5 habe ich die komplexen Ströme ergänzt, da ich vorher nur den Betrag ausgerechnet hatte.

Update 20.02.13 #2: Wirkungsgrad bei 10. korrigiert; die TT Schaltung verbessert, da der 2. parallele Rl wohl doch rausfliegt. Einheiten bei 3.1 korrigiert.

Update 20.02.13 #3: kleine Ergänzung zur 3.2 um der vollen Aufgabenstellung genüge zu tun.

Update 20.02.13 #4: 10.2 korrigiert!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Master am 20.02.2013 22:57, insgesamt 7-mal geändert.
- Wir alle sind Spieler im selben Spiel und wir spielen immerzu das gleiche Spiel. 4 gewinnt.
- Exzellenzuni, Exzellenzcluster. Sind wir jetzt auch alle von Haus aus exzellente Studenten? Dann gilt: Lernen adé.
- 1Live-Sektorkind

Rums
Beiträge: 149
Registriert: 27.10.2011 21:19

Re: Klausuren

Beitrag von Rums » 19.02.2013 20:30

Also Aufgabe eins ist wirklich nicht richtig. Was willst du denn mit der Berührungsspannung? ;) Sicherungen sind kein Personenschutz!!! Personenschutz ist ein FI-Schutzschalter. Sicherungen sind Überstromschutz! Damit die Ummantelung nicht Schmilzt und die Leiter nicht irgendwas in Brand setzen.

Entscheidend ist die Nennwechselspannung gegen Erde. Die beträgt 230V. Und die Fehlerschleife aus den Widerständen. Diese errechneten 200A sind schon richtig. Es heisst ja nicht umsonst KURZSCHLUSSSTROM berechnen. Der tritt bei einem Kurzschluss auf. Wie gesagt, Kurzschlusstrom bei Kurzschluss. Maximaler Strom in der Leitung. Warum? Weil es der maximale Strom ist und den maximalen Schaden anrichtet.

Um die 0,4s zu erreichen ist demnach eine 20A Sicherung zu verwenden. Die löst zwar schon vor 0,2s aus, das macht aber nichts.
Bei dem falschen 100A Kurzschlußstrom kannst du auch keine 20A Sicherung nutzen um nach 0,4s abzuschalten. Die 20A-Schmelzsicherung fängt nämlich erst bei 100A und 0,4s an zu schmelzen und wäre erst nach 3s durchgeschmolzen.

Jede der Sicherungs-Charakteristiken hat 2 Linien. Bei der ersten Linie passiert nichts. Bei der 2. Linie (weiter nach rechts) garantiert dir die Physik unter nichtrelativistischen Bedingungen oder Betrachtung in Schwarzen Löchern ein "Durchbrennen".

Mal noch ein allgemeines Beispiel zu diesen Sicherungskennlinien:
Sieh dir mal die 10A Charakteristik an: Die 10A Sicherung garantiert dir quasi den Dauerbetrieb unter 10A. Einschaltströme sind meist viel höher. Sagen wir mal du hast einen Einschaltstrom von 60A für 0,2 Sekunden. Du stellst fest, deine Schmelzsicherung Schmilzt nicht. Genau das ist gewollt. Kurzzeitige Einschaltströme sollen möglich sein.
Nun noch etwas anderes: Du belastest deinen Stromkreis dauerhaft zu viel, nämlich mit 20A. Die Sicherung schaut sich das für ne halbe Stunde (200s), bzw 33,34 Minuten an und dann brennt sie durch.

Biber
Beiträge: 4
Registriert: 04.12.2011 18:42
Matrikel: 2010

Re: Klausuren

Beitrag von Biber » 20.02.2013 01:51

Ich mache gerade die Klausur von 2007 und bin etwas verwirrt. Es gibt jetzt hier drei oder mehr Lösungsvorschläge, welche ist denn nun die richtige? Ich bin jetzt bei Aufgabe 2 und ich habe das Gefühl, die vom Master ist bis da hin falsch. Ich konnte mich bis jetzt am ehesten mit der ersten Lösung von TFWalther anfreunden. Der Komplexe Strom sollte meiner Rechnung nach 0,8A+j0,6A betragen. I= U/Z

Wenn man das in dieser Steinmetzform schreibt, U= 100V /_0°
Z= 100ohm /_-36,9°
I= (100V/ 100ohm) /_0°-(-36,9°) = 1A /_36,9° = 0,8A+j0,6A

Kann mir das jemand bestätigen?

Benutzeravatar
Master
Beiträge: 80
Registriert: 12.02.2012 15:30
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2011

Re: Klausuren

Beitrag von Master » 17.05.2013 21:50

Hier mal die Lösungen für die Kontrollfragen. Ich kann nicht garantieren, dass sie stimmen, habe sie auch nicht selbst beantwortet. Vielleicht hilfts trotzdem:

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
- Wir alle sind Spieler im selben Spiel und wir spielen immerzu das gleiche Spiel. 4 gewinnt.
- Exzellenzuni, Exzellenzcluster. Sind wir jetzt auch alle von Haus aus exzellente Studenten? Dann gilt: Lernen adé.
- 1Live-Sektorkind

-XXX-
Beiträge: 5
Registriert: 10.12.2010 13:44

Re: Klausuren

Beitrag von -XXX- » 04.10.2013 19:16

Ich hatte nach der letzten Klausur aufgeschrieben woran ich mich noch erinnern konnte.

Ich hoffe es hilft ein bisschen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

sputeanus
Beiträge: 12
Registriert: 23.11.2014 20:58

Re: Klausuren

Beitrag von sputeanus » 18.02.2016 15:56

Master hat geschrieben:
Update 20.02.13: Kleinere Fehler verbessert und Aufgabe 11 durchgerechnet, wobei mit einige der Werte extrem groß und andere extrem klein vorkommen, also k.A., ob die stimmen.
Es ist eine Sternschaltung. Deswegen ist UStrang = ULL / sqrt (3), das wurde bei 11.2 und 11.3 nicht berücksichtigt.

Außerdem muss man bei 11.5 und 11.6 mit dem Strangstrom rechnen, da die Widerstände und Spulen in Reihe geschaltet sind und sich deswegen die Spannung auf beide aufteilt.

Peter125
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2016 17:42

Re: Klausuren

Beitrag von Peter125 » 15.07.2017 14:26

Ich arbeite gerade die Klausur von 2012 durch und da fiel mir ein Fehler in der Lösung von Aufgabe 3.5 auf. Dort wird zum Schluss der Betrag von S berechnet, die Formel steht zwar auch richtig da, allerdings wird, statt den Werten von P und Q, mit dem Wert von I gerechnet.

FriederSparsbrod
Beiträge: 6
Registriert: 24.10.2016 11:26
Studienrichtung: keine Angabe
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Klausuren

Beitrag von FriederSparsbrod » 28.05.2018 12:34

Während der Vorbereitung auf das Trafo-Praktikum im 4. Semester EET ist mir aufgefallen, dass die Versuchsanweisung eine ziemlich gute Übersicht über alles mögliche zum Trafo darstellt, was man für die Klausur im 3. Semester so braucht.
Im Anhang daher mal besagte Anweisung.

Hoffe, es hilft dem/der Ein/Anderen bei der Vorbereitung!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

FolterKnecht
Beiträge: 2
Registriert: 13.02.2016 16:55

Re: Klausuren

Beitrag von FolterKnecht » 12.07.2019 14:54

Hat wer eine aktuelle Klausur?

Antworten

Zurück zu „Elektroenergietechnik“